PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010243) SAITENRICHTER FÜR BALLSCHLÄGER, BEISPIELSWEISE TENNISCHLÄGER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010243 Internationale Anmeldenummer PCT/AT1991/000109
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 10.10.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 22.06.1992
IPC:
A63B 51/015 (2015.01)
[IPC code unknown for A63B 51/015]
Anmelder:
MACKNIGG, Johann [AT/AT]; AT
Erfinder:
MACKNIGG, Johann; AT
Vertreter:
BRAUNEISS, Leo ; Landstraßer Hauptstraße 50 A-1030 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 2478/9007.12.1990AT
Titel (DE) SAITENRICHTER FÜR BALLSCHLÄGER, BEISPIELSWEISE TENNISCHLÄGER
(EN) RAQUET-STRING ADJUSTMENT DEVICE
(FR) SYSTEME DE REPOSITIONNEMENT DE CORDES POUR RAQUETTES, PAR EXEMPLE POUR RAQUETTES DE TENNIS
Zusammenfassung:
(DE) Ein Saitenrichter für Ballschläger weist einen Trägerkörper (1) auf, in dem Ausnehmungen (2) vorgesehen sind. In den Ausnehmungen (2) sind vorzugsweise walzenförmige Trägerkörper (3) um eine Achse (5) drehbar gelagert, von deren Umfangsflächen Eingriffskörper (4) abstehen. Diese Eingriffskörper (4) sind derart ausgebildet, daß bei Einführung derselben in die Maschen (7) der Saitenbespannung die Saiten (8) in ihre richtige Lage verschoben werden.
(EN) The raquet-string adjustment device proposed comprises a main body (1) with recesses (2) in which preferably roller-like elements (3) are mounted to rotate about a spindle (5). Meshing elements (4) project out from the surface of the roller-like elements. These meshing elements (4) are shaped such that, when they are inserted in the gaps (7) between the strings (8) of the raquet, the strings are pushed into their correct positions.
(FR) Un système de repositionnement de cordes pour raquettes présente un corps porteur (1) dans lequel sont prévus des évidements (2). Dans les évidements (2) sont logés des corps porteurs (3), de préférence cylindriques, en rotation autour d'un axe (5). Des corps d'engrènement (4) font saillie des surfaces circonférentielles des corps porteurs. Ces corps d'engrènement (4) sont profilés de telle façon que lorsqu'on les introduit dans les mailles (7) du cordage, les cordes (8) sont ramenées à leur position exacte.
Designierte Staaten: AU, BR, CA, JP, PL, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0560788US5310182JPH06503235CA2097926AU1991086639