In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1992013845 - ARYLSULFONYLHARNSTOFFE, VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG UND IHRE VERWENDUNG ALS HERBIZIDE UND WACHSTUMSREGULATOREN

Veröffentlichungsnummer WO/1992/013845
Veröffentlichungsdatum 20.08.1992
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1992/000304
Internationales Anmeldedatum 12.02.1992
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 30.07.1992
IPC
A01N 47/36 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
47Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das nicht Glied eines Ringes ist und keine Bindung zu einem Kohlenstoff- oder Wasserstoffatom aufweist, z.B. Derivate der Kohlensäure
08wobei das Kohlenstoffatom eine oder mehrere Einfachbindungen zu Stickstoffatomen aufweist
28Harnstoffe oder Thioharnstoffe mit der Gruppe NCON oder NCSN
36wobei die Gruppe NCON direkt an wenigstens einen heterocyclischen Ring gebunden ist; deren Thio-Analoga
C07C 311/16 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
311Amide von Sulfonsäuren, d.h. Verbindungen, bei denen einfach-gebundene Sauerstoffatome von Sulfonsäuregruppen durch Stickstoffatome ersetzt sind, die nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
15Sulfonamide, bei denen Schwefelatome von Sulfonamidgruppen an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe gebunden sind
16wobei das Stickstoffatom wenigstens einer der Sulfonamidgruppen an Wasserstoffatome oder an ein acyclisches Kohlenstoffatom gebunden ist
C07C 311/65 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
311Amide von Sulfonsäuren, d.h. Verbindungen, bei denen einfach-gebundene Sauerstoffatome von Sulfonsäuregruppen durch Stickstoffatome ersetzt sind, die nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
65N-Sulfonylisocyanate
C07D 521/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
DHeterocyclische Verbindungen
521Heterocyclische Verbindungen, die nicht spezifizierte Heteroringe enthalten
CPC
A01N 47/36
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
47Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing organic compounds containing a carbon atom not being member of a ring and having no bond to a carbon or hydrogen atom, e.g. derivatives of carbonic acid
08the carbon atom having one or more single bonds to nitrogen atoms
28Ureas or thioureas containing the groups >N—CO—N< or >N—CS—N<
36containing the group >N—CO—N< directly attached to at least one heterocyclic ring; Thio analogues thereof
C07C 311/16
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
311Amides of sulfonic acids, i.e. compounds having singly-bound oxygen atoms of sulfo groups replaced by nitrogen atoms, not being part of nitro or nitroso groups
15Sulfonamides having sulfur atoms of sulfonamide groups bound to carbon atoms of six-membered aromatic rings
16having the nitrogen atom of at least one of the sulfonamide groups bound to hydrogen atoms or to an acyclic carbon atom
C07C 311/65
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
311Amides of sulfonic acids, i.e. compounds having singly-bound oxygen atoms of sulfo groups replaced by nitrogen atoms, not being part of nitro or nitroso groups
65N-sulfonylisocyanates
C07D 521/00
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
521Heterocyclic compounds containing unspecified hetero rings
Anmelder
  • HOECHST AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • ORT, Oswald [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BAUER, Klaus [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BIERINGER, Hermann [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • ORT, Oswald
  • BAUER, Klaus
  • BIERINGER, Hermann
Vertreter
  • HOECHST AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
P 41 04 227.112.02.1991DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ARYLSULFONYLHARNSTOFFE, VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG UND IHRE VERWENDUNG ALS HERBIZIDE UND WACHSTUMSREGULATOREN
(EN) ARYL SULPHONYL UREA COMPOUNDS, A METHOD OF PREPARING THEM, AND THEIR USE AS HERBICIDES AND GROWTH REGULATORS
(FR) ARYLSULFONYLUREES, LEUR PROCEDE DE PRODUCTION ET LEUR UTILISATION COMME HERBICIDES ET REGULATEURS DE LA CROISSANCE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft neue Herbizide und pflanzenwachstumsregulatorische Verbindungen der Formel (I) oder deren Salze, worin Q, W, R1, R2, R3, Y und Z wie in Formel (I) nach Anspruch 1 definiert sind. Sie können durch Umsetzung von neuen Verbindungen der Formel (II) mit einem heterocyclischen Carbamat der Formel (III), worin R' unsubstituiertes oder substituiertes Aryl oder Alkyl ist, erhalten werden. Analog ist die Herstellung durch Umsetzung eines der Verbindung (II) entsprechenden Phenylsulfonylcarbamats oder Sulfonylisocyanats mit einer Verbindung der Formel (V) möglich. Die Herbizide eignen sich besonders zur selektiven Bekämpfung von Schadpflanzen.
(EN)
The invention concerns new herbicidal and plant-growth regulation compounds of formula (I), in which Q, W, R1, R2, R3, Y and Z as shown in formula (I) are as defined in claim 1, as well as salts of these compounds. They can be prepared by reacting new compounds of formula (II) with a heterocyclic carbamate of formula (III), in which R' is a substituted or unsubstituted alkyl or aryl group. Also possible is an analogue preparation by reacting a phenyl sulphonyl carbamate or sulphonyl isocyanate corresponding to formula (II) with a compound of formula (V). Such herbicides are particularly suited for the selective control of weeds.
(FR)
L'invention concerne de nouveaux composés herbicides et régulateurs de la croissance végétale ayant la formule (I), ainsi que leurs sels. Dans la formule, Q, W, R1, R2, R3, Y et Z ont la notation donnée dans la première revendication. Ces composés peuvent être obtenus par réaction de nouveaux composés ayant la formule (I) avec un carbamate hétérocyclique ayant la formule (III), dans laquelle R' désigne aryle ou alkyle substitué ou non. On peut produire de manière analogue ces composés par réaction d'un phénylsulfonylcarbamate ou d'un sulfonylisocyanate correspondant au composé (II) avec un composé ayant la formule (V). Ces herbicides sont particulièrement utiles pour détruire sélectivement des plantes nuisibles.
Andere verwandte Veröffentlichungen
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten