PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992010094) SUBSTITUIERTE 2-AMINOTHIOPHENE ENTHALTENDE HERBIZIDE MITTEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/010094 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/002287
Veröffentlichungsdatum: 25.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 03.12.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 10.03.1992
IPC:
A01N 25/32 (2006.01) ,C07D 333/38 (2006.01) ,C07D 333/68 (2006.01) ,C07D 409/04 (2006.01) ,C07D 409/12 (2006.01) ,C07D 417/12 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
N
Konservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25
Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
32
Zusätze zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge, z.B. die Giftigkeit verringernde Zusätze, sich selbst zersetzende Zusammensetzungen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
333
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Schwefelatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
02
nicht mit anderen Ringen kondensiert
04
am Ring-Schwefelatom nicht substituiert
26
mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
38
Kohlenstoffatome mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
333
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Schwefelatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
50
kondensiert mit carbocyclischen Ringen oder Ringsystemen
52
Benzo [b]thiophene; hydrierte Benzo [b]thiophene
62
mit direkt an Kohlenstoffatome des Heterorings gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, z.B. Ester- oder Nitrilgruppen
68
Kohlenstoffatome mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
409
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe enthalten, von denen mindestens ein Ring Schwefelatome als einzige Ring-Heteroatome enthält
02
zwei Heteroringe enthaltend
04
direkt aneinander gebunden durch eine Bindung von Ringglied zu Ringglied
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
409
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe enthalten, von denen mindestens ein Ring Schwefelatome als einzige Ring-Heteroatome enthält
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
417
Heterocyclische Verbindungen, die zwei oder mehr Heteroringe enthalten, von denen mindestens ein Ring Stickstoff- und Schwefelatome als einzige Ring-Heteroatome enthält, soweit nicht in C07D415/213
02
zwei Heteroringe enthaltend
12
verbunden durch eine Kette, die Heteroatome als Kettenglieder enthält
Anmelder:
BASF AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Carl-Bosch-Strasse 38 D-67056 Ludwigshafen, DE (AllExceptUS)
HAGEN, Helmut [AT/DE]; DE (UsOnly)
NILZ, Gerhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
WALTER, Helmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
LANDES, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HAGEN, Helmut; DE
NILZ, Gerhard; DE
WALTER, Helmut; DE
LANDES, Andreas; DE
Allgemeiner
Vertreter:
BASF AKTIENGESELLSCHAFT; Carl-Bosch-Strasse 38 D-67056 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
P 40 39 734.313.12.1990DE
Titel (DE) SUBSTITUIERTE 2-AMINOTHIOPHENE ENTHALTENDE HERBIZIDE MITTEL
(EN) HERBICIDAL AGENTS CONTAINING SUBSTITUTED 2-AMINOTHIOPHENE
(FR) AGENTS HERBICIDES CONTENANT DES 2-AMINOTHIOPHENES SUBSTITUES
Zusammenfassung:
(DE) Herbizide Mittel, enthaltend als antagonistische Verbindung mindestens ein substituiertes 2-Aminothiophen (I) (R1, R2 = H, CN, Alkyl, Halogenalkyl, geg. subst. Phenyl, CO-R6 oder R1 + R2 = C3-C6-Alkylenkette, an die ein geg. subst. Benzolring annelliert sein kann, eine durch -O- oder -N(R7)- unterbrochene C2-C3-Alkylenkette, die noch 1-4 Alkenylreste tragen kann oder eine Gruppe CO-N(R7)-CO; R3 = CN, geg. subst. -C(NH2)=N-C6H5, -C(NH3+Hal-)=N-C6H5, CX-R6; Hal = Halogen; R4 = H, Alkyl, Alkenyl, geg. subst. Phenyl, geg. subst. Triazin, -PX(OR8)2, -CX-R9, -SO2R10, -SO2-NHR10, -CX-N(R7)-CY-R8, -CX-N(R7)-SO2-R11 oder R3 + R4 = CO-O-CO; R5 = H, Alkyl, -CX-R9, -SO2-R10; X, Y = O, S; R7 = H, Phenyl, Alkyl; R8 = H, Alkyl, geg. subst. Phenyl; R9 = Alkyl, Halogenalkyl, Alkenyl, Halogenalkenyl, geg. subst. Cycloalkyl oder Cycloalkenyl, NH2, Alkylamino, Dialkylamino, Cycloalkylamino, geg. subst. Phenyl oder Phenylamino; R10 = Alkyl, geg. subst. Phenyl; R11 = NH2, Alkylamino, Dialkylamino, geg. subst. Pyrrolidinyl, Piperidinyl, Morpholinyl, Piperazinyl; R4 + R5 = CR12R13 oder -CO-W-CO-; R12 = H, NH2, Alkylamino, Cycloalkylamino; R13 = NH2, Alkylamino, Dialkylamino, Cycloalkylamino, geg. subst. Thienylamino, Pyrrolidinyl, Piperidinyl, Morpholinyl, geg. subst. Phenyl oder Pyridyl; W = geg. subst. Ethylen-, Ethenylenbrücke, geg. subst. 5-/6-gliedrige Cycloalkylen-, Cycloalkenylen, aromatische oder heteroaromatische Brücke) oder ein basisches Salz von (I), bei dem R3 Hydroxycarbonyl, Hydroxythiocarbonyl bedeutet oder ein saures Salz von (I), das ein basisches Stickstoffatom enthält, und mindestens einen herbiziden Wirkstoff aus A) der Gruppe der 4-Aryloxy- und 4-Heteroaryloxy-phenoxyessigsäurederivate oder B) der Gruppe der Cyclohexan-1,3-dionderivate.
(EN) Herbicidal agents contain as antagonistic compound at least one substituted 2-aminothiophene having formula (I), in which R1, R2 stand for H, CN, alkyl, halogen alkyl, if necessary substituted phenyl, CO-R6 or R1 + R2 stand for a C3-C6 alkylene chain, upon which a benzene ring, if necessary substituted, may be annulated, a C2-C3 alkylene chain broken by -O- or -N(R7)-, which may also carry 1-4 alkenyl residues or a group CO-N(R7)-CO; R3 stands for CN, if necessary substituted -C(NH2)=N-C6H5, -C(NH3+Hal-)=N-C6H5, CX-R6; Hal stands for halogen; R4 stands for H, alkyl, alkenyl, if necessary substituted phenyl, if necessary substituted triazin, -PX(OR8)2, -CX-R9, -SO2R10, -SO2-NHR10, -CX-N(R7)-CY-R8, -CX-N(R7)-SO2-R11 or R3=R4 stand for CO-O-CO; R5 stands for H, alkyl, -CX-R9, -SO2-R10; X, Y stand for O, S; R7 stands for H, phenyl, alkyl; R8 stands for H, alkyl, if necessary substituted phenyl; R9 stands for alkyl, halogen alkyl, alkenyl, halogen alkenyl, if necessary substituted cycloalkyl or cycloalkenyl, NH2, alkylamino, dialkylamino, cycloalkylamino, if necessary substituted phenyl or phenylamino; R10 stands for alkyl, if necessary substituted phenyl; R11 stands for NH2, alkylamino, dialkylamino, if necessary substituted pyrrolidinyl, piperidinyl, morpholinyl, piperazinyl; R4 + R5 stand for =CR12R13 or -CO-W-CO-; R12 stands for H, NH2, alkylamino, cycloalkylamino; R13 stands for NH2, alkylamino, dialkylamino, cycloalkylamino, if necessary substituted thienylamino, pyrrolidinyl, piperidinyl, morpholinyl, if necessary substituted phenyl or pyridyl; W stands for an ethylene or ethenylene bridge, if necessary substituted, or for an aromatic or heteroaromatic 5/6 membered cycloalkylene or cycloalkenylene bridge, if necessary substituted. Also disclosed are a basic salt of compound (I), in which R3 stands for hydroxycarbonyl, hydroxythiocarbonyl, or an acid salt of compound (I) which contains a basic hydrogen atom, and at least one herbicidal active substance from (A) the group of 4-aryloxy- and 4-heteroaryloxy-phenoxyacetic acid derivates or from (B) the group of cyclohexan-1,3-dione derivates.
(FR) Des agents herbicides contiennent en tant que composé antagoniste au moins un 2-aminothiophène substitué de la formule (I), dans laquelle R1, R2 désignent H, CN, alkyle, alkyle halogène, phényl éventuellement substitué, CO-R6 ou R1 + R2 désignent une chaîne alcylène C3-C6, sur laquelle un cycle benzénique éventuellement substitué peut être annelé, une chaîne alcylène C2-C3 interrompue par -O- ou par -N(R7)-, qui peut en outre porter 1 à 4 restes alcényle ou un groupe CO-N(R7)-CO; R3 désigne CN, -C(NH2)=N-C6H5, -C(NH3+Hal-)=N-C6H5, CX-R6 éventuellement substitués; Hal désigne halogène; R4 désigne H, alkyle, alcényle, phényle éventuellement substitué, triazine éventuellement substituée, -PX(OR8)2, -CX-R9, -SO2R10, -SO2-NHR10, -CX-N(R7)-CY-R8, -CX-N(R7)-SO2-R11 ou R3 + R4 désignent CO-O-CO; R5 désigne H, alkyle, -CX-R9, -SO2-R10; X, Y désignent O, S; R7 désigne H, phényle, alkyle; R8 désigne H, alkyle, phényle éventuellement substitué; R9 désigne alkyle, alkyle halogène, alcényle, alcényle halogène, cycloalkyle ou cycloalcényle éventuellement substitués, NH2, alkylamino, dialkylamino, cycloalkylamino, phényle ou phénylamino éventuellement substitués; R10 désigne alkyle, phényle éventuellement substitué; R11 désigne NH2, alkylamino, dialkylamino, ou pyrrolidinyle, pipéridinyle, morpholinyle, pipérazinyle éventuellement substitués; R4 + R5 désignent =CR12R13 ou -CO-W-CO-; R12 désigne H, NH2, alkylamino, cycloalkylamino; R13 désigne NH2, alkylamino, dialkylamino, cycloalkylamino, ou thiénylamino, pyrrolidinyle, pipéridinyle, morpholinyle éventuellement substitués, ou phényle ou pyridyle éventuellement substitués; W désigne un pont éthylène ou éthénylène éventuellement substitué, ou un pont aromatique ou hétéroaromatique cycloalcylène ou cycloalcénylène à 5 ou 6 éléments, éventuellement substitué. L'invention concerne également un sel basique du composé (I), dans lequel R3 désigne hydroxycarbonyle, hydroxythiocarbonyle, ou un sel acide du composé (I) qui contient un atome basique d'azote, et au moins une substance active herbicide sélectionnée (A) dans le groupe des dérivés d'acide phénoxyacétique 4-aryloxylique et 4-hétéroaryloxylique ou (B) dans le groupe des dérivés de cyclohexan-1,3-dione.
Designierte Staaten: CA, HU, JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, MC, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2113422EP0561853US5422335JPH06503314CA2098016KR1019930702891