In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO1994010449 - BOHRLOCHPUMPE

Veröffentlichungsnummer WO/1994/010449
Veröffentlichungsdatum 11.05.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/003036
Internationales Anmeldedatum 30.10.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 28.03.1994
IPC
E21B 34/10 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
21Erd- oder Gesteinsbohren; Bergbau
BErd- oder Gesteinsbohren; Gewinnung von Öl, Gas, Wasser oder von löslichen oder schmelzbaren Stoffen oder einer Trübe oder eines Schlammes mineralischer Rohstoffe aus Bohrlöchern
34Ventile oder Ventilanordnungen zur Verwendung an Bohrlöchern
06im Bohrloch
10betätigt durch eine Flüssigkeit oder ein Gas zur Steuerung oder Regelung von außerhalb des Bohrlochs
E21B 43/12 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
21Erd- oder Gesteinsbohren; Bergbau
BErd- oder Gesteinsbohren; Gewinnung von Öl, Gas, Wasser oder von löslichen oder schmelzbaren Stoffen oder einer Trübe oder eines Schlammes mineralischer Rohstoffe aus Bohrlöchern
43Verfahren oder Einrichtungen zum Gewinnen von Öl, Gas, Wasser, löslichen oder schmelzbaren Stoffen oder einer Trübe oder eines Schlammes mineralischer Rohstoffe aus Bohrlöchern
12Verfahren oder Vorrichtungen zum Steuern oder Regeln des Durchflusses des gewonnenen Produktes in das oder aus dem Bohrloch
F04D 13/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
DStrömungsarbeitsmaschinen
13Pumpeinrichtungen oder -anlagen
02Aggregate bestehend aus Pumpe und Antriebseinrichtung
04die Pumpe wird durch strömende Medien angetrieben
F04D 13/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
DStrömungsarbeitsmaschinen
13Pumpeinrichtungen oder -anlagen
02Aggregate bestehend aus Pumpe und Antriebseinrichtung
06die Pumpe wird elektrisch angetrieben
08als Tauchpumpenaggregat
10geeignet zur Verwendung bei Bohrlöchern im Bergbau
F04D 15/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
DStrömungsarbeitsmaschinen
15Steuerung oder Regelung, z.B. Regelung von Pumpen, Pumpeinrichtungen oder -anlagen
CPC
E21B 34/10
EFIXED CONSTRUCTIONS
21EARTH DRILLING; MINING
BEARTH DRILLING, e.g. DEEP DRILLING
34Valve arrangements for boreholes or wells
06in wells
10operated by control fluid supplied from above ground
E21B 43/121
EFIXED CONSTRUCTIONS
21EARTH DRILLING; MINING
BEARTH DRILLING, e.g. DEEP DRILLING
43Methods or apparatus for obtaining oil, gas, water, soluble or meltable materials or a slurry of minerals from wells
12Methods or apparatus for controlling the flow of the obtained fluid to or in wells
121Lifting well fluids
F04D 13/04
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
13Pumping installations or systems
02Units comprising pumps and their driving means
04the pump being fluid driven
F04D 13/10
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
13Pumping installations or systems
02Units comprising pumps and their driving means
06the pump being electrically driven
08for submerged use
10adapted for use in mining bore holes
F04D 15/0022
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
15Control, e.g. regulation, of pumps, pumping installations or systems
0005by using valves
0022throttling valves or valves varying the pump inlet opening or the outlet opening
Anmelder
  • KSB AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Johann-Klein-Strasse 9 D-67227 Frankenthal, DE (AllExceptUS)
  • WARTH, Helmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • WARTH, Helmut; DE
Prioritätsdaten
P 42 37 050.703.11.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BOHRLOCHPUMPE
(EN) SLUDGER
(FR) POMPE A TROUS DE MINE
Zusammenfassung
(DE)
Bohrlochpumpen zur Förderung zähen Fluids, bei welchen eine Lösungsflüssigkeit geringerer Viskosität dem Fluid zugemischt wird, füllen sich bislang beim Absenken in das Bohrloch mit dem zähem Fluid. Zum Anfahren der Bohrlochpumpe muß daher ein durch das unvermischte zähe Fluid verursachtes hohes Anfahrdrehmoment überwunden werden. Um das Anfahrdrehmoment zu verringern, wird vor dem eigentlichen Pumpeneinlaß (18) eine Absperrvorrichtung (19) angebracht, welche die Bohrlochpumpe beim Absenken verschließt und das Eindringen von zähem Fluid verhindert. Die Absperrvorrichtung eignet sich besonders zum Einsatz bei einer Turbopumpe, bei der die Antriebsflüssigkeit der Turbine als Lösungsflüssigkeit verwendet und die Absperrvorrichtung über die Antriebsflüssigkeit hydraulisch betätigt wird.
(EN)
In the state of the art, sludgers for pumping visquous fluids in which a lower viscosity solvent liquid is added to the fluid are filled with the visquous fluid when they are sunk into the borehole. In order to start the sludger, therefore, a high starting torque caused by the unmixed visquous fluid must be overcome. In order to reduce the starting torque, a shutting-off device (19) is arranged before the actual pump inlet (18) for closing the sludger during sinking and preventing the entrance of visquous fluid. The shutting-off device is particularly useful for a turbopump in which the driving liquid of the turbine is used as liquid solvent, whereas the shutting-off device is hydraulically actuated by means of the driving liquid.
(FR)
Dans l'état actuel de la technique, les pompes à trous de mine destinées à pomper des fluides visqueux, dans lesquelles un liquide solvant de faible viscosité est mélangé au fluide, se remplissent de fluide visqueux lorsqu'elles sont descendues dans le trou de mine. Pour démarrer la pompe, il faut par conséquent arriver à surmonter un couple de démarrage généré par le fluide visqueux non mélangé. Afin de réduire le couple de démarrage, un dispositif de blocage (19) monté devant l'orifice d'entrée de la pompe (18) ferme la pompe à trous de mine pendant sa descente et empêche le fluide visqueux d'entrer dans ladite pompe. Le dispositif de blocage est particulièrement bien approprié à une utilisation dans une turbopompe dans laquelle le liquide d'entraînement de la turbine est utilisé comme liquide solvant et le dispositif de blocage est actionné hydrauliquement par l'intermédiaire du liquide d'entraînement.
Auch veröffentlicht als
NO19951127
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten