Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995016069) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES GEWEBTEN, FÄLSCHUNGSSICHEREN ETIKETTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/016069 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/003984
Veröffentlichungsdatum: 15.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 01.12.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 06.07.1995
IPC:
D03D 1/00 (2006.01) ,D04D 9/00 (2006.01) ,G09F 3/02 (2006.01)
D Textilien; Papier
03
Weberei
D
Gewebe; Webverfahren; Webmaschinen
1
Gewebe zur Herstellung besonderer Gegenstände
D Textilien; Papier
04
Flechten; Herstellen von Spitzen; Stricken; Posamenten; nichtgewebte Stoffe
D
Posamenten; Zierbänder, Zierstreifen oder Bänder, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Bänder, Borten, Einfassungen, Perlstickereien oder andere dekorative oder zierende Streifen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
G Physik
09
Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
F
Anzeigewesen; Reklamewesen; Zeichen; Etiketten oder Namensschilder; Siegel
3
Etiketten, Anhängezettel oder ähnliche Erkennungs- oder Anzeigeträger; Siegel; Postgebühr- oder ähnliche Marken
02
Raum- oder Bauformen
Anmelder:
DACOR-WEBETIKETTEN DAUSEND GMBH & CO. KG [DE/DE]; Staubenthaler Strasse 20 D-42369 Wuppertal, DE (AllExceptUS)
STEUERNAGEL, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
STEUERNAGEL, Klaus; DE
Vertreter:
MENTZEL, Norbert; Kleiner Werth 34 D-42275 Wuppertal, DE
Prioritätsdaten:
P 43 41 532.606.12.1993DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES GEWEBTEN, FÄLSCHUNGSSICHEREN ETIKETTS
(EN) PROCESS FOR MAKING A WOVEN, FORGERY-PROOF LABEL
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UNE ETIQUETTE TISSEE INFALSIFIABLE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung richtet sich auf ein Verfahren zum Herstellen eines gewebten Etiketts mit Daten auf mindestens einer Etikettseite. Dazu wird zunächst ein Gewebe (15) hergestellt, auf welches die gewünschten Daten des Etiketts gleich beim Weben oder später aufgebracht werden. In den Grenzlinien zwischen diesen mit Daten versehenen längsverlaufenden Gewebezonen wird ein Trennschnitt ausgeführt, der das Breitengewebe in Streifen gliedert, die jeweils ein fortlaufendes Etikettband bilden. Durch Querschnitte wird dann das Etikettband in die Einzeletiketten abgelängt, die dann an einer Ware befestigt werden können. Um ein fälschungssicheres Etikett zu erhalten, wird vorgeschlagen, seine datenfreie Flächenseite mit einer Polymeremulsion (19) gleichmässig zu beschichten. Auf die entstehende Polymerschicht wird durch Druck und Wärme eine Prägefolie (20) mit holographischem Design aufkaschiert. Man erhält dann einen fälschungssicheren Gewebe-Folien-Verbund (30), der schliesslich in die Etikettbänder geschnitten werden kann.
(EN) The invention relates to a process for making a woven label with data on at least one side. To this end, a fabric is first produced to which the data to be shown on the label are applied during weaving or later. A cut is made at the boundaries between these longitudinal fabric regions which divides the fabric with into strips which form a continuous label strip. Said strip is cut off into individual labels which can then be secured to an item. To obtain a forgery-proof label it is proposed to coat its data-less face evenly with a polymer emulsion. A blocking foil with a holographic design is laminated on the polymer layer obtained by pressure and heat. This provides a forgery-proof fabric-foil combination which can finally be cut into strips of labels.
(FR) Un procédé permet de fabriquer une étiquette tissée qui porte des données sur au moins une de ses faces. A cet effet, on produit tout d'abord un tissu sur lequel les données voulues de l'étiquette sont appliquées soit pendant le tissage même soit plus tard. Une ligne de séparation est réalisée dans les lignes de démarcation entre ces zones longitudinales du tissu pourvues de données. Cette ligne de séparation subdivise la largeur de tissu en bandes qui constituent chacune une bande continue d'étiquettes. Les bandes d'étiquettes sont alors tronçonnées en étiquettes individuelles par des coupes transversales. Ces étiquettes peuvent alors être attachées à des marchandises. Afin d'obtenir des étiquettes infalsifiables, une face de l'étiquette exempte de données est uniformément enduite d'une émulsion polymère. Une feuille marquée avec un dessin holographique est contrecollée par pression et par chaleur sur la couche polymère ainsi obtenue. On obtient ainsi un matériau composite infalsifiable constitué d'un tissu et d'une pellicule et qui peut être découpé en bandes continues d'étiquettes.
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)