WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995001245) VERFAHREN ZUM QUERSCHNEIDEN VON MATERIALBAHNEN UND VORRICHTUNG DAZU
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1995/001245    Internationale Anmeldenummer    PCT/CH1994/000137
Veröffentlichungsdatum: 12.01.1995 Internationales Anmeldedatum: 01.07.1994
IPC:
B26D 1/38 (2006.01), B26D 7/18 (2006.01), B26D 11/00 (2006.01), B65H 29/62 (2006.01)
Anmelder: OCHSNER + CO., INH. G. OCHSNER [CH/CH]; St. Gallerstrasse 23, CH-8716 Schmerikon (CH) (For All Designated States Except US).
OCHSNER, Gusti [CH/CH]; (CH) (For US Only)
Erfinder: OCHSNER, Gusti; (CH)
Vertreter: TROESCH SCHEIDEGGER WERNER AG; Siewerdtstrasse 95, Postfach, CH-8050 Zürich (CH)
Prioritätsdaten:
1981/93-7 01.07.1993 CH
Titel (DE) VERFAHREN ZUM QUERSCHNEIDEN VON MATERIALBAHNEN UND VORRICHTUNG DAZU
(EN) TRANSVERSE CUTTING PROCESS FOR MATERIAL WEBS AND DEVICE THEREFOR
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR LA COUPE TRANSVERSALE DE BANDES DE MATIERE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Um auf einer Auflage geförderte Materialbahnen, vorzugsweise Papier- oder Kunststoffbahnen, quer durchzuschneiden, sind vorzugsweise zwei über der Materialbahn (2) angeordnete rotierbare Walzen (5, 6) mit jeweils einem daran angeordneten Obermesser (5', 6') vorgesehen, welche die Materialbahn (2) zu einem jeweils einstellbaren Zeitpunkt in Abhängigkeit der Fördergeschwindigkeit durchschneiden. Erfindunggemäss werden nach der zweiten Messerwalze (5) jeweils alternierend die durch die Messerwalze (5) abgeschnittenen Materialbahnstücke in zwei unterschiedliche Richtungen weggeführt. Damit eignet sich das Verfahren insbesondere für das Beschneiden von bedruckten Materialbahnen, bei welchen zwischen den bedruckten Bereichen unbedruckte Abschnitte vorhanden sind, welche entfernt werden müssen.
(EN)In order to cut material webs conveyed on a substrate, preferably paper or plastic webs, transversely, preferably two rotary rollers (5, 6) arranged above the material web (2) are each fitted with an upper blade (5', 6') which cut through the material web (2) at an adjustable time depending on the conveying speed. According to the invention, behind the second blade roller (5) the sections of material web cut off by the blade roller (5) are alternately removed in two different directions. The process is thus especially suitable for cutting printed material webs in which there are unprinted sections between the printed regions which have to be removed.
(FR)Pour couper transversalement des bandes transportées sur un support, de préférence des bandes de papier ou de matière plastique, deux rouleaux rotatifs (5, 6) disposés de préférence au-dessus de la bande (2) sont chacun munis d'une lame supérieure (5', 6') qui coupe la bande (2) à un moment qui peut être réglé en fonction de la vitesse de transport. Conformément à l'invention, les sections de bande coupées par le deuxième rouleau à lame (5) sont enlevées alternativement dans deux directions. Ce procédé convient donc particulièrement au découpage de bandes imprimées lorsque des sections non imprimées à éliminer séparent les sections imprimées.
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)