Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995014882) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM FÜLLEN DER AUSNEHMUNGEN EINES GEGENSTANDES MIT EINEM IN DER WÄRME FLÜSSIGEN MATERIAL, INSBESONDERE DER AUSNEHMUNGEN VON GLEITLAGERBUCHSEN MIT WACHS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/014882 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/003949
Veröffentlichungsdatum: 01.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 29.11.1994
IPC:
B05C 3/00 (2006.01) ,B05C 3/09 (2006.01) ,B05C 7/04 (2006.01) ,B05D 1/18 (2006.01) ,F16C 33/10 (2006.01) ,F16N 37/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
C
Vorrichtungen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
3
Vorrichtungen, bei denen das Werkstück mit einem Flüssigkeitsvorrat bzw. -bad oder mit einem Vorrat anderen fließfähigen Stoffes in Berührung gebracht wird
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
C
Vorrichtungen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
3
Vorrichtungen, bei denen das Werkstück mit einem Flüssigkeitsvorrat bzw. -bad oder mit einem Vorrat anderen fließfähigen Stoffes in Berührung gebracht wird
02
wobei das Werkstück in die Flüssigkeit oder den anderen fließfähigen Stoff eingetaucht wird
09
zum Behandeln von einzelnen Gegenständen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
C
Vorrichtungen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
7
Vorrichtungen, die besonders zum Aufbringen von Flüssigkeit oder anderem fließfähigem Stoff auf die Innenseiten hohler Werkstücke ausgebildet sind
04
wobei die Flüssigkeit oder der andere fließfähige Stoff durch die Werkstücke fließt oder bewegt wird; wobei die Werkstücke mit Flüssigkeit oder anderem fließfähigem Stoff gefüllt und wieder entleert werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
D
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
1
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen
18
durch Eintauchen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33
Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02
Teile von Gleitlagern
04
Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
06
mit Gleitflächen vorwiegend aus Metall
10
Schmierung, soweit das Lager baulich beeinflusst ist
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
N
Schmierung
37
Umfüllvorrichtungen für Schmiermittel
Anmelder:
HIESL, Gerhard [DE/DE]; DE
Erfinder:
HIESL, Gerhard; DE
Vertreter:
WEITZEL, Wolfgang; Friedenstrasse 10 D-89522 Heidenheim, DE
Prioritätsdaten:
P 43 40 489.829.11.1993DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM FÜLLEN DER AUSNEHMUNGEN EINES GEGENSTANDES MIT EINEM IN DER WÄRME FLÜSSIGEN MATERIAL, INSBESONDERE DER AUSNEHMUNGEN VON GLEITLAGERBUCHSEN MIT WACHS
(EN) PROCESS AND DEVICE FOR FILLING RECESSES IN AN OBJECT WITH A MATERIAL WHICH FLOWS WHEN HEATED, IN PARTICULAR FOR FILLING RECESSES IN FRICTION BEARING BUSHINGS WITH WAX
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF PERMETTANT DE REMPLIR LES CAVITES D'UN OBJET AVEC UN MATERIAU DEVENANT LIQUIDE LORSQU'IL EST CHAUD, NOTAMMENT DE REMPLIR LES CAVITES DE COUSSINETS DE PALIERS LISSES AVEC DE LA CIRE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Füllen der Ausnehmungen eines Gegenstandes mit einem Material, das bei Überschreiten einer bestimmten Temperatur flüssig wird, z.B. mit Wachs, insbesondere zum Füllen der Ausnehmungen von Gleitlagerbuchsen. Die Erfindung ist gekennzeichnet durch die folgenden Merkmale: der Gegenstand wird in ein Bad von flüssigem Material getaucht; die Ausnehmungen werden abgesperrt, solange sich der Gegenstand noch im Tauchbad befindet; der Gegenstand wird aus dem Tauchbad herausgenommen, wobei die Ausnehmungen zunächst abgesperrt bleiben; die Ausnehmungen werden nach Erstarren des darin befindlichen Materiales freigegeben.
(EN) The invention relates to a process for filling recesses in an object with a material which becomes fluid once a specific temperature has been passed, e.g. wax, in particular for filling recesses in friction bearing bushings. The invention is characterized by the following features: the object is dipped in a bath of the liquid material; the recesses are closed off during the time the object remains in the bath; the object is removed from the dipping bath, the recesses remaining closed off for the time being; the recesses are unblocked once the material therein has solidified.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant de remplir les cavités d'un objet avec un matériau qui devient liquide lorsqu'il dépasse une température donnée, par exemple de la cire, notamment de remplir les cavités de coussinets de paliers lisses. L'invention se caractérise en ce que: l'objet est plongé dans un bain de matériau liquide; les cavités sont bouchées tant que l'objet se trouve immergé dans le bain; l'objet est ressorti du bain et les cavités demeurent tout d'abord bouchées; les cavités sont débouchées après durcissement du matériau qu'elles contiennent.
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0681670JPH08506410