In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1994002986 - ELEKTRISCHE MASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/1994/002986
Veröffentlichungsdatum 03.02.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/001913
Internationales Anmeldedatum 20.07.1993
IPC
H02K 1/12 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
1Einzelheiten des magnetischen Kreises
06gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
12Ruhende Teile des magnetischen Kreises
H02K 1/18 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
1Einzelheiten des magnetischen Kreises
06gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
12Ruhende Teile des magnetischen Kreises
18Mittel zum Anbringen oder Befestigen ruhender magnetischer Teile auf oder an Ständerteilen
H02K 1/22 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
1Einzelheiten des magnetischen Kreises
06gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
22Rotierende Teile des magnetischen Kreises
H02K 1/28 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
1Einzelheiten des magnetischen Kreises
06gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
22Rotierende Teile des magnetischen Kreises
28Mittel zum Anbringen oder Befestigen rotierender magnetischer Teile auf dem oder an dem Läufer
H02K 3/22 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
3Einzelheiten der Wicklungen
04Wicklungen, gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau des Leiters, z.B. mit Stableitern
22aus Hohlleitern bestehend
H02K 3/24 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
3Einzelheiten der Wicklungen
04Wicklungen, gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau des Leiters, z.B. mit Stableitern
24mit Kanälen oder Durchtrittsöffnungen für das Kühlmedium zwischen den Leitern
CPC
H02K 1/12
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
1Details of the magnetic circuit
06characterised by the shape, form or construction
12Stationary parts of the magnetic circuit
H02K 1/18
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
1Details of the magnetic circuit
06characterised by the shape, form or construction
12Stationary parts of the magnetic circuit
18Means for mounting or fastening magnetic stationary parts on to, or to, the stator structures
H02K 1/22
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
1Details of the magnetic circuit
06characterised by the shape, form or construction
22Rotating parts of the magnetic circuit
H02K 1/28
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
1Details of the magnetic circuit
06characterised by the shape, form or construction
22Rotating parts of the magnetic circuit
28Means for mounting or fastening rotating magnetic parts on to, or to, the rotor structures
H02K 19/103
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
19Synchronous motors or generators
02Synchronous motors
10for multi-phase current
103Motors having windings on the stator and a variable reluctance soft-iron rotor without windings
H02K 3/22
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
3Details of windings
04Windings characterised by the conductor shape, form or construction, e.g. with bar conductors
22consisting of hollow conductors
Anmelder
  • PILLER GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HILLERMANN, Frank [DE]/[DE] (UsOnly)
  • CANDERS, Wolf-Rüdiger [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KLEIN, Harald [DE]/[DE] (UsOnly)
  • VON SOTHEN, Heinz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WIEGANDT, Eduard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HILLERMANN, Frank
  • CANDERS, Wolf-Rüdiger
  • KLEIN, Harald
  • VON SOTHEN, Heinz
  • WIEGANDT, Eduard
Vertreter
  • BECK, Juergen
Prioritätsdaten
P 42 23 831.520.07.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCHE MASCHINE
(EN) ELECTRIC MACHINE
(FR) MACHINE ELECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Um eine elektrische Maschine, umfassend einen sich um eine Achse drehenden Läufer und einen Stator, welcher einen Satz mit einer Vielzahl von um die Achse herum in gleichen Winkelabständen angeordneten C-förmigen Polelementen umfaßt, von denen jedes mit einem Basissteg und zwei von diesem abstehenden Polfingern eine Polnut bildet, in welcher eine Statorwicklung liegt derart zu verbessern, daß bei möglichst einfacher konstruktiver Lösung eine ausreichend zuverlässige Funktion der elektrischen Maschine gegeben ist, wird vorgeschlagen, daß die Polnut mit einer zwischen der Statorwicklung und jedem Polelement liegenden Nutauskleidung versehen ist und daß die Nutauskleidung ein elektrisch isolierendes flächig zwischen der Statorwicklung und dem Polelement liegendes Material umfaßt.
(EN)
An electric machine has a rotor that rotates around an axis and a stator provided with a set of several C-shaped polar elements arranged around the axis at the same angular distance from each other. Each polar element forms with its base strip and with two polar fingers that project from the base strip a polar groove in which is located a stator winding. In order to improve such a machine so that with a construction as simple as possible a sufficiently reliable operation of the electric machine be ensured, the polar groove is provided with a lining located between the stator winding and each polar element. The groove lining consists of an electrically insulating flat material located between the stator winding and the polar element.
(FR)
Une machine électrique comprend un rotor rotatif autour d'un axe et un stator pourvu d'un jeu de plusieurs éléments polaires en C répartis autour de l'axe et situés à une même distance angulaire les uns des autres. Chaque élément polaire forme avec une branche de base et avec deux doigts polaires qui font saillie sur celle-ci une rainure polaire dans laquelle est situé un enroulement de stator. Afin d'améliorer une telle machine électrique, de sorte qu'avec une construction aussi simple que possible on obtienne un fonctionnement suffisamment fiable de la machine électrique, la rainure polaire est pourvue d'un revêtement situé entre l'enroulement du stator et chaque élément polaire. Le revêtement de la rainure consiste en un matériau plat électro-isolant situé entre l'enroulement du stator et l'élément polaire.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten