PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010211) PHARMAZEUTISCHE ZUBEREITUNGSFORMEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010211 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/001933
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 11.10.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 22.05.1992
IPC:
A61K 9/107 (2006.01) ,A61K 9/51 (2006.01) ,A61K 47/32 (2006.01) ,C07C 43/11 (2006.01) ,C07C 69/54 (2006.01) ,C07D 309/12 (2006.01) ,C08F 20/28 (2006.01) ,C08F 20/58 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
9
Medizinische Präparate, charakterisiert durch besondere physikalische Form
10
Dispersionen; Emulsionen
107
Emulsionen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
9
Medizinische Präparate, charakterisiert durch besondere physikalische Form
48
Zubereitungen in Kapseln, z.B. aus Gelatine, aus Schokolade
50
Mikrokapseln
51
Nanokapseln
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
47
Arzneimittel, die durch unwirksame Bestandteile charakterisiert sind, z.B. Trägerstoffe, inerte Zusätze
30
Makromolekulare Verbindungen
32
Makromolekulare Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
43
Ether; Verbindungen mit Gruppen, Gruppen oder Gruppen
02
Ether
03
bei denen alle Ether-Sauerstoff-Atome an acyclische Kohlenstoffatome gebunden sind
04
gesättigte Ether
10
von Polyhydroxyverbindungen
11
Polyether, die -O-(C-C-O-)n-Einheiten enthalten, wobei 2 n 10 ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
69
Carbonsäureester; Kohlensäureester oder Halogenameisensäureester
52
Ester von acyclischen ungesättigten Carbonsäuren, bei welchen die veresterte Carboxylgruppe an ein acyclisches Kohlenstoffatom gebunden ist
533
Monocarbonsäureester mit nur einer einzigen Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung
54
Acrylsäureester; Methacrylsäureester
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
309
Heterocyclische Verbindungen, die sechsgliedrige Ringe mit 1 Sauerstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten, die nicht mit anderen Ringen kondensiert sind
02
ohne Doppelbindung innerhalb des Rings oder zwischen Ringatomen und Atomen außerhalb des Rings
08
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
10
Sauerstoffatome
12
wobei nur Wasserstoffatome und 1 Sauerstoffatom direkt an Ring- Kohlenstoffatome gebunden sind, z.B. Tetrahydropyranylether
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
20
Homo- oder Mischpolymerisate von Verbindungen, die einen oder mehrere ungesättigte aliphatische Reste aufweisen, von denen jeder nur eine einzige Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung besitzt und nur einer als Endgruppe lediglich einen Carboxylrest oder ein Salz, Anhydrid, Ester, Amid, Imid oder Nitril hiervon aufweist
02
Monocarbonsäuren, die weniger als zehn Kohlenstoffatome aufweisen; deren Derivate
10
Ester
26
Ester, die Sauerstoff zusätzlich zum Carboxy-Sauerstoff enthalten
28
die im Alkoholrest keine aromatischen Ringe enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
20
Homo- oder Mischpolymerisate von Verbindungen, die einen oder mehrere ungesättigte aliphatische Reste aufweisen, von denen jeder nur eine einzige Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung besitzt und nur einer als Endgruppe lediglich einen Carboxylrest oder ein Salz, Anhydrid, Ester, Amid, Imid oder Nitril hiervon aufweist
02
Monocarbonsäuren, die weniger als zehn Kohlenstoffatome aufweisen; deren Derivate
52
Amide oder Imide
54
Amide
58
die Sauerstoff zusätzlich zum Carbonsäureamid-Sauerstoff enthalten
Anmelder:
BAUER, Kurt, H. [DE/DE]; DE
KIEFER, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BAUER, Kurt, H.; DE
KIEFER, Markus; DE
Vertreter:
GRUSSDORF, Jürgen; Zellentin und Partner Rubensstraße 30 D-6700 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
P 40 39 602.912.12.1990DE
Titel (DE) PHARMAZEUTISCHE ZUBEREITUNGSFORMEN
(EN) PHARMACEUTICAL FORMULATIONS
(FR) FORMULATIONS DE PREPARATIONS PHARMACEUTIQUES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf pharmazeutische Formulierungen, die wenigstens einen pharmazeutischen Wirkstoff in Kombination mit einem Polymer der allgemeinen Formel (I) oder (I') insbesondere zur intravenösen Applikation enthalten, in welcher R1, R2, R5 und R6 gleich oder verschieden sind und Wasserstoff oder eine Methyl- oder Ethylgruppe darstellen, Q eine Valenz, Sauerstoff oder eine Ester- oder Amidbrücke darstellt und Q' Wasserstoff bedeutet wenn Q eine Valenz oder Sauerstoff darstellt und eine Hydroxyl- bzw. Aminogruppe ist, wenn Q eine Ester- bzw. Amidbrücke darstellt, x eine ganze Zahl von 3 - 50, vorzugsweise 5 - 40 ist, wenn Q eine Valenz oder Sauerstoff ist und eine ganze Zahl von 3 - 1000, vorzugsweise 50 - 100 ist, wenn Q eine Ester- oder Amidfunktion ist, G1 und G2 eine Valenz, Sauerstoff, oder eine Ester- oder Amidgruppe ist, wobei die beiden Gruppen gleich oder verschieden sein können, n eine ganze Zahl von 4 - 44, vorzugsweise 12 - 16 ist, y eine ganze Zahl von 2 - 50, vorzugsweise 10 - 40 ist und R3 Wasserstoff oder eine niedere Alkylgruppe mit 1 - 6 C-Atomen ist.
(EN) The invention concerns pharmaceutical formulations containing at least one pharmaceutically active substance in combination with a polymer of general formula (I) or (I'), in particular formulations for intravenous applications, in which R1, R2, R5 and R6, which may be the same or different, are hydrogen or a methyl or ethyl group; Q is a valency bond, oxygen or an ester or amide bridge and Q' is hydrogen when Q is a valency bond or oxygen and a hydroxy or amino group when Q is an ester or amide bridge; x is a whole number from 3 to 50, preferably from 5 to 40, when Q is a valency bond or oxygen and a whole number from 3 to 1,000, preferably 50 to 100, when Q is an ester or amide function; G1 and G2, which may be the same or different, are a valency bond, oxygen or an ester or amide group; n is a whole number from 4 to 44, preferably 12 to 16; y is a whole number from 2 to 50, preferably 10 to 40; and R3 is hydrogen or a lower-alkyl group with 1 to 6 C-atoms.
(FR) L'invention se rapporte à des formulations de préparations pharmaceutiques renfermant au moins une matière active pharmaceutique, en combinaison avec un polymère de formule générale (I) ou (I'), notamment pour application intraveineuse, formules dans lesquelles R1, R2, R5 et R6 sont des mêmes groupes ou des groupes différents, et représentent un hydrogène ou un méthyle ou un éthyle; Q désigne une valence, un oxygène ou un pont ester ou amide, et Q' est un hydrogène lorsque Q représente une valence ou un oxygène, et un groupe hydroxyle ou amino, lorsque Q représente un pont ester ou amide; x est un nombre entier compris entre 3 et 50, de préférence entre 5 et 40, lorsque Q représente une valence ou un oxygène, et un nombre entier compris entre 3 et 1000, de préférence entre 50 et 100, lorsque Q est une fonction ester ou une fonction amide; G1 et G2 désignent une valence, un oxygène ou un groupe ester ou amide, les deux groupes pouvant être les mêmes ou être différents, n est un nombre entier compris entre 4 et 44, de préférence entre 12 et 16; y est un nombre entier compris entre 2 et 50, de préférence entre 10 et 40, et R3 est un hydrogène ou un groupe alkyle inférieur de 1 à 6 atomes de carbone.
Designierte Staaten: AU, BR, CA, FI, HU, JP, KR, PL, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0591204US5576012AU1991087297