Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010539) MIT SYNTHETISCHEN POLYMERVERBINDUNGEN MODIFIZIERTE WERKSTOFFE UND/ODER FORMTEILE AUF STÄRKEBASIS UND VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010539 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/002295
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 03.12.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 28.04.1992
IPC:
C08L 3/02 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
3
Massen auf Basis von Stärke, Amylose oder Amylopektin oder von deren Derivaten oder Abbauprodukten
02
Stärke; ihre Abbauprodukte, z.B. Dextrin
Anmelder:
HENKEL KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN [DE/DE]; Henkelstrasse D-40191 Düsseldorf, DE (AllExceptUS)
RITTER, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
BERGNER, Rainer [DE/DE]; DE (UsOnly)
KEMPF, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
RITTER, Wolfgang; DE
BERGNER, Rainer; DE
KEMPF, Wolfgang; DE
Vertreter:
VON KREISLER, Alek ; Deichmannhaus am Hauptbahnhof D-5000 Köln 1, DE
Prioritätsdaten:
P 40 38 732.105.12.1990DE
Titel (DE) MIT SYNTHETISCHEN POLYMERVERBINDUNGEN MODIFIZIERTE WERKSTOFFE UND/ODER FORMTEILE AUF STÄRKEBASIS UND VERFAHREN ZU IHRER HERSTELLUNG
(EN) STARCH-BASED MATERIALS AND/OR MOULDED PARTS MODIFIED BY SYNTHETIC POLYMER COMPOUNDS AND PROCESS FOR PRODUCING THE SAME
(FR) MATERIAUX ET/OU PIECES MOULEES A BASE D'AMIDON MODIFIE PAR DES COMPOSES POLYMERES SYNTHETIQUES ET LEUR PROCEDE DE PRODUCTION
Zusammenfassung:
(DE) Beschrieben werden Werkstoffe und/oder Formteile auf Basis einer bei erhöhten Drucken und Temperaturen und unter Zusatz von Wasser und/oder niedermolekularen Plastifizierungsmitteln thermomechanisch aufgeschlossenen Stärke, die eingemischte thermoplastische synthetische Polymerverbindungen in inniger Abmischung enthalten. Die erfindungsgemäßen Werkstoffe und/oder Formteile sind dadurch gekennzeichnet, daß sich ihr Gehalt an synthetischen thermoplastischen Polymerverbindungen aus wäßrigen Polymerdispersionen ableitet, die in einer wäßrigen Phase eine disperse Polymerphase aufweisen und zusammen mit der wäßrigen Phase in die Stärke eingearbeitet worden sind, wobei der Stärkeaufschluß unter Mitverwendung der wäßrigen Phase der Polymerdispersionen vorgenommen worden ist. Bevorzugt sind diese Werkstoffe und/oder Formteile in einem Verfahren gewonnen worden, in dem der Stärkeaufschluß zum thermoplastischen Material zusammen mit der homogenen Einmischung der wäßrigen Polymerdispersionen in die Stärke zu einem Verfahrensschritt zusammengezogen stattgefunden hat. Die Erfindung betrifft weiterhin ein solches Verfahren zur Herstellung derart polymer modifizierter Werkstoffe beziehungsweise Formteile, wobei man bevorzugt native Stärke mit den wäßrigen Polymerdispersionen und gewünschtenfalls den weiteren niedermolekularen Plastifizierungsmitteln vermischt, die Mehrstoffmischung bei erhöhten Temperaturen und Drucken unter gleichzeitiger intensiver Vermischung und/oder Verknetung dem Stärkeaufschluß unter Bildung der thermoplastisch verarbeitbaren Stärke unterwirft und gewünschtenfalls das homogenisierte Polymergemisch formgebend verarbeitet.
(EN) Materials and/or moulded parts based on thermomechanically hydrolyzed starch at high pressures and temperatures, with the admixture of water and/or low-molecular plastifiers, contain thermoplastic synthetic polymer compounds intimately blended with starch. These materials and/or moulded parts are characterized by the fact that their content of synthetic thermoplastic polymer compounds is derived from aqueous polymer dispersions that contain a polymer phase dispersed in an aqueous phase and that are worked into the starch together with the aqueous phase, whereas the aqueous phase of the polymer dispersions is used for the starch disintegration. Preferably, these materials and/or moulded parts are produced according to a process during which the disintegration of the starch into a thermoplastic material is carried out together with the homogeneous blending of the aqueous polymer dispersions with the starch, in a single step of the process. A process is disclosed for producing such polymer modified materials or moulded parts. Preferably true starch is blended with the aqueous polymer dispersions and if necessary the other low-molecular plastifier, the mixture of several substances is subjected to starch disintegration, to form the thermoplastically processable starch, at high temperatures and pressures, at the same time as the blend is intensively mixed and/or kneaded, and if necessary the homogenized polymer mixture is shaped.
(FR) Des matériaux et/ou des pièces moulées à base d'amidon thermomécaniquement hydrolysé sous des pressions et à des températures élevées, avec adjonction d'eau et/ou de plastifiants à faible poids moléculaire, contiennent des composés polymères thermoplastiques synthétiques intimement mélangés à l'amidon. Ces matériaux et/ou pièces moulées se caractérisent par le fait que les composés polymères thermoplastiques synthétiques qu'ils contiennent sont dérivés de dispersions aqueuses de polymères qui présentent une phase polymère dispersée dans une phase aqueuse et qui ont été mélangées avec la phase aqueuse à l'amidon. La dissolution de l'amidon est effectuée à l'aide de la phase aqueuse des dispersions polymères. De préférence, ces matériaux et/ou ces pièces moulées sont produits selon un procédé au cours duquel la dissolution de l'amidon, qui le transforme en un matériau thermoplastique, est effectuée en même temps que le mélange homogène des dispersions polymères aqueuses avec l'amidon, en une seule étape. Selon un tel procédé de production de matériaux ou de pièces moulées ainsi modifiés par des polymères, on mélange de préférence de l'amidon natif avec les dispersions polymères aqueuses et le cas échéant avec les autres plastifiants à faible poids moléculaire, on soumet ce mélange de substances diverses à un procédé de dissolution de l'amidon sous des pressions et à des températures élevées, en même temps que le mélange est intensivement malaxé et/ou pétri, jusqu'à formation de l'amidon thermoplastiquement transformable, et le mélange polymère homogénéisé est le cas échéant façonné.
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, MC, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0560823US5439953JPH06503110