PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991019673) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON NATRIUMSILIKATLÖSUNGEN
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

P a ten t an s prü c h e

1. Verfahren zur Herstellung von Natriumsilikatlösungen durch hydrothermale Umsetzung von Siθ2 enthaltenden Rohstoffen mit wäßrigen Natriumhydroxidlösungen bei Temperaturen im Bereich von 100 bis 300 °C und den diesen Temperaturen entsprechenden Drücken von gesättigtem Wasserdampf in einem Druckreaktor, dadurch gekennzeichnet, daß man als Siθ2~Rohstoff Glas verwendet.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die als Endprodukt erhaltenen Natriumsilikatlösungen ein SiÖ2 '• Na2θ-Molverhältnis von 0,5 : 1 bis 2,1 : 1, vorzugsweise 1,0 : 1 bis 2,0 : 1 aufweisen.

3. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, daß man die Reaktion von Glas und Natriumhydroxidlösung mit einem Überschuß von bis zu 100 % an Glas, bezogen auf das erwünschte S θ2 : a2θ-MolVerhältnis im Endprodukt, umsetzt.

4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß man die hydrothermalen Umsetzungen bei Temperaturen im Bereich von 180 bis 250 °C und den diesen Temperaturen entsprechenden Drücken von gesättigtem Wasserdampf durchführt.

5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß man die Reaktion von Glas mit wäßrigen Natriumhydroxidlösungen in einer Konzentration von 10 bis 50 Gew.-%, insbesondere 10 bis 25 Gew.-%, NaOH durchführt.

6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß man den bei einem Trennprozeß aus der Reaktionssuspension erhaltenen Rückstand in einen Schmelzprozeß zur Gasherstellung als Rohstoff zurückführt.