WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1994006543) VERFAHREN ZUR PLASMACHEMISCHEN ZERSETZUNG UND/ODER VERNICHTUNG VON SCHADSTOFFEN, INSBESONDERE ZUR ABGASREINIGUNG VON VERBRENNUNGSMOTOREN ODER ANDERER MIT FOSSILEM TREIBSTOFF BETRIEBENEN MASCHINEN, SOWIE ZUGEHÖRIGE VORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1994/006543    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1993/000882
Veröffentlichungsdatum: 31.03.1994 Internationales Anmeldedatum: 17.09.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    28.02.1994    
IPC:
B01D 53/32 (2006.01), B01D 53/92 (2006.01), B01J 19/08 (2006.01), F01N 3/08 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2, D-80333 München (DE) (For All Designated States Except US).
KIESER, Jörg [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: KIESER, Jörg; (DE)
Prioritätsdaten:
P 42 31 581.6 21.09.1992 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR PLASMACHEMISCHEN ZERSETZUNG UND/ODER VERNICHTUNG VON SCHADSTOFFEN, INSBESONDERE ZUR ABGASREINIGUNG VON VERBRENNUNGSMOTOREN ODER ANDERER MIT FOSSILEM TREIBSTOFF BETRIEBENEN MASCHINEN, SOWIE ZUGEHÖRIGE VORRICHTUNG
(EN) PLASMACHEMICAL PROCESS FOR DECOMPOSING AND/OR DESTROYING POLLUTANTS, IN PARTICULAR FOR CLEANING EXHAUST FUMES OF INTERNAL COMBUSTION ENGINES OR OTHER FOSSIL FUEL DRIVEN MACHINES, AND DEVICE THEREFOR
(FR) PROCEDE DE DECOMPOSITION ET/OU DE DESTRUCTION PLASMATIQUE DE POLLUANTS, NOTAMMENT POUR EPURER DES GAZ D'ECHAPPEMENT DE MOTEURS A COMBUSTION INTERNE OU D'AUTRES MACHINES ALIMENTEES EN COMBUSTIBLES FOSSILES, ET DISPOSITIF ASSOCIE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Ein unerwünschter gasförmiger oder in Form kleiner Partikel vorliegender Stoff durchläuft zusammen mit Beimischungen, die plasmachemische Reaktionen beeinflussen, eine Strecke, die mit dielektrisch behinderten ('stillen') Entladungen beaufschlagt wird. Gemäß der Erfindung werden alle Betriebsgrößen der plasmachemischen Reaktionen in der Weise geregelt, daß die erwünschte Spaltung der Schadstoffen maximiert und das Auftreten unerwünschter Reaktionen, insbesondere die Entstehung von Ozon, minimiert wird. Bei einer dazu geeigneten Vorrichtung ist der Elektrodenanordnung (4) eine Führung (5) für die Schadstoffe einschließlich von Zuführungen (6, 7) für die Beimischungen zugeordnet und sind Mittel (3, 30-35) zur Regelung der elektrischen Leistung einerseits und zur Gewährleistung einer definierten Temperatur der zu behandelnden Schadstoffe andererseits vorhanden.
(EN)An undesirable gaseous or fine particulate substance runs together with admixed substances which influence plasmachemical reactions through a section to which dielectrically inhibited ('silent') discharges are applied. According to the invention all process parameters of the plasmachemical reactions are regulated in such a way that the desired cleavage of the pollutants is maximized and the occurrence of undesirable reactions, in particular ozone generation, is minimized. In a device suitable for carrying out this process, a guiding path (5) for the pollutants, including inlets (6, 7) for the admixed substances, is associated with an electrode arrangement (4), and means (3, 30-35) are provided for regulating the electric power and for ensuring a defined temperature of the pollutants to be processed.
(FR)Une substance indésirable gazeux ou sous forme de fines particules circule, conjointement avec des additifs qui influent sur les réactions, plasmatiques, dans une section soumise à des décharges bloquées diélectriquement ('silencieuses'). Selon l'invention, tous les paramètres de mise en ÷uvre des réactions plasmatiques sont réglées de manière à maximiser la dissociation recherchée des polluants et à minimiser l'apparition de réactions indésirables, notamment la formation d'ozone. Dans un dispositif convenant à la mise en ÷uvre dudit procédé, une conduite (5) pour les polluants y compris des conduites d'amenée (6, 7) pour les additifs sont associées à un système d'électrodes (4) et des moyens (3, 30 à 35) visant d'une part à réguler la puissance électrique et d'autre part à assurer une température définie des polluants à traiter, sont également prévus.
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)