In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1994002242 - ENTSORGUNGSVERFAHREN FÜR UMWELTGIFTE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche:

1. Entsorgungsverfahren für an partikelförmigen Adsorptionsmitteln adsorbierte/s Umweltgift/e,

dadurch gekennzeichnet,

daß mit dem/den Umweltgift/en beladene Adsorptionsmittel durch eine Wanderbettreaktor geleitet wird,

daß der Wanderbettreaktor von einem Heißgastrom unter thermischer Desorption des/der Umweltgift/e durchströmt wird, daß das/die von dem Adsorptionsmittel desorbierte/n Umweltgift/e mit dem Heißgastrom unter Bildung eines mit dem/den Umweltgift/en angereichterten Reichgasesim sreislauf durch den von dem Asorptionsmittel durchwanderten Wanderbettreaktor geführt wird/werden und

daß von dem Reichgastrom zur Gewinnung oder Weiterverarbeitung des/der Umweltgiftes eine Teilmenge aus dem Kreislauf abgezweigt wird.

2. Entsorgungsverfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichent, daß der den Heißgastrom bildende Gasstrom vor seinem Eintritt in den Wanderbettreaktor aufgeheizt wird.

3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Aufheizung zumindest teilweise durch indirekten Wärmeaustausch mit einer Kühlstufe für das desorbierte Adsorptionsmittel erfolgt.

4. Entsorgungsverfahren nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Aufheizung zumindest teilweise mittels eines Gasbrenners erfolgt.

5. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der durch den Wanderbettreaktor geführte Kreislaufgastrom mit einem Sauerstoff enthaltenden Gas, wie Luft oder reinem Sauerstoff beaufschlagt wird und zumindest ein Teil des Asorptionsmittels mit Sauerstoff unter Erzeugung von Wärme für die thermische Desorption verbrannt wird.

6. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der durch den Wanderbettreaktor geführte Kreislaufgasstrom mit einem Reaktionsmittel zu Aktivierung des Adsorptionsmittels beauschlagt wird.

7. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Temperatur im Wanderbettreaktor durch Beaufschlagung des durch den Wanderbettreaktor geführten Kreislaufgasstromes mit einem Zuschlagstoff erfolgt.

8. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, insbesondere nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß der durch den Wanderbettraktor geführte Kreislaufgasstrom Wasserdampf beaufschlagt wird.

9. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das aus dem Wanderbettreaktor abgezogene Adsorptionsmittel in einer Kühlstufe gekühlt wird.

10. Entsorgungsverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß ein Teil der zu desorbierenden oder desorbierten Umweltgifte durch chemische Umwandlung zerstört wird.