In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1994000767 - VERFAHREN UND TESTMITTEL ZUR BESTIMMUNG VON JOD IM URIN

Veröffentlichungsnummer WO/1994/000767
Veröffentlichungsdatum 06.01.1994
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1993/001581
Internationales Anmeldedatum 22.06.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 29.12.1993
IPC
G01N 33/52 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
52Verwendung von Verbindungen oder Zusammensetzungen für kolorimetrische, spektrofotometrische oder fluorometrische Untersuchungen, z.B. Verwendung von Reagenzpapieren
G01N 33/84 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
84unter Einbeziehung von anorganischen Verbindungen oder Bestimmung des pH-Wertes
CPC
G01N 33/526
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
33Investigating or analysing materials by specific methods not covered by groups G01N1/00 - G01N31/00
48Biological material, e.g. blood, urine
50Chemical analysis of biological material, e.g. blood, urine; Testing involving biospecific ligand binding methods; Immunological testing
52Use of compounds or compositions for colorimetric, spectrophotometric or fluorometric investigation, e.g. use of reagent paper ; and including single- and multilayer analytical elements
525Multi-layer analytical elements
526the element being adapted for a specific analyte
G01N 33/84
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
33Investigating or analysing materials by specific methods not covered by groups G01N1/00 - G01N31/00
48Biological material, e.g. blood, urine
50Chemical analysis of biological material, e.g. blood, urine; Testing involving biospecific ligand binding methods; Immunological testing
84involving inorganic compounds or pH
Anmelder
  • WILDMEISTER, Wolfgang [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • WILLMEN, Gottfried [DE]/[DE]
  • HANFLAND-SCHMIDT, Maria [DE]/[DE]
Erfinder
  • WILLMEN, Gottfried
  • HANFLAND-SCHMIDT, Maria
Vertreter
  • MÜLLER-GERBES, Margot
Prioritätsdaten
P 42 20 046.622.06.1992DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND TESTMITTEL ZUR BESTIMMUNG VON JOD IM URIN
(EN) METHOD AND TEST REAGENT FOR THE DETERMINATION OF IODINE IN URINE
(FR) PROCEDE ET MOYEN DE DETECTION DE LA PRESENCE D'IODE DANS L'URINE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und Testmittel zur Bestimmung von Jod im Urin mittels einer Stärke als Indikator, bei dem die Jodkonzentration einer Urinprobe, definiert mittels einer vorher bestimmten Zugabemenge Jod, erhöht wird, wobei die der Erhöhung der Konzentration dienende definierte Zugabemenge Jod kleiner als die wirksame Nachweismenge Jod ist, die durch ihre Farbänderung die Gegenwart von Jod anzuzeigen vermag, jedoch so groß ist, daß sie zusammen mit der im Urin originär enthaltenen Jodmenge die Bildung einer wirksamen Nachweismenge Jod erwarten läßt und aus der Differenz der wirksamen Nachweismenge Jod und der der Erhöhung dienenden definierten Zugabemenge Jod, die mindestens in der Urinprobe enthaltene originäre Mengen Jod ermittelt werden kann.
(EN) The invention concerns a method and test reagent for the determination of iodine in urine using starch as indicator. The iodine concentration of a urine sample is first increased by a known amount by addition of a pre-determined quantity of iodine, the amount of iodine added being smaller than the smallest reliably measurable amount of iodine which, by virtue of the colour change it produces, can demonstrate the presence of iodine, but the amount added being large enough to form, together with the iodine originally contained in the urine, a reliably measurable amount of iodine. The minimum amount of iodine originally contained in the urine sample can be determined from the difference between the smallest reliably measurable amount of iodine and the known amount of iodine added to increase the iodine concentration.
(FR) L'invention concerne un procédé et un moyen permettant de détecter la présence d'iode dans l'urine au moyen d'un amidon servant d'indicateur. La concentration en iode d'un échantillon d'urine est élevée au moyen d'une quantité additionnelle d'iode déterminée au préalable. La quantité additionnelle d'iode définie qui sert à élever la concentration est inférieure à la quantité d'iode la plus petite pouvant être mesurée avec fiabilité et qui permet de détecter la présence d'iode grâce à son changement de couleur. Elle est néanmoins suffisamment importante pour permettre, conjointement avec la quantité d'iode contenue à l'origine dans l'urine, la formation d'une quantité d'iode la plus petite pouvant être mesurée avec fiabilité, ainsi que la détermination à partir de la différence entre la quantité d'iode et la quantité additionnelle d'iode définie servant à élever la concentration, de la quantité minimum d'iode contenue à l'origine dans l'échantillon d'urine.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten