PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991019217) UMLENKSPIEGELGEHÄUSE FÜR LASERMATERIALBEARBEITUNGSSYSTEME UND STRAHLWEICHE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/019217 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/000983
Veröffentlichungsdatum: 12.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 28.05.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 02.12.1991
IPC:
G02B 7/18 (2006.01) ,B23K 26/035 (2014.01) ,G02B 26/10 (2006.01) ,G02B 5/08 (2006.01) ,G02B 7/182 (2006.01)
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
7
Halterungen, Fassungen, Justiereinrichtungen oder lichtdichte Verbindungen für optische Elemente
18
für Prismen; für Spiegel
[IPC code unknown for B23K 26/035]
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
26
Optische Vorrichtungen oder Anordnungen mit beweglichen oder verformbaren optischen Elementen zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder Richtung von Licht, z.B. Schalten, Austasten, Modulieren
08
zum Steuern der Richtung von Licht
10
Abtastsysteme
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
5
Optische Elemente außer Linsen
08
Spiegel
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
7
Halterungen, Fassungen, Justiereinrichtungen oder lichtdichte Verbindungen für optische Elemente
18
für Prismen; für Spiegel
182
für Spiegel
Anmelder:
MASCHINENFABRIK KARL H. ARNOLD GMBH & CO. KG [DE/DE]; Gottlieb-Daimler-Strasse 29 D-7980 Ravensburg, DE (AllExceptUS)
GNANN, Rüdiger, A. [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GNANN, Rüdiger, A.; DE
Vertreter:
LEHN, Werner ; Hoffmann-Eitle & Partner Arabellastrasse 4 D-8000 München 81, DE
Prioritätsdaten:
P 40 17 152.328.05.1990DE
Titel (DE) UMLENKSPIEGELGEHÄUSE FÜR LASERMATERIALBEARBEITUNGSSYSTEME UND STRAHLWEICHE
(EN) REVERSING MIRROR HOUSING FOR LASER MATERIAL-MACHINING SYSTEMS AND BEAM-SEPARATING FILTER
(FR) LOGEMENT DE MIROIR DE DEVIATION POUR SYSTEMES D'USINAGE DE MATERIAUX AU LASER ET FILTRE SEPARATEUR DU FAISCEAU
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Umlenkspiegelgehäuse für Lasermaterialbearbeitungssysteme und einer Strahlweiche mit einem solchen Umlenkspiegelgehäuse ist das Gehäuse zweiteilig mit einem einen Umlenkspiegel (6) tragenden Gehäuseoberteil (2) und einem als Kugelkalotte ausgebildeten Gehäuseunterteil (1) aufgebaut, ist eine Eintritts- oder Austrittsöffnung für den Laserstrahl in dem als Kugelkalotte ausgebildeten Gehäuseunterteil (1) und in dem Gehäuseoberteil (2) vorgesehen, ist der Umlenkspiegel (6) von außen ohne Veränderung seiner Justierung entnehmbar in dem Gehäuseoberteil (2) angeordnet, liegt das Zentrum der Kugelkalotte in der Spiegelebene, und ist der Umlenkspiegel (6) durch Verschwenken des Gehäuseoberteils (2) gegenüber dem Gehäuseunterteil (1) justierbar.
(EN) Reversing mirror housing for laser material-machining systems and beam-separating filter with such a reversing mirror housing. The housing is of two-part construction with an upper housing part (2) carrying a reversing mirror (6) and a lower housing part (1) designed as a spherical cap. An inlet or outlet opening for the laser beam is provided in the lower housing part (1) designed as a spherical cap and in the upper housing part (2). The reversing mirror (6) is arranged in the upper housing part (2), from which it can be removed from the outside without changing its setting. The centre of the spherical cap lies in the plane of the mirror and the reversing mirror (6) can be adjusted by swivelling the upper housing part (2) in relation to the lower housing part (1).
(FR) L'invention concerne un logement de miroir de déviation pour systèmes d'usinage de matériaux au laser et un filtre séparateur du faisceau ayant un tel logement de miroir de déviation. Le logement est composé de deux parties, une partie supérieure (2) qui porte le miroir de déviation (6) et une partie inférieure (1) en forme de calotte sphérique. Un orifice d'entrée ou de sortie du faisceau laser est ménagé dans la partie inférieure (1) en forme de calotte sphérique et dans la partie supérieure (2) du logement. Le miroir de déviation (6) est agencé dans la partie supérieure (2) du logement de façon à pouvoir en être enlevé de l'extérieur sans modifier son ajustement. Le centre de la calotte sphérique est situé sur le plan du miroir et le miroir de déviation (6) peut être ajusté en faisant pivoter la partie supérieure (2) par rapport à la partie inférieure (1) du logement.
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2063509EP0531380US5418652JP2837541JPH05506517