Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995016597) ANORDNUNG ZUR ÜBERTRAGUNG VON BEWEGUNGEN UND KRÄFTEN ZWISCHEN BAUTEILEN INSBESONDERE VON SCHIENENFAHRZEUGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/016597 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1994/001354
Veröffentlichungsdatum: 22.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 17.11.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 12.07.1995
IPC:
B61F 5/38 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
F
Untergestelle für Schienenfahrzeuge, z.B. Fahrgestellrahmen, Drehgestelle, Anordnungen der Radsätze; Schienenfahrzeuge zum Betrieb auf Gleisen mit verschiedener Spurweite; Einrichtungen zum Verhindern des Entgleisens; Radabdeckungen; Bahnräumer oder dgl.
5
Konstruktive Einzelheiten der Drehgestelle; Verbindungen zwischen Drehgestellen und Fahrgestellrahmen; Anordnungen oder Einrichtungen für die Einstellung oder Ermöglichung der Selbsteinstellung der Radsätze oder Drehgestelle beim Durchfahren von Kurven
38
Einrichtungen zum Steuern oder selbsttätigen Einstellen der Radsätze oder Drehgestelle im Gleisbogen, z.B. seitenverschiebbare Achsen, Schwenkachsen
Anmelder:
ABB DAIMLER-BENZ TRANSPORTATION (DEUTSCHLAND) GMBH [DE/DE]; Am Rathenaupark D-16761 Hennigsdorf, DE (AllExceptUS)
MANNESMANN REXROTH GMBH [DE/DE]; Postfach 340 D-97813 Lohr/Main, DE (AllExceptUS)
FRÖHLICH, Udo [DE/DE]; DE (UsOnly)
JAHN, Steffen [DE/DE]; DE (UsOnly)
SEIDEL, Christian [DE/DE]; DE (UsOnly)
FISCHER, Hermann [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHÄFER, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
FRÖHLICH, Udo; DE
JAHN, Steffen; DE
SEIDEL, Christian; DE
FISCHER, Hermann; DE
SCHÄFER, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
P 43 43 608.016.12.1993DE
Titel (DE) ANORDNUNG ZUR ÜBERTRAGUNG VON BEWEGUNGEN UND KRÄFTEN ZWISCHEN BAUTEILEN INSBESONDERE VON SCHIENENFAHRZEUGEN
(EN) DEVICE FOR THE TRANSMISSION OF MOVEMENTS AND FORCES BETWEEN COMPONENTS, IN PARTICULAR RAIL-VEHICLE COMPONENTS
(FR) SYSTEME DE TRANSMISSION DE MOUVEMENTS ET DE FORCES ENTRE DES COMPOSANTS, NOTAMMENT DES COMPOSANTS DE VEHICULES SUR RAILS
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Anordnung zur Übertragung von Bewegungen und Kräften zwischen Bauteilen insbesondere von Schienenfahrzeugen. Bei Schienenfahrzeugen wie auch bei anderen Fahrzeugen besteht häufig das Problem, bestimmte Relativbewegungen zwischen Bauteilen zuzulassen, andere Relativbewegungen zu unterbinden und/oder Kräfte zwischen diesen Bauteilen auf eine bestimmte Art zu übertragen. Die Erfindung soll eine neuartige Lösung bieten, die hinsichtlich ihres Prinzips universell anwendbar ist, mit geringer Masse und platzsparend zu realisieren ist und sich bei einer Reihe von Anwendungsfällen sehr leicht an sich verändernde Einsatzbedingungen anpassen läßt sowie in bestimmten Anwendungsfällen außerdem die Sicherheit eines Schienenfahrzeugs auch dann gewährleistet, wenn im Fahrbetrieb bestimmte Funktionen der erfindungsgemäßen Anordnung zur Übertragung von Bewegungen und Kräften ausfallen. Die erfindungsgemäße Anordnung besteht im wesentlichen aus an den Bauteilen, die zu bewegen und/oder mit Kräften zu beaufschlagen sind, mindestens paarweise angelenkten druckmittelbeaufschlagten Wirkelementen in Form von Arbeitszylindern mit drei Arbeitskammern, die über Verbindungsleitungen miteinander verbunden sind und in Wirkverbindung stehen, wobei jede von zwei Arbeitskammern jedes Arbeitszylinders mit jeweils einer von zwei Arbeitskammern eines anderen Arbeitszylinders verbunden und die dritte Arbeitskammer jedes Arbeitszylinders mit der dritten Arbeitskammer dieses anderen Arbeitszylinders oder eines weiteren Arbeitszylinders verbunden ist.
(EN) With rail vehicles, as with other types of vehicle, there is often the problem of allowing certain movements between components, preventing other movements and/or ensuring that forces between these components are transmitted in a particular way. The invention offers a new solution to this problem, the principle of which is universally applicable, the device proposed being lightweight and compact in design and very easily adaptable to a series of different application involving varying operating conditions, as well as ensuring in certain applications the safety of the rail vehicle even when certain movement-transmission and force-transmission functions of the device fail during operation. The device proposed consists essentially of elements, in the form of working cylinders, which are acted on by pressurized fluid and are mounted to pivot at least in pairs on the components to be displaced and/or acted on by forces. The working cylinders have three working chambers which are connected to each other by lines to work in conjunction with each other, each of two chambers in each working cylinder being connected to one of two chambers in another cylinder while the third chamber in each cylinder is connected to the third chamber in this other cylinder or in another cylinder.
(FR) Les véhicules sur rails, comme les autres véhicules, posent fréquemment un problème lorsqu'il s'agit de permettre certains mouvements relatifs entre des composants, d'empêcher d'autres mouvements relatifs et/ou de transmettre des forces d'une certaine manière entre ces composants. Le système selon l'invention offre une solution nouvelle, dont le principe est applicable de façon universelle. Ledit système, à la fois léger et compact, peut, dans de nombreux cas d'applications, s'adapter très facilement à différentes conditions d'utilisation. Il permet en outre d'assurer la sécurité d'un véhicule sur rails dans des cas d'applications précis, même lorsque certaines de ses fonctions de transmission de mouvements et de forces présentent des défaillances en service. Ledit système comprend principalement des éléments sous forme de vérins de travail actionnés par un fluide sous pression, montés au moins par deux de façon pivotante sur les composants à déplacer ou à actionner par des forces. Les vérins présentent trois compartiments de travail, reliés entre eux par des conduites appropriées et agissant conjointement. Chacun des deux compartiments de chaque cylindre de travail est relié à l'un des deux compartiments d'un autre cylindre et le troisième compartiment de travail de chaque cylindre est relié au troisième compartiment de cet autre cylindre de travail ou d'un autre cylindre.
Designierte Staaten: CN, CZ, RU, UA, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)