WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995002386) HILFSVORRICHTUNG FÜR BETT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/002386    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1994/000768
Veröffentlichungsdatum: 26.01.1995 Internationales Anmeldedatum: 05.07.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    17.01.1995    
IPC:
A61G 7/00 (2006.01), A61G 7/10 (2006.01)
Anmelder: MENGES, Martin [DE/DE]; (DE)
Erfinder: MENGES, Martin; (DE)
Vertreter: PÜRCKHAUER, Rolf; Postfach 10 09 51, D-57009 Siegen (DE)
Prioritätsdaten:
P 43 23 677.4 15.07.1993 DE
Titel (DE) HILFSVORRICHTUNG FÜR BETT
(EN) AUXILIARY EQUIPMENT FOR A BED
(FR) DISPOSITIF AUXILIAIRE POUR LIT
Zusammenfassung: front page image
(DE)Um ohne körperliche Anstrengung die Lage eines Patienten auf einem Bett zur Vermeidung von Druckstellen (lat. Dekubitus) leicht verändern zu können, ist an den beiden Längsseiten des Bettes je eine nach oben schwenkbare Welle (4a und 4b) oder Klemmvorrichtung vorgesehen. Die Wellen (4a und 4b) wickeln ein über die Matratze (3) gespanntes Tuch (7) auf bzw. ab. Durch abgestimmte Drehbewegung der Wellen (4a und 4b) sowie der Hebel (5a, 6a; 5b, 6b) oder anderweitiger Positionierung einer speziellen Vorrichtung wird die gewünschte Lageänderung des Patienten herbeigeführt.
(EN)In order to enable the position of a patient in a bed to be changed easily, without excessive physical exertion, to avoid decubitus ulcers (bedsores), the invention calls for shafts (4a and 4b) which can be lifted upwards to be disposed one along each side of the bed. Rotation of the shafts (4a and 4b) winds a sheet (7) spread over the mattress (3) round them or unwinds the sheet. The patient is moved into the required position by coordinated rotation of the shafts (4a and 4b) and the shaft-lifting levers (5a, 6a; 5b, 6b) or by relocating another special device.
(FR)Afin de pouvoir changer aisément de position un malade alité sans qu'il ait d'effort à fournir et en évitant les escarres (décubitus latéral), le lit est pourvu, sur ses deux côtés longitudinaux, d'un arbre (4a et 4b) pivotant vers le haut ou d'un dispositif de serrage. Les arbres (4a et 4b) enroulent et déroulent un tissu (7) tendu au-dessus du matelas (3). Le malade est changé de position par rotation coordonnée des arbres (4a et 4b) ainsi que du levier (5a, 6a; 5b, 6b) ou par un autre positionnement d'un dispositif spécial.
Designierte Staaten: AU, CA, JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)