WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995006230) NEBELWURFKÖRPER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/006230    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1994/000956
Veröffentlichungsdatum: 02.03.1995 Internationales Anmeldedatum: 22.08.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    27.03.1995    
IPC:
F42B 5/08 (2006.01), F42B 5/155 (2006.01)
Anmelder: NICO-PYROTECHNIK HANNS-JÜRGEN DIEDERICHS GMBH & CO. KG [DE/DE]; Bei der Feuerwerkerei 4, D-22946 Trittau (DE)
Erfinder: LÜBBERS, Thorsten; (DE)
Vertreter: HAFT, Uwe, M.; Hans-Sachs-Strasse 5, D-80469 München (DE)
Prioritätsdaten:
P 43 28 581.3 25.08.1993 DE
Titel (DE) NEBELWURFKÖRPER
(EN) SMOKE PROJECTILE
(FR) OBUS FUMIGENE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Der Nebelwurfkörper (1) weist ein zylindrisches Gehäuse (2) auf, das an der Ober- und Unterseite abgeschlossen ist und eine Wirkladung (3) aufnimmt sowie an der Unterseite mit einem Kontaktkopf (9) versehen ist, der einen Zündsatz (10) zum Zünden und Austreiben der Wirkladung (3) aufnimmt. Um den Austausch einzelner Elemente zu erleichtern und bei einer Entsorgung dieser Elemente zu recyclen, wird vorgeschlagen, an der Unterseite des Gehäuses (2) einen zentrischen Ringflansch (7) vorzusehen, an dem der Kontaktkopf (9) befestigt ist. Dieser weist einen in den Ringflansch (7) eingreifenden Rohrstutzen (8) zur Aufnahme des Zündsatzes (10) auf. Außerdem wird das topfförmige Gehäuse (2) an seiner offenen Oberseite mit einem Schraubdeckel (4) verschlossen, wobei die Wirkladung bevorzugt in einem Wirkkörper (3) aufgenommen ist, so daß der Nebelwurfkörper eine patronierte Munition ist.
(EN)A smoke projectile (1) has a cylindrical housing (2) closed at the top and bottom that contains an active load (3) and is provided at its bottom with a contact head (9) that receives a fuse composition (10) for firing and ejecting the active load (3). In order to make it easier to exchange individual elements and to recycle said elements when they are disposed of, a central ring-shaped flange (7) to which the contact head (9) is secured is provided at the bottom of the housing (2). The contact head (9) has a connecting sleeve (8) engaged in the ring-shaped flange (7) for receiving the fuse composition (10). In addition, the pot-shaped housing (2) is closed at its open top with a screw cap (4). The active load is preferably contained in an active body (3), so that the smoke projectile takes the form of an ammunition cartridge.
(FR)L'invention concerne un obus fumigène (1) qui comprend un boîtier (2) cylindrique dont la face supérieure et la face inférieure sont fermées et qui contient une charge active (3), et dont la face inférieure est pourvue d'une tête de contact (9) qui contient une composition fusante (10) destinée à amorcer et expulser la charge active (3). Afin de simplifier l'échange de pièces individuelles et de pouvoir les recycler lorsqu'elles sont enlevées, il est prévu de disposer sur la face inférieure du boîtier (2), une bride annulaire (7) centrée à laquelle est fixée la tête de contact (9). Cette dernière comporte une tubulure (8) servant à loger la composition fusante (10) et s'engage dans la bride annulaire (7). La face supérieure ouverte du boîtier (2) en forme de pot est en outre fermée au moyen d'un couvercle fileté (4) et la charge active se trouve de préférence dans un corps actif (3), de sorte que l'obus fumigène se présente sous la forme d'une cartouche.
Designierte Staaten: AU, CA, JP, NO.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)