Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995014599) SCHIENENGEBUNDENE FÖRDERANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/014599 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/003772
Veröffentlichungsdatum: 01.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 14.11.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 12.06.1995
IPC:
B61B 13/00 (2006.01) ,B61C 13/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
B
Eisenbahnanlagen; Ausrüstung dafür, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13
Andere Eisenbahnanlagen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
C
Lokomotiven; Triebwagen
13
Lokomotiven oder Triebwagen, gekennzeichnet durch ihre Verwendung für besondere Anlagen oder Zwecke
04
für Hochbahnen mit Anschlagschienen
Anmelder:
TELELIFT GMBH [DE/DE]; Siemensstrasse 1 D-82178 Puchheim, DE (AllExceptUS)
HALBIG, Helmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
GSTÖTTMAYER, Werner [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HALBIG, Helmut; DE
GSTÖTTMAYER, Werner; DE
Vertreter:
SCHMAUDER & WANN; Zwängiweg 7 CH-8038 Zürich, CH
Prioritätsdaten:
3507/93-024.11.1993CH
Titel (DE) SCHIENENGEBUNDENE FÖRDERANLAGE
(EN) RAIL MOUNTED TRANSPORT SYSTEM
(FR) INSTALLATION DE TRANSPORT SUR RAILS
Zusammenfassung:
(DE) Die schienengebundene Förderanlage enthält selbstfahrende Behälterförderwagen, die zwischen Stationen zirkulieren. Die Behälterförderwagen enthalten entriegelbare Entlademittel (46, 48, 50). Die als Empfangsstationen ausgebilden Stationen sind mit mindestens einem Halteplatz ausgestattet und weisen Empfangsmittel (26) zur Aufnahme von Fördergut auf. Jeder Halteplatz enthält ein der Länge des Behälterförderwagens entsprechendes Schienenstück (30) mit die Laufräder des Behälterförderwagens seitlich [-förmig umgreifenden Schienenteilen. Das Schienenstück (30) ist zum Entladen des Behälterförderwagens an einer Längsseite um eine Schwenkachse (32) verschwenkbar gelagert und gegen die Entladeseite verschwenkbar.
(EN) A rail mounted transport system has automotive container carriers that circulate between stations. The container carriers have unlockable unloading means (46, 48, 50). The stations designed as receiving stations have at least one stop area and means (26) for receiving the transported goods. Each stop area has a rail section (30) of the same length as the container carrier and with C-shaped rail parts that laterally grip the running wheels of the container carrier. In order to allow the container carrier to be unloaded, the rail section (30) is mounted at one longitudinal side so as to swivel around a swivelling axis (32) and may swivel in the direction of the unloading side.
(FR) Une installation de transport sur rails comprend des chariots automoteurs pour conteneurs qui circulent entre des stations. Les chariots comprennent des déchargeurs déverrouillables (46, 48, 50). Les stations qui forment des stations de réception comprennent au moins une zone d'arrêt et des éléments (26) de réception des matières transportées. Chaque zone d'arrêt comprend un tronçon de rail (30) de même longueur que les chariots, avec des rails en C qui entourent latéralement les roues du chariot. Pour permettre le déchargement du chariot, le tronçon de rail (30) est monté pivotant sur un de ses côtés longitudinaux autour d'un axe de pivotement (32) et peut pivoter dans la direction du côté de déchargement.
Designierte Staaten: AU, CA, CN, JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0729420US5735217CN1135738KR1019960705708AU1995010647