WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1993018364) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERSCHIESSEN VON HÜLSENLOSER MUNITION
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1993/018364    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1993/000532
Veröffentlichungsdatum: 16.09.1993 Internationales Anmeldedatum: 09.03.1993
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    24.08.1993    
IPC:
F42B 5/184 (2006.01)
Anmelder: DYNAMIT NOBEL AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Kaiserstraße 1, D-5210 Troisdorf (DE) (For All Designated States Except US).
HECKLER & KOCH GMBH [DE/DE]; Pfäfflinstraße, D-7238 Oberndorf/Neckar (DE) (For All Designated States Except US).
FIBRANZ, Joachim [DE/DE]; (DE) (For US Only).
REDECKER, Klaus [DE/DE]; (DE) (For US Only).
FRITZ, Raimund [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: FIBRANZ, Joachim; (DE).
REDECKER, Klaus; (DE).
FRITZ, Raimund; (DE)
Allgemeiner
Vertreter:
DYNAMIT NOBEL AKTIENGESELLSCHAFT; Patentabteilung, Kaiserstraße 1, Postfach 1261, D-5210 Troisdorf (DE)
Prioritätsdaten:
P 42 07 629.3 10.03.1992 DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM VERSCHIESSEN VON HÜLSENLOSER MUNITION
(EN) PROCESS AND DEVICE FOR FIRING CASELESS AMMUNITION
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR TIRER DES MUNITIONS SANS DOUILLES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Bei dem Verfahren zum Verschießen von hülsenloser Munition aus einer Waffe, insbesondere einer Handfeuerwaffe, wird die Anzündwirkung einer gezündeten Anzündladung (46) auf eine Treibladung in Form eines Preßkörpers (12) durch eine Verstärkungsladung (58) verstärkt. Der Verbrennungsprozeß der Anzündladung (46) und der Verstärkungsladung (58) sowie die Anzündung der Treibladung (Preßkörper 12) erfolgt derart, daß das von dem Preßkörper (12) aufgenommene Geschoß (16) zunächst vorbewegt wird und aufgrund definierter Haltekräfte zwischen dem Geschoß (16) und dem Waffenrohr im Rohrübergang an einer definierten Stelle angehalten wird. Anschließend baut sich ein zum Überwinden der Haltekräfte und zum Beschleunigen des Gases geeigneter Gasdruck durch vollständige Verbrennung des Preßkörpers (12) auf.
(EN)In the process for firing caseless ammunition from a weapon, especially a hand gun, the igniting effect of an ignited priming charge (46) or a propellant charge in the form of a moulding (12) is reinforced by a booster charge (58). The combustion process of the priming charge (46) and the booster charge (58) and the ignition of the propellant charge (moulding 12) takes place in such a way that the bullet (16) incorporated in the moulding (12) is first moved forward and held in a given position in the barrel transition zone owing to a defined holding force between the bullet (16) and the barrel. The complete combustion of the moulding (12) then generates a suitable gas pressure to overcome the holding forces and to accelerate the gas.
(FR)Procédé pour tirer des munitions sans douilles d'une arme, notamment une arme à feu portative, dans lequel l'effet de mise à feu d'une charge de mise à feu (46) amorcée sur une charge propulsive se présentant sous la forme d'une pièce moulée (12) est renforcé par une charge de renforcement (58). Le processus de combustion de la charge de mise à feu (46) et de la charge de renforcement (58), ainsi que la mise à feu de la charge propulsive (pièce moulée 12) s'effectuent de manière à ce que la balle (16) prise par la pièce moulée (12) soit d'abord déplacée vers l'avant et maintenue à un endroit défini de la zone de transition du canon, en raison de forces de retenue définies entre la balle (16) et le canon. Il se produit ensuite une pression gazeuse par la combustion complète de la pièce moulée (12), ladite pression permettant de vaincre les forces de retenue et d'accélérer le gaz.
Designierte Staaten: NO, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)