PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992009734) VERFAHREN ZUM SÄUMEN VON GEWEBEBAHNEN SOWIE SÄUMVORRICHTUNG IN EINER NÄHANLAGE FÜR GEWEBEBAHNEN, INSBESONDERE FROTTEEWARE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/009734 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1991/000866
Veröffentlichungsdatum: 11.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 02.11.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 16.03.1992
IPC:
D05B 35/02 (2006.01)
D Textilien; Papier
05
Nähen; Sticken; Tuften
B
Nähen
35
Vorschub- oder Führungselemente für das Werkstück in Nähmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
zum Säumen; zum Umschlagen des Stoffrandes; Säumer
Anmelder:
CARL SCHMALE GMBH & CO. KG [DE/DE]; Lindhorststr. 12 D-4434 Ochtrup, DE (AllExceptUS)
FREERMANN, Johannes [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
FREERMANN, Johannes; DE
Vertreter:
KÖCHLING, Conrad ; Fleyer Str. 135 D-5800 Hagen 1, DE
Prioritätsdaten:
G 90 16 341.9 U01.12.1990DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM SÄUMEN VON GEWEBEBAHNEN SOWIE SÄUMVORRICHTUNG IN EINER NÄHANLAGE FÜR GEWEBEBAHNEN, INSBESONDERE FROTTEEWARE
(EN) PROCESS FOR HEMMING FABRIC WEBS AND HEMMING DEVICE FOR A FABRIC WEB SEWING INSTALLATION, IN PARTICULAR FOR TERRY FABRICS
(FR) PROCEDE DE FORMATION D'OURLETS SUR DES BANDES DE TISSU ET DISPOSITIF OURLEUR POUR INSTALLATIONS A COUDRE DES BANDES DE TISSU, NOTAMMENT DU TISSU EPONGE
Zusammenfassung:
(DE) Um eine Säumvorrichtung in einer Nähanlage für Gewebebahnen, wobei die Gewebebahn über ihre ganze Breite auf einer Grundplatte abgestützt ist, die zwischen zwei Umlenkrollen angeordnet ist, mit Spannvorrichtungen beiderseits der Gewebebahn, die eine fortlaufende Streckung der Gewebebahn quer zu ihrer Längserstreckung bewirken und an den florlosen Zonen angreifen, mit auf der Grundplatte montierten Kantenumlegeeinrichtungen beiderseits der Gewebebahn mit je einer Nähmaschine zum Nähen der umgelegten Säume, und mit einem an den gesäumten Längsrändern der Gewebebahn angreifenden, motorisch angetriebenen Rollenpaar, dahingehend zu verbessern, daß keine Falten bei der Saumbildung mehr stören und die Kantenumlegeeinrichtung unempfindlich ist gegen verschieden starke Gewebebahnabschnitte, an denen der Saum zu bilden ist, wird vorgeschlagen, daß die Kantenumlegeeinrichtung aus einem in Durchlaufrichtung des Nähgutes hintereinander angeordneten System von federnden Führungselementen besteht, wie einer Richtkufe (2), einem Ausstreifblech (3), mehreren Leitblöcken (4), einem Führungsbalken (5), einer Führungsleiste (6), einem Leitfinger (7), einem Saumformelement (8), einer oberen Saumabdeckung (9) sowie einer oberen und unteren Balkenzunge (10', 10'').
(EN) Sewing machinery for fabric webs, in which the fabric web is supported over its whole width on a base plate arranged between two deflection pulleys, has stretchers arranged on both sides of the fabric web that continuously stretch the fabric web in the transverse direction of its length and that engage its pileless zones. Edge folding devices mounted on the base plate on both sides of the fabric web each have a sewing machine for sewing the folded edges. A pair of motor-driven rollers engage the longitudinal edges of the fabric web over all its length. In order to improve such a hemming device so that folds do not disrupt the formation of the hem and that the edge folding devices are not affected by the various thicknesses of different sections of the fabric web that is to be hemmed, the edge folding device is formed of a system of elastic guiding elements arranged one after the other in the direction of passage of the fabric to be sewed, such as a straightening runner (2), a surface metal sheet (3), several guiding blocks (4), a guide bar (5), a guide rail (6), a guide finger (7), a hemming element (8), an upper hem cover (9), and upper and lower holding tongues (10', 10'').
(FR) Une installation de couture de bandes de tissu, dans laquelle la bande de tissu est soutenue sur toute sa largeur sur une plaque de base agencée entre deux poulies de renvoi, comprend des dispositifs tendeurs agencés des deux côtés de la bande de tissu qui étirent en continu la bande de tissu transversalement à sa longeur et qui accrochent ses zones dépourvues de poils. Des plieurs des bords de la bande de tissu sont montés sur la plaque de base, des deux côtés de la bande de tissu, et comprennent chacun une machine à coudre les bords repliés. Une paire de rouleaux entraînés par moteur accrochent les bords longitudinaux ourlés de la bande de tissu. Afin d'améliorer le dispositif ourleur, de sorte que des plis ne dérangent plus la formation de l'ourlet et que le dispositif de pliage soit insensible aux différences d'épaisseur entre différentes sections de la bande de tissu à ourler, le dispositif plieur est formé d'un système d'éléments élastiques de guidage agencés les uns après les autres dans le sens de passage du tissu à coudre, tels qu'un patin de redressement (2), une tôle de raclage (3), plusieurs blocs de guidage (4), une barre de guidage (5), un rail de guidage (6), un doigt de guidage (7), un élément (8) de formation de l'ourlet, une couverture supérieure (9) de l'ourlet, ainsi que des languettes supérieure et inférieure d'appui (10', 10'').
Designierte Staaten: AT, AU, BB, BG, BR, CA, CH, CS, DE, DK, ES, FI, GB, HU, JP, KP, KR, LK, LU, MC, MG, MN, MW, NL, NO, PL, RO, SD, SE, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, ML, MR, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2056664EP0559668US5165353AU1991088649