In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1992011813 - KLEMMENAPPLIKATOR

Veröffentlichungsnummer WO/1992/011813
Veröffentlichungsdatum 23.07.1992
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1992/000007
Internationales Anmeldedatum 03.01.1992
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 30.07.1992
IPC
A61B 17/128 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
12zum Abbinden oder anderweitigem Zusammendrücken von röhrenförmigen Körperteilen, z.B. Blutgefäßen oder Nabelschnur
128zum Anbringen oder Entfernen von Klammern oder Klemmen
CPC
A61B 17/128
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
12for ligaturing or otherwise compressing tubular parts of the body, e.g. blood vessels, umbilical cord
128for applying or removing clamps or clips
Anmelder
  • HEIDMÜLLER, Harald [DE]/[DE]
  • HEIDMÜLLER, Elke [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HEIDMÜLLER, Harald
  • HEIDMÜLLER, Elke
Vertreter
  • SELTING, Günther
Prioritätsdaten
P 41 00 219.907.01.1991DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KLEMMENAPPLIKATOR
(EN) CLIP APPLICATOR
(FR) APPLICATEUR DE PINCES
Zusammenfassung
(DE) Klemmenapplikator (1) zum Setzen und Schließen von Blutgefäßklemmen oder dergleichen mit zwei um eine Drehachse (4) relativ zueinander beweglichen, einen veränderlichen Öffnungswinkel aufspannenden Backen (9, 10), die jeweils nach innen offene Ausnehmungen zum Aufnehmen und Halten einer geöffneten Blutgefäßklemme aufweisen, wobei die die Ausnehmungen aufweisenden nach vorne gerichteten Backen (9, 10) jeweils lösbar mit die Drehachse (4) umfassenden dahinterliegenden Backenhalterungen (7, 8) verbunden sind.
(EN) Disclosed is a clip applicator (1) for placing and closing blood-vessel clips, etc. The applicator has two jaws (9, 10) which can be moved relative to each other about an axis of rotation (4), thus varying the angle between the jaws. Each jaw has an inwards-facing recess, the two recesses being designed to hold an open blood-vessel clip. Each of the applicator jaws (9, 10) is detachably connected to jaw mountings (7, 8) located behind the jaws and including the axis of rotation (4).
(FR) Applicateur de pinces (1) pour la mise en place et la fermeture de pinces hémostatiques ou analogue comportant deux mâchoires (9, 10) mobiles l'une par rapport à l'autre autour d'un axe de rotation (4) et offrant un angle d'ouverture variable, lesquelles présentent chacune des évidements ouverts vers l'intérieur pour la réception et le maintien d'une pince hémostatique ouverte, les mâchoires présentant les évidements étant dirigées vers l'avant (9, 10) et chacune étant reliée de manière amovible à des fixations de mâchoire (7, 8) situées en arrière et entourant l'axe de rotation (4).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten