Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991020119) ELEKTRISCHE MASCHINE, VORZUGSWEISE DREHSTROMGENERATOR FÜR FAHRZEUGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/020119 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1991/000351
Veröffentlichungsdatum: 26.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 26.04.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.09.1991
IPC:
H02K 11/01 (2016.01) ,H02K 11/04 (2016.01) ,H02K 19/36 (2006.01) ,H02K 9/19 (2006.01) ,H02K 11/02 (2016.01)
[IPC code unknown for H02K 11/01]
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
11
Bauliche Vereinigung mit Mess- oder Schutzvorrichtungen oder mit elektrischen Bauteilen, z.B. mit einem Widerstand, einem Schalter, einer Rundfunkentstörvorrichtung
04
zur Gleichrichtung
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
19
Synchronmotoren oder -generatoren
16
Synchrongeneratoren
36
Bauliche Vereinigung mit elektrischen Hilfsvorrichtungen, soweit sie die Charakteristik des Generators oder dessen Steuerung oder Regelung beeinflussen, z.B. mit Scheinwiderständen oder Schaltern
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
9
Kühl- oder Belüftungssysteme
19
für Maschinen mit einem geschlossenen Gehäuse und mit einem geschlossenen Kühlkreislauf unter Verwendung eines flüssigen Kühlmittels, z.B. Öl
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
11
Bauliche Vereinigung mit Mess- oder Schutzvorrichtungen oder mit elektrischen Bauteilen, z.B. mit einem Widerstand, einem Schalter, einer Rundfunkentstörvorrichtung
02
zum Unterdrücken von Funkstörungen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
PFLÜGER, Gerhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
FAKLER, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
KLAUS, Susanne [DE/DE]; DE (UsOnly)
BÜRGER, Klaus-Georg [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
PFLÜGER, Gerhard; DE
FAKLER, Bernhard; DE
KLAUS, Susanne; DE
BÜRGER, Klaus-Georg; DE
Prioritätsdaten:
P 40 18 710.112.06.1990DE
Titel (DE) ELEKTRISCHE MASCHINE, VORZUGSWEISE DREHSTROMGENERATOR FÜR FAHRZEUGE
(EN) ELECTRIC MACHINE, PREFERABLY ROTARY CURRENT GENERATOR FOR VEHICLES
(FR) MACHINE ELECTRIQUE, EN PARTICULIER ALTERNATEUR A COURANT TRIPHASE POUR VEHICULES
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine elektrische Maschine, vorzugsweise ein Drehstromgenerator (10) für Fahrzeuge mit einem flüssigkeitsgekühlten, topfförmigen Metallgehäuse (20) vorgeschlagen, in dem zwei axial hintereinanderliegende Drehstromsysteme angeordnet sind und deren Antriebswelle (13) am Boden des Metallgehäuses einerseits und antriebsseitig in einem Lagerdeckel (18) aufgenommen ist. Für eine kompakte Verschaltung der beiden Drehstromsysteme und Erregersysteme mit Gleichrichtereinheiten und Reglerschaltern wird vorgeschlagen, am Lagerdeckel (18) die Anschlüsse der Drehstrom- und Erregerwicklungen (31, 32; 14, 15) so aufzunehmen, daß sie mit außen auf dem Lagerdeckel (18) angeordneten Plus- und Minus-Dioden (44, 45) der Gleichrichtereinheiten sowie mit Reglerschaltern und den Anschlußklemmen (22) der Maschine über Leiterplatten (65, 80) elektrisch verbunden sind. Die Minus-Dioden sind dabei im Lagerdeckel (18) und die Plus-Dioden (45) in Plus-Kühlkörpern (60) eingepreßt, wobei letztere wärmeleitend und elektrisch isoliert außen am Lagerdeckel (18) befestigt sind. Zum Schutz gegen Verschmutzung, Feuchtigkeit und dgl. sowie zur elektrischen Verbindung sind die Wicklungsanschlüsse sowie die Gleichrichtereinheiten und Reglerschalter nach anßen hin von mindestens einer der am Deckel (18) befestigten Leiterplatten (65, 80) abgedeckt.
(EN) An electric machine, preferably a rotary current generator for vehicles, has a liquid-cooled, pot-shaped metal housing (20) in which two rotary current systems are arranged one behind the other on the axis, and a drive shaft (13) accommodated in the bottom of the metal housing on one side and in a crown (18) on the drive side. Compact connection of the two rotary current systems and excitation systems with rectifier units and regulator cut-outs is achieved by accommodating the leads of the rotary current and exciter windings (31, 32; 14, 15) on the bearing cover (18) so that they are electrically connected through printed circuit boards (65, 80) to plus and minus diodes (44, 45) of the rectifier units on the outside of the crown (18) and to regulator cut-outs and the terminals (22) of the machine. The minus diodes are pressed into the bearing cover (18) and the plus diodes (45) into plus cooling bodies (60). The latter are fastened to the outside of the crown (18) in a thermally conductive, electrically insulated manner. To protect against dirt, moisture and the like and to allow electrical connection, the winding terminals, the rectifier units and the regulator cut-outs are covered on the outside by at least one of the printed circuit boards (65, 80) fastened to the crown. (18).
(FR) On propose une machine électrique pour véhicules, de préférence un alternateur à courant triphasé, comportant un carter métallique (20) en forme de cuvette, refroidi par un liquide, dans lequel sont disposés deux systèmes à courant triphasé se faisant suite dans le sens axial et dont l'arbre moteur (13) est placé d'une part sur le fond du carter métallique et, du côté entraînement, dans un chapeau de palier (18). Pour assurer un branchement compact des deux systèmes à courant triphasé et systèmes d'excitation sur des éléments redresseurs et des conjoncteurs-disjoncteurs, il est proposé de placer, sur le chapeau de palier (18), les connexions des enroulements triphasés et d'excitation (31, 32; 14, 15) de telle manière qu'ils soient reliés électriquement à des diodes positives et négatives (44, 45) des éléments redresseurs disposées à l'extérieur sur le chapeau de palier (18) et à des conjoncteurs-disjoncteurs ainsi qu'aux bornes de raccordement (22) de la machine par des plaquettes de circuits imprimés (65, 80). Les diodes négatives sont enfoncées dans le chapeau de palier (18) et les diodes positives (45) dans des dissipateurs de chaleur positifs (60), ces derniers étant fixés extérieurement sur le chapeau de palier (18) et isolés thermiquement et électriquement. Pour permettre une protection contre l'encrassement, l'humidité et autres et pour assurer une liaison électrique, les connexions des enroulements ainsi que les éléments redresseurs et les conjoncteurs-disjoncteurs sont recouverts vers l'extérieur par l'une au moins des plaquettes de circuits imprimés (65, 80) disposées sur le chapeau (18).
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0533684US5296770JPH05507400