In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO1994011537 - INDUSTRIEOFEN

Veröffentlichungsnummer WO/1994/011537
Veröffentlichungsdatum 26.05.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/003141
Internationales Anmeldedatum 10.11.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 09.06.1994
IPC
C21D 9/673 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
21Eisenhüttenwesen
DVeränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken oder Anlassen von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
52von Drähten; von Bandstahl
54Öfen zum Behandeln von Bandstahl oder Draht
663Haubenöfen
673Einzelheiten, Zubehör oder Ausrüstung eigens für Haubenöfen
F27B 9/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27Industrieöfen; Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten
BIndustrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen, Retorten allgemein; offene Sinterapparate oder ähnliche Vorrichtungen
9Öfen für mechanisch bewegten Einsatz, z.B. Tunnelöfen; ähnliche Öfen, durch die sich der Einsatz infolge der Schwerkraft bewegt
04zum Behandeln des Einsatzes im Vakuum oder in besonderer Atmosphäre
F27B 9/08 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27Industrieöfen; Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten
BIndustrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen, Retorten allgemein; offene Sinterapparate oder ähnliche Vorrichtungen
9Öfen für mechanisch bewegten Einsatz, z.B. Tunnelöfen; ähnliche Öfen, durch die sich der Einsatz infolge der Schwerkraft bewegt
06indirekt beheizt; elektrisch beheizt
08durch die Kammerwände
F27D 9/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27Industrieöfen; Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten
DEinzelheiten oder Zubehör für Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten, soweit sie nicht auf eine Ofenart eingeschränkt sind
9Kühlen von Öfen oder darin befindlicher Einsätze
F27D 99/00 2010.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27Industrieöfen; Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten
DEinzelheiten oder Zubehör für Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten, soweit sie nicht auf eine Ofenart eingeschränkt sind
99Sachverhalte, soweit nicht in anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
CPC
C21D 9/673
CCHEMISTRY; METALLURGY
21METALLURGY OF IRON
DMODIFYING THE PHYSICAL STRUCTURE OF FERROUS METALS; GENERAL DEVICES FOR HEAT TREATMENT OF FERROUS OR NON-FERROUS METALS OR ALLOYS; MAKING METAL MALLEABLE BY DECARBURISATION, TEMPERING OR OTHER TREATMENTS
9Heat treatment, e.g. annealing, hardening, quenching or tempering, adapted for particular articles; Furnaces therefor
52for wires; for strips ; ; for rods of unlimited length
54Furnaces for treating strips or wire
663Bell-type furnaces
673Details, accessories, or equipment peculiar to bell-type furnaces
F27B 9/045
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
BFURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS IN GENERAL; OPEN SINTERING OR LIKE APPARATUS
9Furnaces through which the charge is moved mechanically, e.g. of tunnel type
04adapted for treating the charge in vacuum or special atmosphere
045Furnaces with controlled atmosphere
F27B 9/088
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
BFURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS IN GENERAL; OPEN SINTERING OR LIKE APPARATUS
9Furnaces through which the charge is moved mechanically, e.g. of tunnel type
06heated without contact between combustion gases and charge; electrically heated
08heated through chamber walls
082Muffle furnaces
088Series of separate muffles conveyed through the furnace
F27D 9/00
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
DDETAILS OR ACCESSORIES OF FURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS, IN SO FAR AS THEY ARE OF KINDS OCCURRING IN MORE THAN ONE KIND OF FURNACE
9Cooling of furnaces or of charges therein
F27D 99/0073
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
DDETAILS OR ACCESSORIES OF FURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS, IN SO FAR AS THEY ARE OF KINDS OCCURRING IN MORE THAN ONE KIND OF FURNACE
99Subject matter not provided for in other groups of this subclass
0073Seals
Anmelder
  • LOI ESSEN INDUSTRIEOFENANLAGEN [DE/DE]; Moltkeplatz 1 D-45138 Essen, DE (AllExceptUS)
  • VELTEN, Georg [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • VELTEN, Georg; DE
Prioritätsdaten
G 92 15 523.5 U14.11.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) INDUSTRIEOFEN
(EN) INDUSTRIAL FURNACE
(FR) FOUR INDUSTRIEL
Zusammenfassung
(DE)
In einem Haubenglühofen gelangt das bei Sprühkühlung auf die Schutzhaube (2) aufgesprühte Kühlwasser in einen im Bodenelement (7) der Schutzhaube (2) integrierten Sammelkanal (14) und wird anschließend abgeleitet. Häufig verbleibt jedoch Restwasser im Sammelkanal (14), welches beim Abheben der Schutzhaube (2) aus dem Sammelkanal (14) austritt und auf das Glühgut tropft. Die neue Schutzhaube (2) soll derart gestaltet werden, daß auf dem Bodenelement (7) eine Ansammlung von Restwasser vermieden wird. Damit das Kühlwasser restlos abläuft, weist das Bodenelement (7) auf der der Auflagefläche (4) gegenüberliegenden Seite eine dachartig ausgebildete Ablauffläche (8) mit Gefälle zu einer Ablaufkante (9) auf. Das auf die Auflagefläche (4) gelangende Kühlwasser läuft von dieser ab. Anschließend läuft es an einer Seitenwand (10) entlang und tropft von dieser ab. Das abtropfende Kühlwasser wird in einem Sammelkanal (14) aufgefangen und abgeleitet.
(EN)
In a hood-type annealing furnace the cooling water sprayed on the hood (2) in spray cooling passes into a collector channel (14) integrated into the bottom component (7) of the hood (2) and is subsequently discharged. Water often remains behind, however, in the collector channel (14), seeps out of it when the hood (2) is lifted off and drips on the material annealed. The novel hood (2) is to be designed in such a way that water cannot collect on the bottom component (7). To ensure that all the water runs off, the bottom component (7) has a roof-shaped run-off surface (8) sloping down to a run-off edge (9) on the side opposite the supporting surface (4). The cooling water reaching the supporting surface (4) runs off it. It then runs along a side wall (10) and falls off it. The dripping cooling water is caught in a collector channe l(14) and drained off.
(FR)
Dans un four à recuire à hotte, l'eau de refroidissement vaporisée sur la hotte de protection (2) pendant le refroidissement par vaporisation arrive dans un canal collecteur (14) intégré dans le fond (7) de la hotte de protection (2) puis est évacuée. Souvent, de l'eau résiduelle demeure cependant dans le canal collecteur (14), elle en sort lorsqu'on soulève la hotte de protection (2) et goutte sur le matériau recuit. La nouvelle hotte de protection (2) doit être conçue de manière à ce que de l'eau résiduelle ne puisse stagner sur le fond (7). Afin que l'eau de refroidissement s'écoule complètement, le fond (7) comporte sur le côté qui fait face à la surface d'appui (4), sur une surface d'écoulement (8) en forme de toit, avec une déclivité en direction d'une arête d'écoulement (9). Une fois parvenue sur la surface d'appui (4), l'eau de refroidissement s'en écoule. L'eau passe ensuite le long d'une paroi latérale (10) et s'en écoule en dégouttant. L'eau de refroidissement qui dégoutte est recueillie dans un canal collecteur (14) et est évacuée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten