Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991019754) MIT KUNSTSTOFF IMPRÄGNIERTE MATTE SOWIE VERFAHREN ZU DEREN HERSTELLUNG UND DEREN VERWENDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/019754 Internationale Anmeldenummer PCT/AT1991/000070
Veröffentlichungsdatum: 26.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 13.06.1991
IPC:
B29C 70/50 (2006.01) ,C08J 5/24 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28
Formgebungsverfahren hierfür
40
Formen oder Imprägnieren durch Druck
50
zur Herstellung von Gegenständen unbestimmter Länge, z.B. Prepregs, Harzmatten [SMC], kombinierte glasfaserverstärkte Verbundmasse [XMC]
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
5
Herstellung von Gegenständen oder geformten Materialien [Formkörpern], die makromolekulare Stoffe enthalten
24
Imprägnieren von Materialien mit Vorpolymeren, die in situ polymerisiert werden können, z.B. Herstellung von Prepregs
Anmelder:
ISOVOLTA ÖSTERREICHISCHE ISOLIERSTOFFWERKE AKTIENGESELLSCHAFT [AT/AT]; Industriezentrum Nö-Süd A-2355 Wiener Neudorf, AT (AllExceptUS)
EICHBERGER, Walter [AT/AT]; AT (UsOnly)
WALTER, Peter [AT/AT]; AT (UsOnly)
WIMMER, Wolfgang [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder:
EICHBERGER, Walter; AT
WALTER, Peter; AT
WIMMER, Wolfgang; AT
Vertreter:
ISOVOLTA ÖSTERREICHISCHE ISOLIERSTOFFWERKE AG; A-2355 Wiener Neudorf, AT
Prioritätsdaten:
A 1293/9013.06.1990AT
Titel (DE) MIT KUNSTSTOFF IMPRÄGNIERTE MATTE SOWIE VERFAHREN ZU DEREN HERSTELLUNG UND DEREN VERWENDUNG
(EN) PREPREG, PROCESS FOR MANUFACTURING IT, AND ITS USE
(FR) MAT IMPREGNE DE MATIERE PLASTIQUE, SON PROCEDE DE FABRICATION ET SON APPLICATION
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine mit einem lösungsmittelfreien Kunststoffgemisch auf Basis eines Epoxydharzes, eines Phenolnovolaks als Härter und gegebenenfalls eines Beschleunigers imprägnierte Matte angegeben, die einen Anteil an flüchtigen Stoffen von weniger als 0,5 Gew.%, vorzugsweise von weniger als 0,35 Gew.%, aufweist. Zur Herstellung dieser Matte wird ein lösungsmittelfreies Epoxydharz-Phenolnovolak-Gemisch auf eine Temperatur von 60 bis 140 °C erwärmt, bei der das Harzgemisch eine Viskosität von 5000 bis 50.000 mPa.s aufweist und mit diesem vorerwärmten Epoxydharz-Phenolnovolak-Gemisch eine bahnförmige Fasermatte kontinuierlich in einem Kalander zum gegenseitigen Durchdringen gebracht. Die nach diesem Verfahren hergestellte Matte hat eine gut Lagerfähigkeit und eignet sich zur Herstellung von heißverpreßten und ausgehärteten Kunststoffteilen, die eine hohe Chemikalien- und Temperaturbeständigkeit aufweisen.
(EN) Described is a prepreg impregnated with a solvent-free plastics mixture based on an epoxy resin, a phenol novolak as hardener and, optionally, an accelerator, the mat having a volatile-matter content of less than 0.5 % by wt., preferably less than 0.35 % by wt. The prepreg is manufactured by heating the solvent-free epoxy-resin/phenol-novolak mixture to a temperature of 60 -140 °C at which the resin mixture has a viscosity of 5,000-50,000 mPa.s, and bringing a strip of fibre mat continuously into contact with the pre-heated epoxy-resin/phenol-novolak mixture in a calender so that the mat is saturated. Prepregs manufactured by this process have good storage characteristics and are suitable for the production of hot-pressed and cured plastics products with high resistance to chemicals and heat.
(FR) Il est décrit un mat imprégné d'un mélange de matière plastique exempt de solvant, à base d'une résine époxy, d'un phénoplaste connu sous la désignation commerciale de 'NovolaqueR' comme durcisseur et, éventuellement, d'un accélérateur, renfermant une proportion de matières volatiles inférieure à 0,5 % en poids, de préférence inférieure à 0,35 % en poids. Pour la fabrication de ce mat, un mélange, exempt de solvant, de résine époxy et de 'NovolaqueR' est chauffé à une température de 60 à 140 °C, température à laquelle le mélange de résine présente une viscosité de 5000 à 50.000 mPa.s, puis un mat fibreux en forme de nappe imprégnée de ce mélange préchauffé de résine époxy et de 'NovolaqueR', est calandré en continu, en vue d'assurer une pénétration mutuelle. Le mat fabriqué selon ce procédé est d'une bonne stabilité au stockage et convient pour la fabrication d'éléments en matière plastique compressés à chaud et durcis, présentant une résistance élevée aux agents chimiques et à la chaleur.
Designierte Staaten: JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0491889JPH05501282KR1019920702386