In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO1994011152 - VERFAHREN ZUM ABKÜHLEN VON FLÄCHENTEILEN

Veröffentlichungsnummer WO/1994/011152
Veröffentlichungsdatum 26.05.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/002241
Internationales Anmeldedatum 20.08.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 03.02.1994
IPC
B05D 3/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
DVerfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
3Vorbehandlung von Oberflächen, auf die Flüssigkeiten oder andere fließfähige Stoffe aufgebracht werden sollen; Nachbehandlung aufgebrachter Überzüge, z.B. Zwischenbehandlung eines aufgebrachten Überzuges vorbereitend für nachfolgendes Aufbringen weiterer Flüssigkeiten oder weiterer anderer fließfähiger Stoffe
B24B 29/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
29Maschinen oder Einrichtungen zum Polieren von Werkstückoberflächen mittels Werkzeugen aus weichem oder biegsamem Werkstoff mit oder ohne Zusatz von festen oder flüssigen Poliermitteln
B24B 55/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
55Sicherheitseinrichtungen für Schleif- oder Poliermaschinen; Einrichtungen an und für Schleif- oder Poliermaschinen, um Werkzeuge oder Teile der Maschine einsatz- und betriebsfähig zu erhalten
02Einrichtungen zum Kühlen der Arbeitsfläche von Schleifwerkzeugen, z.B. Einrichtungen zum Zuführen von Kühlmittel
CPC
B05D 3/007
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
DPROCESSES FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
3Pretreatment of surfaces to which liquids or other fluent materials are to be applied; After-treatment of applied coatings, e.g. intermediate treating of an applied coating preparatory to subsequent applications of liquids or other fluent materials
007After-treatment
B24B 29/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
29Machines or devices for polishing surfaces on work by means of tools made of soft or flexible material with or without the application of solid or liquid polishing agents
B24B 55/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
55Safety devices for grinding or polishing machines; Accessories fitted to grinding or polishing machines for keeping tools or parts of the machine in good working condition
02Equipment for cooling the grinding surfaces, e.g. devices for feeding coolant
Anmelder
  • LINDE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Abraham-Lincoln-Strasse 21 D-65189 Wiesbaden, DE (AllExceptUS)
  • KLANE, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • REBHAN, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • KLANE, Bernd; DE
  • REBHAN, Dieter; DE
Vertreter
  • KASSECKERT, Rainer; Linde Aktiengesellschaft Zentrale Patentabteilung D-82049 Höllriegelskreuth, DE
Prioritätsdaten
P 42 38 013.811.11.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ABKÜHLEN VON FLÄCHENTEILEN
(EN) METHOD OF COOLING PARTS OF SURFACES
(FR) PROCEDE PERMETTANT DE REFROIDIR DES PARTIES DE SURFACES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Abkühlen von Teilflächen von größeren Gesamtflächen, insbesondere von Teilflächen von lackierten Flächen für eine nachfolgende Bearbeitung. Erfindungsgemäß wird diese Abkühlaufgabe dadurch gelöst, daß die betreffenden Teilflächen mit einem von seinen Abmessungen geeignet ausgelegten, konturflexiblen Element beaufschlagt werden, das vorausgehend abgekühlt und geeignet auf der Fläche befestigt wird.
(EN)
The invention concerns a method of cooling parts of large surfaces, in particular parts of painted surfaces before further treatment. The invention calls for the cooling to be carried out by contacting the relevant part of the surface with a suitably dimensioned, contour-hugging element which has been previously cooled and fitted in a suitable way to the surface.
(FR)
L'invention concerne un procédé permettant de refroidir des parties de surfaces importantes, notamment des parties de surfaces peintes, en vue d'un traitement ultérieur. Selon l'invention, on met en contact les parties de la surface concernées avec un élément épousant les contours et dimensionné de manière appropriée, ayant été au préalable refroidi et fixé de manière appropriée sur la surface.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten