WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995010032) VERFAHREN ZUR KLOPFERKENNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/010032    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1994/001142
Veröffentlichungsdatum: 13.04.1995 Internationales Anmeldedatum: 28.09.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    23.02.1995    
IPC:
G01L 23/22 (2006.01)
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20, D-70442 Stuttgart (DE) (For All Designated States Except US).
UNLAND, Stefan [DE/DE]; (DE) (For US Only).
TORNO, Oskar [DE/DE]; (DE) (For US Only).
BOLLIG, Stefan [DE/DE]; (DE) (For US Only).
HAEMING, Werner [DE/DE]; (DE) (For US Only).
ROTHHAAR, Ulrich [DE/DE]; (DE) (For US Only).
SURJADI, Iwan [ID/DE]; (DE) (For US Only).
HILBERT, Wolfgang [DE/DE]; (DE) (For US Only).
SLOBODA, Robert [DE/DE]; (DE) (For US Only).
BAEUERLE, Michael [DE/DE]; (DE) (For US Only).
EDELMANN, Thomas [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: UNLAND, Stefan; (DE).
TORNO, Oskar; (DE).
BOLLIG, Stefan; (DE).
HAEMING, Werner; (DE).
ROTHHAAR, Ulrich; (DE).
SURJADI, Iwan; (DE).
HILBERT, Wolfgang; (DE).
SLOBODA, Robert; (DE).
BAEUERLE, Michael; (DE).
EDELMANN, Thomas; (DE)
Prioritätsdaten:
P 43 33 965.4 05.10.1993 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR KLOPFERKENNUNG
(EN) ENGINE KNOCK DETECTION PROCESS
(FR) PROCEDE DE DETECTION DE CLIQUETIS DU MOTEUR
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es wird ein Verfahren zur Klopferkennung vorgeschlagen, das eine Wichtung bzw. Begrenzung der Klopfschwelle vorsieht. Hierzu wird einerseits ein Normalbereich (NB) des Referenzpegels definiert und bei einer Abweichung von diesem Normalbereich (NB) die Klopfschwelle (KS) mit einem Wichtungsfaktor (WF) kleiner 1 multipliziert und alternativ eine Begrenzung der Klopfschwelle bei Erreichen eines vorgebbaren Grenzwertes bewirkt.
(EN)In an engine knock detection process, the knock threshold is weighted or limited. For that purpose, a normal range (NB) of the reference level is defined and when deviations from said normal range (NB) occur the knock threshold (KS) is multiplied by a weighting factor (WF) smaller than 1, or the knock threshold is limited when a predeterminable threshold value is reached.
(FR)Dans un procédé de détection de cliquetis du moteur, le seuil de cliquetis est pondéré ou limité. A cet effet, on définit une zone normale (NB) du niveau de référence et en cas de d'écart par rapport à cette zone normale (NB), le seuil de cliquetis (KS) est multiplié par un facteur de pondération (WF) inférieur à 1 ou le seuil de cliquetis est limité lorsqu'une valeur limite prédéterminable est atteinte.
Designierte Staaten: JP, KR, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)