In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1992022446 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM BETANKEN ODER WASCHEN EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/1992/022446
Veröffentlichungsdatum 23.12.1992
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1992/001378
Internationales Anmeldedatum 17.06.1992
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 18.01.1993
IPC
B60S 3/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
SWarten, Reinigen, Instandsetzen, Unterstützen, Anheben oder Rangieren von Fahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3Fahrzeugreinigungsapparate, nicht als Bestandteil von Fahrzeugen
B60S 5/02 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
SWarten, Reinigen, Instandsetzen, Unterstützen, Anheben oder Rangieren von Fahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Warten, Versorgen, Instandsetzen oder Ausbessern von Fahrzeugen
02Zuführen von Brennstoff zu Fahrzeugen; allgemeine Anordnung der Anlage bei Tankstellen
CPC
B60S 3/004
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
SSERVICING, CLEANING, REPAIRING, SUPPORTING, LIFTING, OR MANOEUVRING OF VEHICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Vehicle cleaning apparatus not integral with vehicles
004Conveyors for vehicle cleaning apparatus
B60S 5/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
SSERVICING, CLEANING, REPAIRING, SUPPORTING, LIFTING, OR MANOEUVRING OF VEHICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Servicing, maintaining, repairing or refitting of vehicles
02Supplying fuel to vehicles; General disposition of plant in filling stations
Anmelder
  • WITTIG, Werner [DE]/[DE]
Erfinder
  • WITTIG, Werner
Vertreter
  • FIENER, Josef
Prioritätsdaten
P 41 20 060.818.06.1991DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM BETANKEN ODER WASCHEN EINES FAHRZEUGS
(EN) DEVICE AND PROCESS FOR REFUELLING OR WASHING A VEHICLE
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE RAVITAILLEMENT EN ESSENCE OU DE LAVAGE DE VEHICULES
Zusammenfassung
(DE)
Um eine schnellere Abfertigung und eine möglichst schnelle Freigabe einer Betank- oder Waschanlage (2), insbesondere an stark benutzten Tankstellen zu ermöglichen, wird eine Einrichtung zum Betanken oder Waschen von Kraftfahrzeugen vorgeschlagen, wobei eine Fördervorrichtung (5) wenigstens zwei Stellplätze (7, 8, 9) für Kraftfahrzeuge (6) aufweist und zum Weiterfördern des Kraftfahrzeuges (6) unter Schaffung eines Stellplatzes (8) an der Betank- oder Waschanlage (2) taktweise angetrieben ist. Desweiteren wird ein Verfahren vorgeschlagen, wobei nach Ende des Betankungs- oder Waschvorganges das betankte bzw. gewaschene Kraftfahrzeug (6) um jeweils eine Fahrzeuglänge längs bzw. eine Fahrzeugbreite quer zu der Einfahrtrichtung der Kraftfahrzeuge (6) weiterbefördert wird, so daß sofort nach Abschluß des Betankungs- bzw. Waschvorganges beim nachfolgenden Kraftfahrzeug mit dem Betanken oder Waschen begonnen werden kann.
(EN)
In order to handle matters more rapidly and clear a refuelling or washing installation (2) as quickly as possible, especially at heavily used filling stations, the proposal is for a device for refuelling or washing motor vehicles in which a conveyor (5) has at least two spaces (7, 8, 9) for motor vehicles (6) and is driven in steps to convey the motor vehicle (6) further, providing a place (8) at the refuelling or washing installation (2). The proposale is also for a process in which, once the refuelling or washing process has been completed the refuelled or washed motor vehicle (6) is conveyed further by a vehicle length longitudinally or a vehicle width transversely to the direction of entry of the motor vehicle (6) so that the refuelling or washing of the next motor vehicle can begin immediately.
(FR)
Afin d'accélérer le processus et de libérer aussi rapidement que possible une installation (2) de ravitaillement en essence ou de lavage, notamment dans des stations-service fortement fréquentées, un agencement de ravitaillement en essence ou de lavage de véhicules à moteur comprend un convoyeur (5) pourvu d'au moins deux emplacements (7, 8, 9) pour des véhicules à moteur (6) et entraîné en cadence afin de faire avancer le véhicule à moteur (6) et de créer un emplacement libre (8) dans l'installation (2) de ravitaillement en essence ou de lavage. En outre, selon un procédé correspondant, le véhicule à moteur (6) lavé ou ravitaillé en essence est transporté en avant à la fin du ravitaillement en essence ou du lavage sur une distance égale à une longueur de véhicule dans le sens d'amenée des véhicules à moteur (6) ou sur une distance égale à la largeur d'un véhicule transversalement au sens d'amenée des véhicules à moteur (6), de sorte que le ravitaillement ou le lavage du véhicule à moteur suivant peut commencer immédiatement après l'achèvement du ravitaillement ou du lavage du véhicule précédent.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten