PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010818) MÜNZBETÄTIGTER UNTERHALTUNGSAUTOMAT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010818 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1991/000960
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 06.12.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 04.07.1992
IPC:
G07F 17/32 (2006.01)
G Physik
07
Kontrollvorrichtungen
F
Selbstkassierende und ähnliche Geräte
17
Selbstverleiher; selbstkassierende Dienstleistungsgeräte
32
für Spiel-, Sport- und Unterhaltungsgeräte
Anmelder:
NSM AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Saarlandstr. 240 D-6530 Bingen, DE (AllExceptUS)
SCHULZE, Ulrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
NIEDERLEIN, Horst [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SCHULZE, Ulrich; DE
NIEDERLEIN, Horst; DE
Vertreter:
BECKER, Bernd; Hauptstr. 10 D-6530 Bingen, DE
Prioritätsdaten:
P 40 39 317.810.12.1990DE
Titel (DE) MÜNZBETÄTIGTER UNTERHALTUNGSAUTOMAT
(EN) COIN-OPERATED GAMBLING MACHINE
(FR) AUTOMATE DE JEU A PREPAIEMENT
Zusammenfassung:
(DE) Der Unterhaltungsablauf und die Gestaltungsmöglichkeiten bei einem münzbetätigten Unterhaltungsautomat (1) mit einer Unterhaltungseinrichtung (2) und einer zentralen Steuereinrichtung soll abwechslunsreicher und mit größerem Spielanreiz ausgestaltet werden, so daß der Unterhaltungswert für den Benutzer erhöht wird. Dazu wird vorgeschlagen, daß die zentrale Steuereinrichtung den Unterhaltungsautomaten (1) so steuern soll, daß zu bestimmten Tages- oder Wochenzeiten die Unterhaltungseinrichtung (2) sich zu reduzierten Kosten benutzen läßt. Außerdem wird vorgeschlagen, daß die zentrale Steuereinrichtung den Unterhaltungsautomaten (1) so steuern soll, daß bei jeder Benutzung der Unterhaltungseinrichtung (2) selbsttätig ein zufallsgesteuertes Gewinnspiel anläuft, das im Falle eines Gewinnes dem Benutzer ein oder mehrere Freibenutzungen für die Unterhaltungseinrichtung (2) vergibt. Schließlich wird vorgeschlagen, daß die zentrale Steuereinrichtung den Unterhaltungsautomaten (1) so steuern soll, daß vor Beginn der Benutzung der Unterhaltungseinrichtung (2) über einen Wahlschalter (16) ausgewählt werden kann, ob bestimmte Ereignisse in der Unterhaltung oder ob das Ende einer vorgegebenen Zeitspanne das Ende der Unterhaltung bestimmen sollen.
(EN) The course of a game and the possibilities of choice offered by a coin-operated gambling machine (1) having a gambling device (2) and a central control unit are diversified and made more attractive, so that the entertainment value for the user is increased. For that purpose, the central control unit controls the gambling machine (1) in such a way that at certain hours of the day or at certain days of the week the gambling device (2) may be used at a reduced cost. In addition, the central control unit controls the gambling machine (1) in such a way that with each use of the gambling device (2) a game of chance is automatically started, which gives the user the right to use one or several times the gambling device (2) at no cost, should he win. Finally, the central control unit controls the gambling machine (1) in such a way that it is possible to choose, by means of a selector (16), before starting to use the gambling device 92), whether the end of the game depends on the occurrence of certain events during the game or on the end of a predetermined time interval.
(FR) Afin de diversifier le déroulement et les possibilités de jeu d'un automate de jeu (1) à prépaiement ayant un dispositif de jeu (2) et une unité centrale de commande, de façon à augmenter l'attrait du jeu et la valeur récréative pour l'utilisateur, l'unité centrale commande l'automate de jeu (1) de sorte qu'à certaines heures de la journée ou certains jours de la semaine les coûts d'utilisation du dispositif de jeu (2) soient réduits. En outre, lors de chaque utilisation du dispositif de jeu, l'unité centrale commande l'automate de jeu (1) de sorte qu'un jeu de hasard lancé automatiquement lors de chaque utilisation du dispositif de jeu (2) offre à l'utilisateur, lorsque celui-ci gagne, la possibilité d'utiliser une ou plusieurs fois le dispositif de jeu (2) gratuitement. Finalement, l'unité centrale commande l'automate de jeu (1) de sorte que l'on puisse choisir, au moyen d'un sélecteur (16), avant de commencer à utiliser le dispositif de jeu (2), si le jeu doit prendre fin suite à des événements déterminés faisant partie du déroulement du jeu, ou à la fin d'une période prédéterminée.
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, MC, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0561870US5370306