WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995002230) MITTEL ZUR RAUCHSIMULATION FÜR STREULICHTRAUCHMELDER, VERFAHREN ZUM ABGLEICH VON DEREN RAUCHEMPFINDLICHKEIT UND VERWENDUNG DES MITTELS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/002230    Internationale Anmeldenummer    PCT/CH1994/000135
Veröffentlichungsdatum: 19.01.1995 Internationales Anmeldedatum: 28.06.1994
IPC:
G08B 17/107 (2006.01), G08B 29/14 (2006.01)
Anmelder: CERBERUS AG [CH/CH]; CH-8708 Männedorf (CH).
SCHÄPPI, Hans-Peter [CH/CH]; (CH).
HIDBER, Arthur [CH/CH]; (CH)
Erfinder: SCHÄPPI, Hans-Peter; (CH).
HIDBER, Arthur; (CH)
Prioritätsdaten:
2037/93-6 07.07.1993 CH
Titel (DE) MITTEL ZUR RAUCHSIMULATION FÜR STREULICHTRAUCHMELDER, VERFAHREN ZUM ABGLEICH VON DEREN RAUCHEMPFINDLICHKEIT UND VERWENDUNG DES MITTELS
(EN) SMOKE SIMULATOR FOR SCATTERED LIGHT DETECTORS, PROCESS FOR REGULATING THEIR SENSITIVITY TO SMOKE AND USE OF THE SIMULATOR
(FR) SIMULATEUR DE FUMEE POUR DETECTEURS DE FUMEE, PROCEDE DE REGLAGE DE LEUR SENSIBILITE A LA FUMEE ET UTILISATION DU SIMULATEUR
Zusammenfassung: front page image
(DE)Das Rauchsimulationsmittel enthält einen transparenten Körper (5), in welchen Streuzentren (6) für das einfallende Licht eingeschlossen sind. Zum Abgleich von Meldern, die eine Lichtquelle (1), einen Sensor (2), ein vom Licht durchsetztes Messvolumen (3) und eine Auswerteelektronik aufweisen, wird der transparente Körper (5) in einer definierten Stellung in das Messvolumen (3) eingebracht und von der Lichtquelle (1) beleuchtet. Anschliessend wird die Auswerteelektronik auf die Abgage eines vorbestimmten Signals abgestimmt, welches vorzugsweise derjenigen Rauchdichte entspricht, die die Alarmkonzentration des Rauchmelders bildet.
(EN)A smoke simulator contains a transparent body (5) in which are enclosed incident light scattering centres (6). In order to regulate the sensitivity of smoke alarms having a light source (1), a sensor (2), a measurement volume (3) crossed by light and evaluation electronics, the transparent body (5) is placed in a defined position in the measurement volume (3) and is lighted by the light source (1). The evaluation electronics is then tuned to the output of a predetermined signal which preferably corresponds to the smoke density which forms the alarm concentration of the smoke alarm.
(FR)Un simulateur de fumée contient un corps transparent (5) qui renferme des centres de diffusion (6) de la lumière incidente. Afin de régler des détecteurs qui comprennent une source de lumière (1), un capteur (2), un volume de mesure (3) traversé par la lumière et des éléments électroniques d'évaluation, le corps transparent (5) est placé dans une position définie dans le volume de mesure (3) et est éclairé par la source de lumière (1). Les éléments électroniques d'évaluation sont ensuite syntonisés sur l'émission d'un signal prédéterminé qui de préférence correspond à la densité de fumée à laquelle le détecteur de fumée donne l'alarme.
Designierte Staaten: CN, JP.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)