Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995016822) ASBESTFREIER ODER VON ANDEREN ANORGANISCHEN FASERIGEN STOFFEN FREIER WEICHSTOFFDICHTUNGSWERKSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/016822 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/004167
Veröffentlichungsdatum: 22.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 15.12.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 30.06.1995
IPC:
C04B 26/00 (2006.01) ,C09K 3/10 (2006.01) ,D21H 13/26 (2006.01) ,F16J 15/10 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
26
Zusammensetzungen von Mörtel, Beton oder Kunststein, die nur organische Bindemittel enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Materialien für Anwendungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Verwendung von Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
10
zum Versiegeln oder Abdichten von Verbindungsstellen oder Deckeln
D Textilien; Papier
21
Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
H
Faserbreimischungen [Pulpen]; ihre Herstellung, soweit nicht von den Unterklassen D21C , D21D116; Imprägnieren oder Beschichten von Papier; Behandlung des fertigen Papiers, soweit nicht von Klasse B31 oder Unterklasse D21G125; Papier, soweit nicht an anderer Stelle vorgesehen
13
Pulpe oder Papier, die synthetische cellulosehaltige oder nicht cellulosehaltige Fasern oder Bahnen bildendes Material enthalten
10
Organische Nicht-Cellulosefasern
20
aus makromolekularen Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
26
Polyamide; Polyimide
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
J
Kolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
15
Abdichtungen, Dichtungen
02
zwischen ruhend aufeinanderliegenden Oberflächen
06
mit zusammengepresstem, festem Dichtungsmittel
10
mit nichtmetallischem Dichtungsmittel
Anmelder:
FRENZELIT-WERKE GMBH & CO. KG [DE/DE]; D-95456 Bad Berneck, DE
Erfinder:
BAUER, Gerhard; DE
EDLICH-WOLFSHÖFER, Fritz; DE
Vertreter:
MÜLLER-BORE & PARTNER; Grafinger Strasse 2 D-81671 München, DE
Prioritätsdaten:
P 43 42 811.815.12.1993DE
Titel (DE) ASBESTFREIER ODER VON ANDEREN ANORGANISCHEN FASERIGEN STOFFEN FREIER WEICHSTOFFDICHTUNGSWERKSTOFF
(EN) SOFT SEALING MATERIAL FREE OF ASBESTOS AND OTHER INORGANIC FIBRES
(FR) MATERIAU EXEMPT D'AMIANTE OU D'AUTRES SUBSTANCES FIBREUSES INORGANIQUES POUR GARNITURE D'ETANCHEITE SOUPLE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen asbestfreien oder von anderen anorganischen faserigen Stoffen freien Weichstoffdichtungswerkstoff in Form von Papieren, Pappen oder Platten, bestehend aus armierungs- und blattbildenden Fasern, Zuschlagstoffen zur Erhöhung der Reibung zwischen den Graphitflocken und organischen Bindemittel, wobei als armierungs- und blattbildende Fasern eine Mischung aus nichtfibrillierten organischen Fasern mit einer Bruchdehnung von $m(f) 5 % (bis 200 °C) mit fibrillierten P-Polyaramidfasern sowie Pudergraphit eingesetzt wird. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Herstellung von asbestfreiem oder von anderen anorganischen faserigen Stoffen freien Weichstoffdichtungswerkstoffen, wobei die armierungs- mit den blattbildenden organischen Fasern, Bindemitteln und Füllstoffen in einem Mischer homogenisiert werden und anschließend das Gemisch mit Wärme und Druck behandelt wird. Die Erfindung betrifft schließlich die Verwendung des vorgennannten Werkstoffes zur Herstellung von asbestfreiem oder von anderen anorganischen faserigen Stoffen freiem Dichtungsmaterial für technische Zwecke, insbesondere für Automobilnebendichtungen, Zylinderkopfdichtungen, Dichtungen im Chemieanlagen- und Kraftwerksbau, Dichtungen im Heizungsbau.
(EN) The invention concerns a soft sealing material, in the form of paper, cardboard or sheets, which is free of asbestos and other inorganic fibres, the sealing material consisting of reinforcement and sheet-forming fibres, fillers to increase the friction between the graphite flakes, plus organic binders, a mixture of non-fibrillated organic fibres with an extension at break (at up to 200 °C) of $m(f) 5 % and fibrillated P-polyaramid fibres plus graphite powder being used as the reinforcement and sheet-forming fibres. The invention also concerns a method of producing such sealing materials, the reinforcement fibres being homogenized with the organic sheet-forming fibres, binders and fillers in a mixer and the mixture subsequently heated under pressure. Finally, the invention concerns the use of such materials in the manufacture of such sealing materials for industrial and commercial purposes, in particular for secondary seals in automobiles, cylinder-head seals, seals in chemical plants and power stations and seals in heating systems.
(FR) L'invention concerne un matériau exempt d'amiante ou d'autres substances fibreuses inorganiques pour garnitures d'étanchéité souples se présentant sous forme de papier, de carton ou de feuilles, réalisé à partir de fibres lamellaires et de fibres d'armature et d'additifs destinés à augmenter la friction entre les flocons de graphite, et de liants organiques. Les fibres lamellaires et les fibres d'armature utilisées sont un mélange de fibres organiques non fibrillaires dont l'allongement à la rupture est inférieur à 5 % (jusqu'à 200 °C) et de fibres de P-polyaramide fibrillaires, ainsi que de poudre de graphite. L'invention concerne en outre un procédé de production de matériaux exempts d'amiante ou d'autres substances fibreuses inorganiques pour garnitures d'étanchéité souples, selon lequel les fibres d'armature conjointement avec les fibres organiques lamellaires, les liants et les charges sont homogénéisés dans un mélangeur, le mélange étant ensuite soumis à un traitement thermique sous pression. Pour finir, l'invention concerne l'utilisation du matériau précité dans la production de matériaux exempts d'amiante ou d'autres substances fibreuses inorganiques pour garnitures d'étanchéité souples, à des fins techniques, notamment pour des garnitures secondaires pour automobiles, des joints de culasse, des éléments d'étanchéité utilisées dans les usines chimiques et lors de la construction de centrales électriques et de la réalisation de systèmes de chauffage.
Designierte Staaten: AU, BR, CA, CN, CZ, HU, JP, KP, KR, PL, RU, SI, SK, UA
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2103150EP0734472US5437920CA2177689DK0734472AU1995013147
PT734472