In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO1992010664 - DREHSTELLER

Veröffentlichungsnummer WO/1992/010664
Veröffentlichungsdatum 25.06.1992
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE1991/000903
Internationales Anmeldedatum 16.11.1991
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
3
Leerlaufvorrichtungen für Vergaser
06
Erhöhung der Leerlaufdrehzahl
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
3
Leerlaufvorrichtungen für Vergaser
06
Erhöhung der Leerlaufdrehzahl
07
durch drehzahlabhängiges Einstellen des Drosselklappenanschlags oder Verändern des Brennstoffzuflussquerschnitts mit elektrischen, elektromechanischen oder elektropneumatischen Mitteln
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
F
Magnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
7
Magnete
06
Elektromagnete; Stellglieder mit Elektromagneten
08
mit Ankern
14
Drehanker
F02M 3/06 (2006.01)
F02M 3/07 (2006.01)
H01F 7/14 (2006.01)
CPC
F02M 2003/067
F02M 3/07
H01F 7/145
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
  • KALIPPKE, Harald [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • WENDEL, Friedrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • RENNINGER, Erhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • MEIWES, Johannes [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • GERHARD, Albert [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • DICK, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • BECKER, Herbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • KALIPPKE, Harald; DE
  • WENDEL, Friedrich; DE
  • RENNINGER, Erhard; DE
  • MEIWES, Johannes; DE
  • GERHARD, Albert; DE
  • DICK, Dieter; DE
  • BECKER, Herbert; DE
Prioritätsdaten
P 40 38 760.705.12.1990DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DREHSTELLER
(EN) ROTATING ACTUATOR
(FR) ACTUATEUR ROTATIF
Zusammenfassung
(DE)
Ein Drehsteller zur Drehwinkeleinstellung von Stellgliedern, insbesondere eines den Strömungsquerschnitt in einer Strömungsleitung bestimmenden Drosselorgans für Brennkraftmaschinen, weist einen elektrischen Stellmotor mit einem zweipoligen Stator (18) und einem zweipoligen Permanentmagnetrotor (20) auf. Zur Erzielung eines robusten, technisch einfach herzustellenden Stellmotors in kompakter Bauweise sind die Statorpole als Klauenpole (24, 25) ausgebildet und die Statorwicklung liegt als Ringspule in einem von den Klauenpolen (24, 25) und einem dazu koaxialen Ringmantel (26) für den magnetischen Rückschluß begrenzten Ringraum ein. Die Statorwicklung ist von einem Gleichstrom mit umkehrbarer Stromrichtung beaufschlagt. Die magnetischen Widerstände im magnetischen Rückschluß und quer zu den Klauenpolen (24, 25) sind so bemessen, daß der Permanentmagnetrotor (20) bei stromloser Statorwicklung (19) in den Pollücken (31, 32) zwischen den Klauenpolen (24, 25) einrastet.
(EN)
A rotaty actuator for adjusting the angle of rotation of adjusters, especially a throttle to determine the flow cross-section in a line for internal combustion engines, has an electric servomotor (15) with a two-pole stator (18) and a two-pole permanent magnet rotor (20). To obtain a robust, compact and easily manufactured servomotor, the stator poles take the form of claw-poles (24, 25) and the stator winding takes the form of an annular coil and lies in an annular space limited by the claw-poles (24, 25) and an annular jacket (26) coaxial thereto for the magnetic return. To the stator winding is applied a direct current with reversible current direction. The magnetic resistances in the magnetic return, and transversely to the claw-poles (24, 25), are such that the permanent magnet rotor (20) engages in the gaps (31, 32) between the claw-poles (24, 25) when the stator winding is dead.
(FR)
Un actuateur rotatif pour le réglage de l'angle de rotation d'éléments de réglage, en particulier d'un organe d'étranglement pour moteurs à combustion interne déterminant la section de passage d'une conduite d'écoulement, présente un moteur électrique de commande avec un stator bipolaire (18) et un rotor bipolaire à aimant permanent (20). Pour obtenir un moteur de commande robuste, compact et de fabrication simple, les pôles du stator sont conçus sous forme de pôles à griffes (24, 25) et l'enroulement du stator est disposé en tant que bobine toroïdale dans un espace annulaire délimité par les pôles à griffes (24, 25) et une enveloppe annulaire (26), disposée dans le même axe, pour le retour magnétique. L'enroulement du stator est exposé à un courant continu dont la direction peut être inversée. Les résistances magnétiques du retour magnétique disposées transversalement par rapport aux pôles à griffes (24, 25) ont des dimensions telles que le rotor (20) à aimant permanent, s'enclenche dans les espaces (31, 32) entre les pôles à griffes (24, 25) lorsque l'enroulement (19) du stator ne reçoit pas de courant.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten