WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1992003314) VERFAHREN ZUR REGELUNG DER FAHRZEUGDYNAMIK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1992/003314 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/001499
Veröffentlichungsdatum: 05.03.1992 Internationales Anmeldedatum: 08.08.1991
IPC:
B60T 8/1755 (2006.01) ,B60T 8/24 (2006.01)
Anmelder: HARTMANN, Uwe[DE/DE]; DE (UsOnly)
EHRET, Thomas[DE/DE]; DE (UsOnly)
VAN ZANTEN, Anton[NL/DE]; DE (UsOnly)
KOST, Friedrich[DE/DE]; DE (UsOnly)
ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Zentralabteilung Patente Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
Erfinder: HARTMANN, Uwe; DE
EHRET, Thomas; DE
VAN ZANTEN, Anton; DE
KOST, Friedrich; DE
Vertreter: KAMMER, Arno; Robert Bosch GmbH Zentralabteilung Patente Postfach 30 02 20 D-7000 Stuttgart 30, DE
Prioritätsdaten:
P 40 26 626.523.08.1990DE
Titel (EN) PROCESS FOR CONTROLLING THE DYNAMICS OF A VEHICLE
(FR) PROCEDE DE REGULATION DU COMPORTEMENT DYNAMIQUE DE VEHICULES
(DE) VERFAHREN ZUR REGELUNG DER FAHRZEUGDYNAMIK
Zusammenfassung:
(EN) A process for controlling the dynamics of a braked vehicle is disclosed. Theoretical changes in the yawing speed $g(DF) and the transverse acceleration due to a small change introduced into the steering angle are measured and compared with corresponding variables $g(DF)F and $g(D)ÿF measured on the vehicle, on the basis of a model calculation. The differences are weighted and factors dependent on a single wheel are applied; finally, the values relating to the same wheel are added. They represent theoretical changes in the slip value, which are converted into changes in the slip value by a regulator.
(FR) Un procédé permet de régler le comportement dynamique d'un véhicule freiné. Sur la base du calcul d'un modèle, les modifications requises de la vitesse de lacet $g(DF) et de l'accélération transversale $g(D)ÿ suite à l'introduction d'une petite modification de l'angle de braquage sont déterminées et comparées avec des paramètres correspondants $g(DF)F et $g(D)ÿF mesurés du véhicule. On pondère les écarts et on leur applique des facteurs dépendants de chaque roue; finalement les valeurs se rapportant à la même roue sont additionnées. Elles représentent des modifications requises de la valeur de patinage qu'un régulateur convertit finalement en modifications de la valeur de patinage.
(DE) Es wird ein Verfahren zur Dynamikregelung eines gebremsten Fahrzeugs beschrieben. Aufgrund einer modellrechnung werden aufgrund einer eingeleiteten kleinen Lenkwinkeländerung Solländerungen der Giergeschwindigkeit $g(DF) und der Querbeschleunigung $g(D)ÿ ermittelt und mit am Fahrzeug ermittelten entsprechenden Größen $g(DF)F und $g(D)ÿF verglichen. Die Abweichungen werden gewichtet und mit vom einzelnen Rad abhängigen Faktoren beaufschlagt; schließlich werden die sich auf das gleiche Rad beziehenden Werte addiert. Sie stellen Schlupfwertsolländerungen dar, die ein Regler schließlich in Schlupfwertänderungen umsetzt.
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)