WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1993018983) VERSCHLUSS FÜR EINEN BEHÄLTER AUS EINEM VERSCHLUSSUNTERTEIL UND EINER SCHRAUBKAPPE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1993/018983    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1993/000279
Veröffentlichungsdatum: 30.09.1993 Internationales Anmeldedatum: 25.03.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    13.09.1993    
IPC:
B65D 47/06 (2006.01), B65D 47/12 (2006.01)
Anmelder: HEINRICH STOLZ GMBH & CO. KG [DE/DE]; In der Au 13, D-5908 Neunkirchen (DE) (For All Designated States Except US).
STOLZ, Heinrich [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: STOLZ, Heinrich; (DE)
Vertreter: FLECK, H., J.; Markgröninger Str. 47/1, D-7141 Schwieberdingen (DE).
JECK, Anton; Markgröninger Straße 47/1, D-71701 Schwieberdingen (DE)
Prioritätsdaten:
P 42 09 784.3 26.03.1992 DE
Titel (DE) VERSCHLUSS FÜR EINEN BEHÄLTER AUS EINEM VERSCHLUSSUNTERTEIL UND EINER SCHRAUBKAPPE
(EN) CHILDPROOF CLOSURE FOR A CONTAINER COMPRISING A LOWER PORTION WITH EXTENSIBLE SPOUT AND A SCREW CAP
(FR) FERMETURE AVEC SECURITE-ENFANT POUR RECIPIENT, COMPRENANT UNE PARTIE INFERIEURE POURVUE D'UN BEC VERSEUR EXTENSIBLE ET UN BOUCHON FILETE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft einen Verschluss für einen Behälter aus einem Verschlussunterteil (20) und einer Schraubkappe (10), bei dem das Verschlussunterteil mittles eines Basisteils (21) mit der Behälteröffnung verbindbar ist und eine Ausgiesstülle aufweist, die mittels eines elastischen, ausziehbaren Balges (22) mit dem Basisteil des Verschlussunterteils in Verbindung steht und bei dem die Schraubkappe mit Kappenboden und mit Innengewinde (13) versehenem Kappenmantel auf die mit Aussengewinde (24) versehene Ausgiesstülle auf- und abschraubbar ist. Eine einfache Kindersicherung ergibt sich dadurch, dass die Ausgiesstülle des Verschlussunterteils ausserhalb des Aussengewindes in dem dem Balg zugekehrten Übergangsbereich mindestens einen Rastnocken (26) trägt, der in Aufschraubrichtung eine flache Anstiegsflanke (27) aufweist und in eine steile Rastflanke (28) übergeht, dass der Kappenmantel in der Aufschraubendstellung mit dem Rastnocken verrastet ist und das Abschrauben der Schraubkappe verhindert, und dass durch Eindrücken dedes Balges im Bereich des Rastnockens die Rastverbindung zwischen Schraubkappe und Ausgiesstülle aufhebbar und die Schraubkappe zum Abschrauben freigebbar ist.
(EN)The invention concerns a closure for a container, comprising a lower portion (20) and a screw cap (10). The lower portion can be connected to the container opening by a base unit (21) and has a pouring spout. The said spout is connected to the lower portion by elastic extensible bellows (22), and the screw cap with the cap base and the cap casing, which is provided with an inner screw thread (13), can be screwed on and off the pouring spout, which has an outer screw thread (24). As a simple child-proofing feature, the pouring spout of the lower portion is provided with at least one stop lug (26) outside the outer screw thread in the transitional area facing the bellows, the said lug has a flat leading edge (27) in the screw-on direction and becomes a steep detent edge (28), so that the cap casing is locked with the stop lug in the screw-on position and prevents the screw cap from being unscrewed. By depressing the bellows in the region of the stop lug, the engagement of the screw cap with the pouring spout can be broken and the screw cap can then be unscrewed.
(FR)Fermeture de récipient, composée d'une partie inférieure (20) et d'un bouchon fileté (10), dans lequel la partie inférieure est raccordable avec l'orifice d'ouverture du récipient au moyen d'un élément de base (2) et comporte un bec verseur qui communique avec l'élément de base de la partie inférieure au moyen d'un soufflet (22) élastique extensible. Dans cette fermeture, le bouchon fileté pourvu d'un fond et d'une enveloppe à filetage intérieur (13), peut être vissé et dévissé sur le bec verseur qui présente un filetage extérieur (24). Une sécurité-enfant est obtenue par le fait que le bec verseur de la partie inférieure comporte au moins un ergot d'arrêt (26) à l'extérieur du filetage extérieur dans la zone de transition tournée vers le soufflet. Cet ergot d'arrêt présente, dans le sens du vissage, un flanc antérieur plat (27) et se transforme en un flanc d'arrêt incliné (28) de sorte que l'enveloppe du bouchon est en position de vissage, par l'ergot d'arrêt et empêche de dévisser le bouchon fileté. En pressant du doigt le soufflet dans la zone de l'ergot d'arrêt, on peut supprimer le blocage entre le bouchon fileté et le bec verseur, et débloquer le bouchon fileté pour le dévisser.
Designierte Staaten: CA, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)