In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1994004247 - STAUBFILTER MIT MEHREREN FILTERSCHLÄUCHEN

Veröffentlichungsnummer WO/1994/004247
Veröffentlichungsdatum 03.03.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1993/000729
Internationales Anmeldedatum 13.08.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 14.03.1994
IPC
B01D 46/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
46Filter oder Filtrierverfahren speziell zum Abscheiden von in Gasen oder Dämpfen dispergierten Teilchen
02Teilchen-Abscheider, z.B. Staubabscheider, mit hohlen Filterorganen aus flexiblem Material
CPC
B01D 46/0004
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
46Filters ; , i.e. particle separators; or filtering processes specially modified for separating dispersed particles from gases or vapours
0002Casings; Housings; Frame constructions
0004Details of removable closures, lids, caps or filter heads
B01D 46/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
46Filters ; , i.e. particle separators; or filtering processes specially modified for separating dispersed particles from gases or vapours
02Particle separators, e.g. dust precipitators, having hollow filters made of flexible material
Anmelder
  • STANELLE, Karl-Heinz [DE]/[DE]
Erfinder
  • STANELLE, Karl-Heinz
Vertreter
  • MÜLLER, Hans
Prioritätsdaten
G 92 11 157.2 U20.08.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STAUBFILTER MIT MEHREREN FILTERSCHLÄUCHEN
(EN) DUST FILTER WITH SEVERAL FILTERING BAGS
(FR) FILTRE A POUSSIERE A PLUSIEURS SACS FILTRANTS
Zusammenfassung
(DE)
Ein mehrere Filterschläuche enthaltender Staubfilter besitzt einen die Filterschläuche umhüllenden Mantel, zumindest eine Tür in dem Mantel und eine auf dem Mantel von oben aufsitzende Haube (18), die den oberen Mantelrand (46) im seitlichen Abstand von oben umfaßt. Dieser Staubfilter ist dadurch gekennzeichnet, daß das als Tür ausgebildete Mantelteil (14, 15, 16) in seiner ZU-Stellung von oben im seitlichen Abstand von der Haube (18) umfaßt wird und daß die Haube (18) aus ihrer unteren Stellung, in der sie den oberen Mantelrand (46) dieses Mantelteils (14, 15, 16) im seitlichen Abstand von oben umfaßt, lediglich mit Teilbereichen in eine obere Stellung versetzbar ist, in der sie derart oberhalb dieses Mantelrandes (46) positioniert ist, daß dieses als Tür ausgebildete Mantelteil (14, 15, 16) in seine AUF-Stellung bewegbar ist.
(EN)
A dust filter having several filtering bags has a casing that envelops the filtering bags, at least one door in the casing and a hood (18) placed on the casing that covers with a lateral gap the upper edge (46) of the casing. This dust filter is characterized in that the part (14, 15, 16) of the casing designed as a door is covered in its closed position by the hood (18), with a lateral gap. From its lower position, in which the hood (18) covers with a lateral gap the upper edge (46) of said part (14, 15, 16) of the casing, it is possible to move only partial areas of the hood (18) into an upper position, in which the hood is positioned in such a way above the edge (46) of the casing that the part (14, 15, 16) of the casing designed as a door can be moved into its open position.
(FR)
Un filtre à poussière composé de plusieurs sacs filtrants comprend une enveloppe qui entoure les sacs filtrants, au moins une porte ménagée dans l'enveloppe et une calotte (18) posée sur l'enveloppe qui recouvre le bord supérieur (46) de l'enveloppe avec un écartement latéral. Ce filtre à poussière se caractérise par le fait que la partie (14, 15, 16) de l'enveloppe formant une porte est recouverte, dans sa position fermée, par la calotte (18), avec un écartement latéral. Depuis sa position inférieure, position dans laquelle la calotte (18) recouvre le bord supérieur (46) de ladite partie (14, 15, 16) de l'enveloppe avec un écartement latéral, il est possible de déplacer uniquement des zones partielles de la calotte (18) vers une position supérieure, position dans laquelle la calotte (18) est placée au-dessus du bord (46) de l'enveloppe de sorte que la partie (14, 15, 16) de l'enveloppe formant une porte peut être mise en position ouverte.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten