Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995015450) SPANNVORRICHTUNG FÜR ZUGMITTELTRIEBE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/015450 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/003048
Veröffentlichungsdatum: 08.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 13.09.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 15.05.1995
IPC:
F16C 33/04 (2006.01) ,F16H 57/00 (2012.01) ,F16H 7/12 (2006.01) ,F16H 7/08 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33
Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02
Teile von Gleitlagern
04
Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
57
Allgemeine Einzelheiten von Getrieben
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
7
Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung durch endlose biegsame Übertragungsglieder
08
Vorrichtungen zum Ändern der Spannung der Riemen, Seile oder Ketten
10
durch Verstellen der Welle oder Achse einer Riemenscheibe
12
einer Losscheibe
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
7
Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung durch endlose biegsame Übertragungsglieder
08
Vorrichtungen zum Ändern der Spannung der Riemen, Seile oder Ketten
Anmelder:
INA WÄLZLAGER SCHAEFFLER KG [DE/DE]; D-91072 Herzogenaurach, DE (AllExceptUS)
GRAF, Herbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
STRASSER, Alfred [FR/DE]; DE (UsOnly)
WALTER, Ralf [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GRAF, Herbert; DE
STRASSER, Alfred; DE
WALTER, Ralf; DE
Prioritätsdaten:
P 43 40 865.601.12.1993DE
Titel (DE) SPANNVORRICHTUNG FÜR ZUGMITTELTRIEBE
(EN) TENSIONING DEVICE FOR TENSION DRIVE
(FR) DISPOSITIF DE TENSION POUR TRANSMISSION PAR TENSION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Spannvorrichtung für einen Zugmitteltrieb, umfassend eine Spannrolle, die auf einer Mantelfläche eines Arbeitsexzenters drehbar gelagert ist. Aufgabe der Erfindung ist es, eine die Funktionssicherheit erhöhende, den Bauteileumfang und die Herstellkosten reduzierende Spannvorrichtung zu schaffen. Erfindungsgemäß ist dazu der Arbeitsexzenter (12) unmittelbar auf einem Tragbolzen (18) gelagert und in einem Kontaktbereich (17) zwischen dem Arbeitsexzenter (12) und dem Tragbolzen (18) mittels einer entsprechenden Werkstoffwahl oder Oberflächenbehandlung eine Reibwertminderung erzielbar ist.
(EN) A tensioning device for traction pinions has a tensioning roller rotatively mounted on the outer surface of a working eccentric. The object of the invention is to create a clamping device that is more safe in operation, has smaller components and reduced production costs. For that purpose, the working eccentric (12) is directly mounted on a bearing bolt (18) and the coefficient of friction in the contact area (17) between the working eccentric (12) and the bearing bolt (18) is reduced by an appropriate choice of materials or by a surface treatment.
(FR) Un dispositif de tension pour transmission par tension comprend un galet de tension monté rotatif sur la surface extérieure d'un excentrique de travail. L'objet de l'invention est la création d'un dispositif de tension moins coûteux à produire qui ait un fonctionnement plus sûr et soit constitué de pièces de dimensions réduites. A cet effet, l'excentrique de travail (12) est directement monté sur un axe de support (18) et le coefficient de frottement dans une zone de contact (17) entre l'excentrique de travail (12) et l'axe de support (18) est réduit par un choix adéquat des matériaux ou par un traitement de surface.
Designierte Staaten: DE, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)