PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010440) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON FEINPORIGEM SCHAUM AUS IM WESENTLICHEN ANORGANISCHEN BESTANDTEILEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010440 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/002387
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 12.12.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 10.07.1992
IPC:
C04B 24/08 (2006.01) ,C04B 28/00 (2006.01) ,C04B 28/26 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
24
Verwendung organischer Materialien als Aktivbestandteile für Mörtel, Beton oder Kunststein, z.B. Plastifiziermittel
08
Fette; fette Öle; Wachse vom Estertyp; höhere Fettsäuren, d.h. mindestens 7 Kohlenstoffatome in einer ununterbrochenen Kette enthaltend, die an eine Carboxylgruppe gebunden sind; oxidierte Öle oder Fette
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
28
Zusammensetzungen von Mörtel, Beton oder Kunststein, enthaltend anorganische Bindemittel oder das Reaktionsprodukt eines anorganischen und eines organischen Bindemittels, z.B. Polycarboxylat-Zemente
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
28
Zusammensetzungen von Mörtel, Beton oder Kunststein, enthaltend anorganische Bindemittel oder das Reaktionsprodukt eines anorganischen und eines organischen Bindemittels, z.B. Polycarboxylat-Zemente
24
enthaltend Alkylammonium- oder Alkalimetallsilicate; enthaltend Kieselsäuresole
26
Silicate von Alkalimetallen
Anmelder:
HÜLS TROISDORF AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Postfach 1165 D-53839 Troisdorf, DE (AllExceptUS)
MEYER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
RANDEL, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
RIECKS, Birgit [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
MEYER, Frank; DE
RANDEL, Peter; DE
RIECKS, Birgit; DE
Allgemeiner
Vertreter:
HÜLS TROISDORF AKTIENGESELLSCHAFT; Patentabteilung Postfach 1165 D-5210 Troisdorf, DE
Prioritätsdaten:
P 40 40 180.415.12.1990DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON FEINPORIGEM SCHAUM AUS IM WESENTLICHEN ANORGANISCHEN BESTANDTEILEN
(EN) PROCESS FOR PRODUCING MICROPOROUS FOAM COMPOSED OF ESSENTIALLY ANORGANIC ELEMENTS
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION DE MOUSSE A MICROPORES A BASE D'ELEMENTS ESSENTIELLEMENT ANORGANIQUES
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Formmasse zur Herstellung eines feinporigen Schaumprodukts aus im wesentlichen anorganischen Bestandteilen beschrieben. Die Formmasse enthält neben den an sich bekannten Komponenten steinbildenden Feststoff, Härter, schaumbildenden Zusatz, einen Zusatz von oberflächenaktiven, amphiphilen Substanzen zur Verbesserung der Porenstruktur und der Festigkeit. Als steinbildende Komponente wird insbesondere ein reaktiver Feststoff aus der Gruppe (I) feinteiliges, wenigstens teilweise amorphes Alumosilikat mit Gehalten von amorphem Siliziumdioxid und Aluminiumoxid; (II) glasartige, amorphe Elektrofilterasche; (III) gemahlener kalzinierter Bauxit; (IV) Elektrofilterasche aus Braunkohlekraftwerken; (V) ungelöstes, amorphes SiO2, insbesondere aus einer amorphen, dispers-pulverförmigen, entwässerten oder wasserhaltigen Kieselsäure oder aus Hochtemperaturprozessen (Silica Fume); (VI) Metakaolin, eingesetzt. Der Härter ist insbesondere eine Alkalisilikatlösung mit 1,2-2,5 Mol SiO2 je Mol K2O und/oder Na2O.
(EN) A moulding material for producing a microporous foam product essentially composed of anorganic elements contains, besides components known in the art, a stone-forming solid, a hardening agent, a foaming additive, as well as surface-active amphiphilic additives for improving pore structure and solidity. As stone-forming component, a reactive solid from the group formed by (I) finely powdered, at least partially amorphous aluminium silicate containing amorphous silicium dioxide and aluminium oxide; (II) vitreous, amorphous electrofilter ashes; (III) ground calcinated bauxite; (IV) electrofilter ashes from brown coal fired power station; (V) undissolved, amorphous SiO2, in particular from amorphous, disperse-powdery, dehydrated or aqueous silicic acid or from high temperature processes (silica fume); (VI) metakaolin, is used. The hardening agent is in particular a solution of alkaline silicate having 1.2-2.5 moles of SiO2 per mole of K2O and/or Na2O.
(FR) Une matière moulable utile pour produire un produit en mousse à micropores à base d'éléments essentiellement anorganiques contient, outre des composants connus en soi, un lithogène solide, un durcisseur, un additif moussant, et des additifs tensio-actifs amphiphiles pour améliorer la structure poreuse et la solidité. Comme composant lithogène, on utilise notamment un solide réactif faisant partie du groupe formé par (I) le silicate d'aluminium finement pulvérisé, au moins partiellement amorphe, contenant du dioxyde de silicium amorphe et de l'oxyde d'aluminium; (II) les cendres amorphes vitreuses d'électrofiltre; (III) la bauxite calcinée moulue; (IV) les cendres d'électrofiltre en provenance de centrales thermiques à lignite; (V) le SiO2 amorphe non dissous, notamment en provenance d'acide silicique amorphe, à l'état pulvérulent dispersé, déhydraté ou aqueux, ou dégagé de processus à haute température (fumées de silice); (VI) le métakaolin. Le durcisseur est notamment une solution de silicate alcalin contenant entre 1,2 et 2,5 moles de SiO2 par mole de K2O et/ou Na2O.
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, MC, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0561978JPH06503798