PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992009317) IMPLANTIERBARE INFUSIONSPUMPE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/009317 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1991/000945
Veröffentlichungsdatum: 11.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 29.11.1991
IPC:
A61M 5/142 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14
Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
142
Infusion unter Druck, z.B. unter Verwendung von Pumpen
Anmelder:
ANSCHÜTZ & CO. GMBH [DE/DE]; Zeyestraße 16-24 D-2300 Kiel, DE (AllExceptUS)
HINRICHS, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
OTTO, Karl-Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HINRICHS, Jürgen; DE
OTTO, Karl-Heinz; DE
Vertreter:
TÖNNIES, Jan, G.; Niemannsweg 133 D-2300 Kiel 1, DE
Prioritätsdaten:
G 90 16 235. 8 U29.11.1990DE
Titel (DE) IMPLANTIERBARE INFUSIONSPUMPE
(EN) IMPLANTABLE INFUSION PUMP
(FR) POMPE A PERFUSION IMPLANTABLE
Zusammenfassung:
(DE) Implantierbare Infusionspumpe mit einem Körper, bestehend aus Medikamentenbehälter, Treibgasbehälter und Dosiereinrichtung, und mit einem Katheter, der die Infusionsflüssigkeit an den gewünschten Ort im Körper leitet, wobei eine in Draufsicht eiförmige, in der Seitenansicht flache Form, an deren Rand nach unten weisende Befestigungsösen (16) vorgesehen sind, die es erlauben, den Körper an unter dem Körper liegendem Gewebe mit einem möglichst kurzen Faden anzunähen.
(EN) Described is an implantable infusion pump with a main body (comprising a medication container, propellant-gas container and metering device) and a catheter which leads the infusion liquid to the required place in the body. Viewed from above, the pump body is egg-shaped, viewed from the side, it is squat. Fitted round the edge are downwards-facing fixation eyes (16) which make it possible to sew the pump body on to tissue lying under the body with the shortest possible length of thread.
(FR) Pompe à perfusion implantable, comportant un corps constitué d'un récipient à médicaments, d'un récipient à gaz propulseur, ainsi que d'un dispositif de dosage, et comportant un cathéter, lequel amène le liquide de perfusion à l'endroit désiré du corps. Vue de dessus, la pompe est ovale, et vue de côté, elle a une forme plate, et sur son bord sont prévus des ÷illets de fixation (16) dirigés vers le bas permettant de coudre le corps de pompe à un tissu situé sous ce dernier au moyen d'un fil aussi court que possible.
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)