WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995010373) VERFAHREN ZUR WEITERBEHANDLUNG EINES BLECHVERSCHLUSSDECKELS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/010373    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1993/000958
Veröffentlichungsdatum: 20.04.1995 Internationales Anmeldedatum: 08.10.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    04.02.1994    
IPC:
B21D 51/44 (2006.01)
Anmelder: SCHMALBACH-LUBECA AG [DE/DE]; Schmalbachstrasse 1, D-38112 Braunschweig (DE) (For All Designated States Except US).
STRUBE, Lutz [DE/DE]; (DE) (For US Only).
HÖFT, Peter [DE/DE]; (DE) (For US Only).
HEINECKE, Dieter [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: STRUBE, Lutz; (DE).
HÖFT, Peter; (DE).
HEINECKE, Dieter; (DE)
Vertreter: LEONHARD, Reimund; Josephspitalstrasse 7, D-80331 München (DE)
Prioritätsdaten:
Titel (DE) VERFAHREN ZUR WEITERBEHANDLUNG EINES BLECHVERSCHLUSSDECKELS
(EN) SUBSEQUENT WORKING PROCESS FOR A TIN SEALING CAP
(FR) PROCEDE DE FAÇONNAGE ULTERIEUR D'UN COUVERCLE METALLIQUE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es ist ein Verfahren zur Weiterbehandlung eines Verschlußdeckels aus Blech, insbesondere für Getränkedosen, vorgesehen, bei dem ein radial an die Krümmung zwischen Deckelspiegel und Kernnut angrenzender ringförmiger Bereich (20, 24) des Deckelspiegels (10) in einer solchen Weise gequetscht wird, daß aus diesem Streifenbereich Material im wesentlichen radial nach außen durch die sich anschließende Krümmung (11) verdrängt wird, was durch eine keilförmige Neigung (25) radial nach außen und nach oben der von außen auf den Deckelspiegel wirksamen Prägefläche (4 bis 6, 30, 31) erreicht wird.
(EN)A process is disclosed for subsequently working a tin sealing cap, in particular for beverage cans. A ring-shaped area (20, 24) of the top surface (10) of the cap that is radially contiguous to the bend between the top surface of the cap and the core groove is squeezed so that material from this ring-shaped area is pushed outwards through the adjacent bend (11) substantially in the radial direction. For that purpose, a coining surface (4 to 6, 30, 31) is used with a wedge-shaped outward and upward slant (25) that acts from the outside on the top surface of the cap.
(FR)Selon un procédé de façonnage ultérieur d'un couvercle métallique, notamment pour boîtes de boissons, une zone annulaire (20, 24) de la surface supérieure (10) du couvercle adjacente dans le sens radial au coude formé entre la surface supérieure du couvercle et une rainure intérieure est comprimée de façon à repousser radialement le matériau dont est constituée cette bande annulaire sensiblement radialement vers l'extérieur à travers le coude adjacent (11). On utilise à cet effet une surface d'estampage (4 à 6, 30, 31) radialement inclinée en forme de coin (25) vers l'extérieur et vers le haut qui agit de l'extérieur sur la surface supérieure du couvercle.
Designierte Staaten: AU, BG, CA, CZ, FI, GE, HU, JP, KR, NO, PL, RO, RU, SK, UA, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)