Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991019777) FLÜSSIGES, GIESS- UND PUMPFÄHIGES TENSIDKONZENTRAT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/019777 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/001104
Veröffentlichungsdatum: 26.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 13.06.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 09.01.1992
IPC:
C11D 1/14 (2006.01) ,C11D 1/28 (2006.01) ,C11D 1/66 (2006.01) ,C11D 1/83 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
11
Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
D
Reinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1
Reinigungsmittelgemische, im wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02
Anionische Verbindungen
12
Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
14
von aliphatischen Kohlenwasserstoffen oder einwertigen Alkoholen abgeleitet
C Chemie; Hüttenwesen
11
Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
D
Reinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1
Reinigungsmittelgemische, im wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
02
Anionische Verbindungen
12
Sulfonsäuren oder Schwefelsäureester; deren Salze
28
Sulfonierungsprodukte, abgeleitet von Fettsäuren oder Fettsäurederivaten, z.B. Estern, Amiden
C Chemie; Hüttenwesen
11
Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
D
Reinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1
Reinigungsmittelgemische, im wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
66
Nichtionische Verbindungen
C Chemie; Hüttenwesen
11
Tierische oder pflanzliche Öle, Fette, fettartige Stoffe oder Wachse; daraus gewonnene Fettsäuren; Reinigungsmittel; Kerzen
D
Reinigungsmittelgemische; Verwendung einzelner Stoffe als Reinigungsmittel; Seifen oder Seifenherstellung; Harzseifen; Gewinnung von Glycerin
1
Reinigungsmittelgemische, im wesentlichen aus oberflächenaktiven Verbindungen bestehend; Verwendung dieser Verbindungen als Reinigungsmittel
66
Nichtionische Verbindungen
83
Mischungen von nichtionischen mit anionischen Verbindungen
Anmelder:
HENKEL KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN [DE/DE]; Henkelstraße 67 D-40191 Düsseldorf, DE (AllExceptUS)
GIESEN, Brigitte [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GIESEN, Brigitte; DE
Vertreter:
HENKEL KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN; TFP-Patentabteilung Henkelstraße 67 D-40191 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
P 40 19 790.521.06.1990DE
Titel (DE) FLÜSSIGES, GIESS- UND PUMPFÄHIGES TENSIDKONZENTRAT
(EN) LIQUID, POURABLE AND PUMPABLE TENSIDE CONCENTRATE
(FR) CONCENTRE TENSIOACTIF LIQUIDE POUVANT ETRE VERSE ET POMPE
Zusammenfassung:
(DE) Die Konzentrate bestehen im wesentlichen aus 30 bis 50 Gew.-% Wasser, 10 bis 30 Gew.-% eines Alkylglykosids der Formel R1-O(G)n, in der R1 einen Alkylrest mit 8 bis 22 C-Atomen, G eine Glykose-Einheit und n eine Zahl zwischen 1 und 10 bedeuten, 1 bis 20 Gew.-% eines Sulfofettsäuresalzes, das ein Gemisch von Verbindungen gemäß Formel (II), in der A einen SO3X- und B einen OH-Rest oder A einen OH- und B einen SO3X-Rest, X ein Alkali- oder Ammoniumion, l eine Zahl größer 0, m 0, 1 oder 2 und p eine Zahl größer 0 bedeuten und die Summe aus l, m und p 8 bis 20 beträgt, mit aus derartigen Verbindungen durch formale Eliminierung eines Molequivalents Wasser hervorgehenden ungesättigten Verbindungen ist, und 10 bis 20 Gew.-% eines Alkylsulfats der Formel R2-O-SO3Y, in der R2 einen Alkylrest mit 8 bis 22 C-Atomen und Y ein Alkali- oder Ammoniumion bedeuten. Die Tensidmischungen werden als lagerstabile, fließfähige, pumpbare Vorgemische (Compounds) vorzugsweise für die Herstellung von Wasch- oder Reinigungsmitteln verwendet.
(EN) The concentrates consist essentially of 30 to 50 wt.% of water, 10 to 30 wt.% of an alkyl glycoside of formula R1-O(G)n, where R1 stands for an alkyl residue with 8 to 22 carbon atoms, G stands for a glycose unit and n a number between 1 and 10, 1 to 20 wt.% of a sulphofatty acid salt which is a mixture of compounds of formula (II), where A stands for an SO3X and B an OH residue or A an OH and B an SO3X residue, X stands for an alkali or ammonium ion, l is a number greater than 0, m = 0, 1 or 2 and p is a number greater than 0 and the sum of l, m and p is equal to 8 to 20, with unsaturated compounds derived from such compounds by formal elimination of one mole equivalent of water, and 10 to 20 wt.% of an alkyl sulphate of formula R2-O-SO3Y, where R2 stands for an alkyl residue with 8 to 22 carbon atoms and Y stands for an alkali or ammonium ion. The tenside mixtures are used as free-flowing, pumpable preliminary mixtures (compounds) with long shelf life, preferably in the manufacture of washing or cleaning agents.
(FR) Les concentrés se composent essentiellement de 30 à 50 % en poids d'eau, de 10 à 30 % en poids d'un alkylglucoside de formule R1-O(G)n, dans laquelle R1 désigne un reste alkyle avec 8 à 22 atomes de C, G une unité glucose et n un nombre de 1 à 10, de 1 à 20 % en poids d'un sel d'acide gras sulfonique, qui est un mélange de composés de formule (II) où A désigne un reste SO3X- et B un reste OH, ou A un reste OH- et B un reste SO3X-, X un ion alcalin ou un ion ammonium, l un nombre plus grand que 0, m = 0, 1 ou 2 et p un nombre plus grand que 0 et la somme de l, m et p est comprise entre 8 et 20, avec des liaisons non saturées résultant de ces liaisons par élimination formelle d'un équivalent molaire de l'eau, et de 10 à 20 % en poids d'un sulfate d'alkyle de formule R2-O-SO3Y, dans laquelle R2 désigne un reste alkyle avec 8 à 22 atomes de C et Y un ion alcalin ou un ion ammonium. Les mélanges de tensioactifs sont employés comme prémélanges (compounds) stables, coulants et pompables, de préférence pour la fabrication de produits de lavage ou de nettoyage.
Designierte Staaten: BR, CA, JP, KR, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0535061JPH05507951CA2086003KR1019930701580