In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO1994010278 - WÄSSRIGES TENSIDKONZENTRAT

Veröffentlichungsnummer WO/1994/010278
Veröffentlichungsdatum 11.05.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/002959
Internationales Anmeldedatum 26.10.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 05.03.1994
IPC
C11D 1/14 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02Anionische Verbindungen
12Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
14von aliphatischen Kohlenwasserstoffen oder einwertigen Alkoholen abgeleitet
C11D 1/22 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02Anionische Verbindungen
12Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
22von aromatischen Verbindungen abgeleitet
C11D 1/28 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02Anionische Verbindungen
12Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
28Sulfonierungsprodukte, abgeleitet von Fettsäuren oder Fettsäurederivaten, z.B. Estern, Amiden
C11D 1/29 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02Anionische Verbindungen
12Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
29Sulfate von Polyglycolethern
C11D 1/52 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
38Kationische Verbindungen
52Carbonsäureamide, -alkylolamide oder -imide
C11D 1/66 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
11Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
DReinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1Reinigungsmittelgemische, im Wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
66Nichtionische Verbindungen
CPC
C11D 1/14
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
02Anionic compounds
12Sulfonic acids or sulfuric acid esters; Salts thereof
14derived from aliphatic hydrocarbons or mono-alcohols
C11D 1/22
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
02Anionic compounds
12Sulfonic acids or sulfuric acid esters; Salts thereof
22derived from aromatic compounds
C11D 1/28
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
02Anionic compounds
12Sulfonic acids or sulfuric acid esters; Salts thereof
28Sulfonation products derived from fatty acids or their derivatives, e.g. esters, amides
C11D 1/29
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
02Anionic compounds
12Sulfonic acids or sulfuric acid esters; Salts thereof
29Sulfates of polyoxyalkylene ethers
C11D 1/523
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
38Cationic compounds
52Carboxylic amides, alkylolamides or imides ; or their condensation products with alkylene oxides
523Carboxylic alkylolamides, or dialkylolamides, or hydroxycarboxylic amides (R1-CO-NR2R3), where R1, R2 or R3 contain one hydroxy group per alkyl group
C11D 1/525
CCHEMISTRY; METALLURGY
11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
DDETERGENT COMPOSITIONS
1Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
38Cationic compounds
52Carboxylic amides, alkylolamides or imides ; or their condensation products with alkylene oxides
525Carboxylic amides (R1-CO-NR2R3), where R1, R2 or R3 contain two or more hydroxy groups per alkyl group, e.g. R3 being a reducing sugar rest
Anmelder
  • HENKEL KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN [DE/DE]; D-40191 Düsseldorf, DE (AllExceptUS)
  • GIESEN, Brigitte [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SYLDATH, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SCHMID, Karl-Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • NEUSS, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • GIESEN, Brigitte; DE
  • SYLDATH, Andreas; DE
  • SCHMID, Karl-Heinz; DE
  • NEUSS, Michael; DE
Prioritätsdaten
P 42 37 178.304.11.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WÄSSRIGES TENSIDKONZENTRAT
(EN) AQUEOUS SURFACTANT CONCENTRATE
(FR) CONCENTRE TENSIOACTIF AQUEUX
Zusammenfassung
(DE)
Bei flüssigen Wasch- und Reinigungsmitteln und Vorprodukten für deren Herstellung sollte das Reinigungs- und Spülvermögen, die Fließ- und Pumpfähigkeit sowie die Lager- und Kältestabilität verbessert werden. Dies gelang durch die Bereitstellung von Tensidmischungen, die ein kurzkettiges Alkyloligoalkoxylat der Formel R1-(OC3H6)n-(OC2H4)p-OH, in der R1 einen Alkylrest mit 6 bis 10 C-Atomen, n eine Zahl von 0,5 bis 3 und p eine Zahl von 4 bis 10 bedeuten, und ein langkettiges Alkyloligoalkoxylat der Formel R2-(OC2H4)q-OH, in der R2 einen Alkylrest mit 12 bis 22 C-Atomen und q eine Zahl von 4 bis 10 bedeuten, in Gewichtsverhältnissen von 4:1 bis 10:1 enthalten.
(EN)
In order to improve the cleaning and rinsing power, the fluidity and the pumpability as well as the storage stability and resistance to cold of liquid washing and cleaning agents and intermediates for producing the same, surfactant mixtures are provided containing a short-chain alkyl oligoalkoxylate having the formula R1-(OC3H6)n-(OC2H4)p-OH, in which R1 is an alkyl residue with 6 to 10 C atoms, n is a number from 0.5 to 3 and p is a number from 4 to 10, and a long-chain alkyl oligoalkoxylate having the formula R2-(OC2H4)q-OH, in which R2 is an alkyl residue with 12 to 22 C atoms and q is a number from 4 to 10, in a weight ratio from 4:1 to 10:1.
(FR)
L'invention vise à améliorer le pouvoir lavant et rinçant, la fluidité et la pompabilité, ainsi que la stabilité au stockage et la résistance aux basses températures de détergents et de nettoyants et des intermédiaires utilisés pour les fabriquer. C'est possible du fait de la mise à disposition de mélanges tensioactifs qui contiennent dans des rapports en poids de 4:1 à 10:1 un alkyloligoalcoxylat à chaîne courte de la formule R1-(OC3H6)n-(OC2H4)p-OH, dans laquelle R1 désigne un reste alkyle ayant 6 à 10 atomes de C, n vaut un nombre compris entre 0,5 et 3 et p vaut un nombre compris entre 4 et 10, et un alkyloligoalcoxylat à chaîne longue de la formule R2-(OC2H4)q-OH, dans laquelle R2 désigne un reste alkyle ayant entre 12 et 22 atomes de C et q vaut un nombre compris entre 4 et 10.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten