PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1992009295) EXTRAKT AUS TROPISCHEN PFLANZEN, EIN VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG SOWIE DESSEN VERWENDUNG ALS HEILMITTEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1992/009295 Internationale Anmeldenummer PCT/CH1991/000241
Veröffentlichungsdatum: 11.06.1992 Internationales Anmeldedatum: 27.11.1991
IPC:
A61K 36/00 (2006.01) ,A61K 36/185 (2006.01) ,A61K 36/27 (2006.01) ,A61K 36/88 (2006.01) ,A61K 36/888 (2006.01) ,A61K 36/906 (2006.01) ,A61K 36/9062 (2006.01) ,C07G 99/00 (2009.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
185
Magnoliopsida, Dicotyledoneae (Dikotyle, Zweikeimblättrige)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
185
Magnoliopsida, Dicotyledoneae (Dikotyle, Zweikeimblättrige)
27
Asclepiadaceae (Schwalbenwurzgewächse), z.B. Hoya (Wachsblume)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
88
Liliopsida, Monocotyledoneae, (Monokotyle, Einkeimblättrige)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
88
Liliopsida, Monocotyledoneae, (Monokotyle, Einkeimblättrige)
888
Araceae (Aronstabgewächse), z.B. Caladium (Buntwurz), Zantedeschia (Zimmercalla) oder Symplocarpus foetidus (Stinkkohl)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
88
Liliopsida, Monocotyledoneae, (Monokotyle, Einkeimblättrige)
906
Zingiberaceae (Ingwergewächse)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
36
Medizinische Präparate unbekannter Konstitution, die Material von Algen, Flechten, Pilzen oder Pflanzen oder Derivate davon enthalten, z.B. traditionelle pflanzliche Arzneimittel
18
Magnoliophyta (Angiospermen)
88
Liliopsida, Monocotyledoneae, (Monokotyle, Einkeimblättrige)
906
Zingiberaceae (Ingwergewächse)
9062
Alpinia, z.B. Alpinia purpurata (Rote Alpinie) oder Alpinia galanga (Galgant)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
G
Verbindungen unbekannter Zusammensetzung
99
Sachverhalte, soweit nicht in anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
Anmelder:
MRAK, Magdalena [AT/CH]; CH
Erfinder:
MRAK, Magdalena; CH
Vertreter:
R.A. EGLI & CO.; Horneggstrasse 4 CH-8008 Zürich, CH
Prioritätsdaten:
3744/90-427.11.1990CH
Titel (DE) EXTRAKT AUS TROPISCHEN PFLANZEN, EIN VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG SOWIE DESSEN VERWENDUNG ALS HEILMITTEL
(EN) EXTRACT OF TROPICAL PLANTS, PROCESS FOR PRODUCING THE SAME AND ITS USE AS A MEDICAMENT
(FR) EXTRAIT DE PLANTES TROPICALES, SON PROCEDE DE PRODUCTION ET SON UTILISATION COMME MEDICAMENT
Zusammenfassung:
(DE) Der Extrakt wird aus tropischen Pflanzen hergestellt, von welchen die einzelnen Teile, wie Wurzel, Stamm, Samen, Blüten und Blätter je nach der Krankheitsstufe, dem Alter und der Herkunft der zu behandelnden Person eingesetzt werden. Die verwendeten Teile der Pflanze werden zerschnitten, mit Äthanol oder Alkohol vermischt und bei Zimmertemperatur während einer Woche einer Mazeration unterworfen. Das Verhältnis der Menge der Pflanze zur Menge der beigemischten Flüssigkeit liegt im Bereich von 1:4 bis 1:9 und ist davon abhängig, welcher Teil oder welche Teile der Pflanze verwendet wird/werden. Der Extrakt ist zur Heilung von angeborener Syphilis vorgesehen, obschon noch vermutet wird, dass sich andere Tropenkrankheiten mit dem gleichen Mittel behandeln lassen.
(EN) An extract is produced from tropical plants, of which the individual parts, such as roots, stems, seeds, flowers and leaves, are administered to the person under treatment according to his or her age, origin and stage of disease. The used parts of the plant are sliced, mixed with ethanol or alcohol and macerated for a week at ambiant temperature. The ratio between the amount of plant matter and the amount of admixed fluid lies in the range of 1:4 to 1:9 and depends on the part or parts of the plant that are used. The extract is used to heal congenital syphilis, although it is supposed that other tropical diseases may also be treated with the same substances.
(FR) On produit un extrait de plantes tropicales, dont les parties individuelles, telles que racines, tiges, graines, fleurs et feuilles, sont administrées à la personne à traiter selon son âge, son origine et le stade de la maladie. Les parties utilisées de la plante sont découpées, mélangées avec de l'éthanol ou de l'alcool et macérées à la température ambiante pendant une semaine. Le rapport de la quantité de matière végétale à la quantité du liquide ajouté se situe entre 1:4 et 1:9 et dépend de la partie ou des parties de la plante qui sont utilisées. L'extrait est utile pour traiter la syphilis congénitale, bien que l'on puisse supposer qu'il soit possible de traiter également d'autres maladies tropicales avec les mêmes produits.
Designierte Staaten: AU, BR, CA, LK, MG, MW, SD, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, ML, MR, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0514508AU1991089028