WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995001942) VERFAHREN ZUR REGELUNG DES HYDRATATIONSVERHALTENS VON GIPS BEI DER VERBUNDWERKSTOFF-HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/001942    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1994/000718
Veröffentlichungsdatum: 19.01.1995 Internationales Anmeldedatum: 23.06.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    09.02.1995    
IPC:
C04B 40/02 (2006.01)
Anmelder: FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Leonrodstrasse 54, D-80636 München (DE) (For All Designated States Except US).
GOLDBACH GMBH [DE/DE]; Postfach 1240, Bahnhofstrasse 56, D-63773 Goldbach (DE) (For All Designated States Except US).
SATTLER, Heinz [DE/DE]; (DE) (For US Only).
THOLE, Volker [DE/DE]; (DE) (For US Only).
SCHMELMER, Bernhard [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: SATTLER, Heinz; (DE).
THOLE, Volker; (DE).
SCHMELMER, Bernhard; (DE)
Prioritätsdaten:
P 43 23 116.0 10.07.1993 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR REGELUNG DES HYDRATATIONSVERHALTENS VON GIPS BEI DER VERBUNDWERKSTOFF-HERSTELLUNG
(EN) METHOD OF CONTROLLING THE HYDRATION BEHAVIOUR OF GIPSUM IN THE MANUFACTURE OF COMPOSITE MATERIALS
(FR) PROCEDE DE REGULATION DU COMOPRTEMENT D'HYDRATATION DU PLATRE DANS LA FABRICATION DES MATERIAUX COMPOSITES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es wird ein Verfahren zur gezielten Beeinflussung des Verhältnisses von Hydratationszeit (HZ) zur Offenen Zeit (OZ), bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen beschrieben. Die Stoffgemische aus denen die Platten hergestellt werden, bestehen aus hydratationsfähigem Kalziumsulfat, insbesondere Gipsbindemittel, Zuschlagstoffen, Fasern, Additiven zu Wasser und Zusatzstoffen. Das Verhältnis (HZ:OZ) ist kleiner als 1. Dies wird durch den Zusatz einer Verzögerer-Beschleuniger-Kombination in Verbindung mit der Einwirkung von Druck erreicht. Daraus ergibt sich eine maximale Verkürzung der für den Herstellungsprozeß relevanten Hydratationszeit im Verhältnis zur offenen Zeit.
(EN)Described is a method of controlling the ratio of the hydration time (HZ) to the open time (OZ) in the manufacture of composite materials. The mixtures from which the boards are manufactured consist of hydratable calcium sulphate, in particular gipsum binders, aggregrates, fibres, water additives and other additives. The HZ:OZ ratio is less than 1. This is achieved by adding a retarder-accelerator combination and using pressure. This gives a maximum reduction in the hydration time for the manufacturing process relative to the open time.
(FR)On décrit un procédé destiné à influer de manière adéquate sur le rapport du temps d'hydratation (HZ) au temps ouvert (OZ) dans la fabrication des matériaux composites. Les mélanges de substances à partir desquelles sont fabriqués les panneaux se composent de sulfate de calcium hydratable, en particulier de liants du plâtre, d'agrégats, de fibres et d'additifs de l'eau et d'autres additifs. Le rapport (HZ:OZ) est inférieur à 1. Ce résultat est obtenu par l'adjonction d'une combinaison retardateur-accélérateur associée à l'action de la pression. Cela permet de réduire au minimum le temps d'hydratation nécessaire pour le processus de fabrication par rapport au temps ouvert.
Designierte Staaten: CA, CZ, HU, JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)