PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010784) BELEUCHTUNGSANORDNUNG MIT ZUMINDEST EINER LICHTQUELLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010784 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/002291
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 03.12.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.06.1992
IPC:
G03B 37/02 (2006.01) ,G09F 19/18 (2006.01)
G Physik
03
Fotografie; Kinematografie; vergleichbare Techniken unter Verwendung von nicht optischen Wellen; Elektrografie; Holografie
B
Geräte oder Anordnungen zum Aufnehmen, Projizieren oder Betrachten von Fotografien; Geräte oder Anordnungen, die sich vergleichbarer Techniken unter Verwendung von nicht optischen Wellen bedienen; Zubehör dafür
37
Panorama- oder Breitwandfotografie; Fotografieren ausgedehnter Flächen, z.B. zur Vermessung; Fotografieren von Innenflächen, z.B. eines Rohres
02
mit Abtastbewegung der Linse oder der Kamera
G Physik
09
Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
F
Anzeigewesen; Reklamewesen; Zeichen; Etiketten oder Namensschilder; Siegel
19
Reklame- und Anzeigemittel, soweit nicht anderweitig vorgesehen
12
mit besonderen optischen Wirkungen
18
die Verwendung von optischen Projektionsmitteln einschließend, z.B. Projizieren von Bildern auf Wolken
Anmelder:
TECHNOLIZENZ ESTABLISHMENT [LI/LI]; Bergstrasse 297 FL-9495 Triesen, LI (AllExceptUS)
ROSENICH, Paul [AT/AT]; AT
JÜTZ, Jakob [CH/CH]; CH
Erfinder:
ROSENICH, Paul; AT
JÜTZ, Jakob; CH
Vertreter:
BÜCHEL, Kurt, F. ; Bergstrasse 297 FL-9495 Triesen, LI
Prioritätsdaten:
2443/90-104.12.1990AT
Titel (DE) BELEUCHTUNGSANORDNUNG MIT ZUMINDEST EINER LICHTQUELLE
(EN) LIGHTING ARRANGEMENT WITH AT LEAST ONE LIGHT SOURCE
(FR) DISPOSITIF D'ECLAIRAGE COMPORTANT AU MOINS UNE SOURCE DE LUMIERE
Zusammenfassung:
(DE) In einer Beleuchtungsanordnung mit zumindest einer Lichtquelle (1) und mindestens einem optischen Bauteil (2) für eine Einrichtung zum Rundumzeigen zumindest eines Bildes über einen Winkel von mehr als 180°, mit mindestens einem drehbaren Rotationsteil (5), der zumindest eine Lichtaustrittsfläche (6) aufweist und mit einer Mindestdrehzahl von 500 U/min rotierbar ist, ist der bzw. sind die Bauteile (2) so angeordnet und ausgelegt, dass das Licht der Lichtquelle (1) ein vergrössertes, ins zumindest annähernd Unendliche fokussiertes, virtuelles Bild eines bilderzeugenden Mittels - z.B. eines Durchlichtbildes (3) - erzeugt, welches durch die Lichtaustrittsfläche (6) betrachtbar ist. Die Bauteile umfassen teilweise anamorphotische Linsen, gegebenenfalls eine Blende und/oder eine Fresnellinse (2a). Durch die Erfindung kann auf einen bei herkömmlichen Rundumanzeigen üblichen Jalousettenraster verzichtet werden. Ausserdem findet die Anordnung mit einem kleineren Lichtstrom das Auslangen.
(EN) In a lighting arrangement with at least one light source (1) and at least one optical component (2) for a device for the panoramic display of at least one image over a greater angle than 180°, with at least one rotational component (5) which has at least one light exit surface (6) and can be rotated at a speed of at least 500 rpm, the component or components (2) are arranged and laid out in such a way that the light from the light source (1) generates an enlarged virtual image focussed at least approximately on infinity of an image-generating medium, e.g. a transillumination image (3) which can be observed through the light exit surface (6). The components comprise partly anamorphotic lenses, possibly a diaphragm and/or a Fresnel lens (2a). The invention makes it possible to dispense with the slatted grid usual in prior-art panoramic display devices. In addition, the arrangement can be fitted with a smaller light source.
(FR) Dans un dispositif d'éclairage comportant au moins une source lumineuse (1) et au moins un élément optique (2) pour une installation servant à la projection panoramique d'au moins une image selon un angle supérieur à 180°, comportant au moins un élément tournant (5), qui présente au moins une surface de sortie de la lumière (6) et qui tourne avec une vitesse de rotation minimum de 500 t/min, le ou les éléments (2) sont disposés et conçus de telle manière que la lumière de la source lumineuse (1) produise une image virtuelle agrandie, focalisée au moins approximativement à l'infini, d'un moyen de production d'images, par exemple une image à éclairage direct (3), pouvant être regardée à travers la surface de sortie de la lumière (6). Les éléments comprennent des lentilles partiellement anamorphiques, le cas échéant un diaphragme et/ou une lentille de Fresnel (2a). L'invention permet de supprimer les grilles du type jalousie couramment utilisées dans les projecteurs panoramiques classiques. En outre, une source lumineuse moins importante suffit pour faire fonctionner le dispositif.
Designierte Staaten: AU, CA, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, MC, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AU1991089334