Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991019090) ELEKTROMAGNETISCH BETÄTIGBARES BRENNSTOFFEINSPRITZVENTIL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/019090 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1991/000342
Veröffentlichungsdatum: 12.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 25.04.1991
IPC:
F02M 51/00 (2006.01) ,F02M 51/06 (2006.01) ,F02M 51/08 (2006.01) ,F02M 61/16 (2006.01) ,F02M 61/18 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
51
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit elektrischer Betätigung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
51
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit elektrischer Betätigung
06
Einspritzdüsen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
51
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit elektrischer Betätigung
06
Einspritzdüsen
08
für Niederdruck-Einspritzung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61
Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
16
Einzelheiten, soweit nicht in den Gruppen F02M61/02-F02M61/1493
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61
Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
16
Einzelheiten, soweit nicht in den Gruppen F02M61/02-F02M61/1493
18
Düsenöffnungen, z.B. mit Ventilsitz
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
REITER, Ferdinand [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
REITER, Ferdinand; DE
Prioritätsdaten:
P 40 18 256.807.06.1990DE
Titel (DE) ELEKTROMAGNETISCH BETÄTIGBARES BRENNSTOFFEINSPRITZVENTIL
(EN) ELECTROMAGNETICALLY OPERATED FUEL-INJECTION VALVE
(FR) SOUPAPE D'INJECTION DE CARBURANT A COMMANDE ELECTROMAGNETIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Bei bekannten elektromagnetisch betätigbaren Brennstoffeinspritzventilen gleitet der kugelförmige Ventilschließkörper in einer Führungsbohrung und der Brennstoff wird außen um das die Führungsbohrung aufweisende Teil herumgeführt. Ein derartiges Brennstoffeinspritzventil weist einen großen Außendurchmesser und ein großes Bauvolumen auf. Bei dem neuen Brennstoffeinspritzventil weist ein Anker (41) eine Durchgangsbohrung (42) auf, die mit einem in der als Ventilschließkörper dienenden Kugel (30) konzentrisch zu einer Ventillängsachse (7) ausgebildeten Sackloch (44) in Verbindung steht, von dem wenigstens ein Querkanal (45) ausgeht. Durch die Durchgangsbohrung (42), das Sackloch (44) und den wenigsten einen Querkanal (45) gelangt der Brennstoff zum Ventilsitz (31). Hierdurch ergibt sich eine besonders kompakte Ausbildung des erfindungsgemäßen Brennstoffeinspritzventils. Die Ausgestaltung des Brennstoffeinspritzventils eignet sich besonders für Brennstoffeinspritzanlagen von gemischverdichtenden fremdgezündeten Brennkraftmaschinen.
(EN) In prior art electromagnetically operated fuel-injection valves, the spherical valve-closure body slides in a guide bore and the fuel is fed in round the outside of the element which includes the guide bore. Fuel-injection valves of this kind have a large external diameter and a large overall volume. In the new fuel-injection valve proposed, the armature (41) has a through-bore (42) which is connected to a blind-end bore (44) running concentric to the valve longitudinal axis (7) in the ball (30) used as the valve-closure body. At least one side channel (45) leaves this dead-end bore. The fuel reaches the valve seat (31) through the through-bore (42), the dead-end bore (44) and the at least one side channel (45). This gives a particularly compact design. The design is particularly suitable for fuel-injection systems in gas explosion engines with spark ignition.
(FR) Sur les modèles connus de soupapes d'injection de carburant à commande électromagnétique, l'élément sphérique de fermeture de la soupape glisse dans un alésage de guidage et le carburant est conduit à l'extérieur autour de la partie présentant l'alésage de guidage. Ce type de soupape d'injection de carburant présente un grand diamètre extérieur et il est très volumineux. Dans la nouvelle soupape d'injection de carburant, un induit (41) présente un alésage de passage (42) qui est relié à un trou borgne (44) concentrique par rapport à un axe longitudinal (7) de la soupape dans la sphère (30) servant d'élément de fermeture de la soupape, trou borgne d'où part au moins un canal latéral (45). Le carburant traverse l'alésage de passage (42), le trou borgne (44) et le canal latéral (45) pour parvenir au siège (31) de la soupape. On obtient ainsi une configuration particulièrement compacte de la soupape d'injection de carburant objet de l'invention. La configuration de la soupape d'injection de carburant convient en particulier pour des dispositifs d'injection de carburant de moteurs à combustion interne à allumage commandé et compression du mélange.
Designierte Staaten: AU, JP, KR, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US5190221JPH05500257AU1991076945