In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1994004588 - VERFAHREN ZUR ANWENDUNG EINES KUNSTHARZSYSTEMS

Veröffentlichungsnummer WO/1994/004588
Veröffentlichungsdatum 03.03.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/002266
Internationales Anmeldedatum 24.08.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 25.11.1993
IPC
C08G 18/66 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
65Niedermolekulare Verbindungen mit aktivem Wasserstoff zusammen mit hochmolekularen Verbindungen mit aktivem Wasserstoff
66Verbindungen der Gruppen C08G18/42 , C08G18/48 oder C08G18/52129
C09J 175/12 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
09Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
JKlebstoffe; Nicht-mechanische Aspekte allgemeiner Klebeverfahren ; Anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren ; Verwendung von Werkstoffen als Klebstoffe
175Klebstoffe auf der Basis von Polyharnstoffen oder Polyurethanen; Klebstoffe auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
04Polyurethane
12aus Verbindungen, die Stickstoff und aktiven Wasserstoff enthalten, wobei das Stickstoffatom nicht Teil einer Isocyanatgruppe ist
CPC
C08G 18/6685
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
18Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
06with compounds having active hydrogen
28characterised by the compounds used containing active hydrogen
65Low-molecular-weight compounds having active hydrogen with high-molecular-weight compounds having active hydrogen
66Compounds of groups C08G18/42, C08G18/48, or C08G18/52
6666Compounds of group C08G18/48 or C08G18/52
667with compounds of group C08G18/32 or polyamines of C08G18/38
6681with compounds of group C08G18/32 or C08G18/3271 and/or polyamines of C08G18/38
6685with compounds of group C08G18/3225 or polyamines of C08G18/38
C09J 175/12
CCHEMISTRY; METALLURGY
09DYES; PAINTS; POLISHES; NATURAL RESINS; ADHESIVES; COMPOSITIONS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; APPLICATIONS OF MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
JADHESIVES; NON-MECHANICAL ASPECTS OF ADHESIVE PROCESSES IN GENERAL; ADHESIVE PROCESSES NOT PROVIDED FOR ELSEWHERE; USE OF MATERIAL AS ADHESIVES
175Adhesives based on polyureas or polyurethanes; Adhesives based on derivatives of such polymers
04Polyurethanes
12from compounds containing nitrogen and active hydrogen, the nitrogen atom not being part of an isocyanate group
Anmelder
  • BERGWERKSVERBAND GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • MEHESCH, Hans [DE]/[DE] (UsOnly)
  • CORNLEY, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
  • FISCHER, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • MEHESCH, Hans
  • CORNLEY, Wolfgang
  • FISCHER, Martin
Prioritätsdaten
P 42 28 178.425.08.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ANWENDUNG EINES KUNSTHARZSYSTEMS
(EN) PROCESS FOR USING A SYNTHETIC RESIN SYSTEM
(FR) PROCEDE D'UTILISATION D'UN SYSTEME DE RESINE SYNTHETIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Anwendung eines Kunstharzsystems auf Polyurethanbasis, wobei das System aus einer Isocyanatkomponente a) und aus einer Polyolkomponente b) besteht sowie den Komponenten a) und/oder b) Hilfs- und Zusatzmitteln c) hinzufügbar sind und die Polyolkomponente b) einen unterschüssigen Anteil von primären oder sekundären Di- oder Polyaminen enthält, wobei das System zum Einbringen und Verkleben von Klebankern in Bohrlöchern dient und dazu als Zweikomponenten-System mit den Komponenten a) und b), gegebenfalls einschließlich von Hilfs- und Zusatzmittlen c), vorformuliert wird, die Komponenten a) und b) kurz vor dem Einbringen in die Bohrlöcher durchmischt werden und das Gemisch spontan eine Erhöhung seiner Viskosität auf eine gelartige Konsistenz, die die Klebanker in den Bohrlöchern festhält, erfährt und dann verzögert aushärtet.
(EN)
A process for using a polyurethane-based synthetic resin system in which the system consists of an isocyanate component a) and a polyol component b) and auxiliaries and additives c) can be added to the components a) and/or b) and the polyol component b) contains an insufficient proportion of primary or secondary di or polyamines. The system is used to insert and secure roof bolts in boreholes and to that end is preformulated as a two-part system with components a) and b), possibly including auxiliaries and additives c), the components a) and b), possibly including auxiliaries and additives c), the components a) and b) are mixed together shortly before introduction into the boreholes and the mixture spontaneously undergoes an increase in its viscosity to form a gel-like substance which secures the roof bolts in the boreholes and then slowly hardens.
(FR)
L'invention concerne un procédé d'utilisation d'un système de résine synthétique à base de polyuréthane. Le système comprend un composé isocyanate (a) et un composé polyol (b). Des adjuvants et des additifs (c) peuvent être ajoutés aux composés (a) et/ou (b). Le composé polyol (b) contient une proportion insuffisante de di- ou de polyamines primaires ou secondaires. Le système sert à introduire et à sceller des boulons d'ancrage, dans des trous de forage et est préformulé à cet effet comme un système à deux composés, avec les composés (a) et (b), et éventuellement avec des adjuvants et des additifs (c). Les composés (a) et (b) sont mélangés ensemble peu avant l'introduction dans les trous de forage. Le mélange subit spontanément une augmentation de sa viscosité qui lui confère la consistance d'un gel, lequel maintient les boulons d'ancrage à sceller dans les trous de forage et durcit de manière différée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten