Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991018918) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON 10$g(b)-H-STEROIDEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/018918 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/001018
Veröffentlichungsdatum: 12.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 03.06.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 28.10.1991
IPC:
C07J 1/00 (2006.01) ,C07J 21/00 (2006.01) ,C07J 31/00 (2006.01) ,C07J 33/00 (2006.01) ,C07J 41/00 (2006.01) ,C07J 43/00 (2006.01) ,C07J 51/00 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
1
Normale Steroide, die Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen oder Sauerstoff enthalten und in 17 - Stellung nicht durch ein Kohlenstoffatom substituiert sind, z.B. Östran, Androstan
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
21
Normale Steroide, die neben Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen oder Sauerstoff einen Sauerstoff enthaltenden Heteroring enthalten, der mit dem Cyclopenta [a]hydrophenanthren-Gerüst spiro-kondensiert ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
31
Normale Steroide, die ein oder mehrere Schwefelatome enthalten, die nicht einem Heteroring angehören
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
33
Normale Steroide, die einen Schwefel enthaltenden Heteroring enthalten, der mit dem Cyclopenta [a]hydrophenanthren-Gerüst spiro- kondensiert oder nicht kondensiert ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
41
Normale Steroide, die ein oder mehrere Stickstoffatome enthalten, welche nicht einem Heteroring angehören
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
43
Normale Steroide, die einen Stickstoff enthaltenden Heteroring enthalten, der mit dem Cyclopenta [a]hydrophenanthren-Gerüst spiro- kondensiert oder nicht kondensiert ist
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
J
Steroide
51
Normale Steroide mit nicht modifiziertem Cyclopenta [a]hydrophenanthren-Gerüst, soweit nicht in den Gruppen C07J1/-C07J43/159
Anmelder:
SCHERING AKTIENGESELLSCHAFT BERLIN UND BERGKAMEN [DE/DE]; Müllerstr. 170/178 D-13342 Berlin, DE (AllExceptUS)
OTTOW, Eckhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
NEEF, Günter [DE/DE]; DE (UsOnly)
CLEVE, Arwed [DE/DE]; DE (UsOnly)
WIECHERT, Rudolf [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
OTTOW, Eckhard; DE
NEEF, Günter; DE
CLEVE, Arwed; DE
WIECHERT, Rudolf; DE
Prioritätsdaten:
P 40 18 167.701.06.1990DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON 10$g(b)-H-STEROIDEN
(EN) PROCESS FOR PRODUCING 10$g(b)-H-STEROIDS
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION DE 10$g(b)-H-STEROIDS
Zusammenfassung:
(DE) Verbindungen der allgemeinen Formel (III), worin A und B gemeinsam eine zusätzliche Bindung und D ein Wasserstoffatom oder B und D gemeinsam eine zusätzliche Bindung und A ein Wasserstoffatom, sowie Y und Y' je eine geschützte Ketogruppe bedeuten und R1 und R4 die in der Beschreibung angegebene Bedeutung haben, lassen sich mit einem elektropositiven Metall ohne Zerstörung des aromatischen Systems und der 5,6-Doppelbindung zu einer Verbindung der allgemeinen Formel (IIa) reduzieren, die ihrerseits in für die Antigestagensynthese wertvolle Verbindungen der allgemeinen Formeln (Ia) bzw. (Ib) überführt werden können.
(EN) Compounds of general formula (III), in which A and B together stand for an additional bond and D stands for a hydrogen atom or B and D together stand for an additional bond and A stands for a hydrogen atom and Y and Y' each stand for a protected keto group and R1 and R4 have the meaning given in the description, can be reduced with an electropositive metal, without destroying the aromatic system and the 5,6 double bond, to compounds of general formula (IIa), which can be converted to compounds of general formule (Ia) or (Ib) which are useful in the synthesis of antigestagens.
(FR) Des composés ont la formule générale (III), dans laquelle A et B forment ensemble une liaison additionnelle et D est un atome d'hydrogène ou B et D forment ensemble une liaison additionnelle et A est un atome d'hydrogène, Y et Y' représentent chacun un groupe cétonique protégé et R1 et R4 ont la signification donnée dans la description. Il est possible de réduire ces composés avec un métal électropositif, sans que le système aromatique ni la liaison double 5,6 ne soient détruits, de manière à les transformer en composés ayant la formule générale (IIa), qui peuvent à leur tour être transformés en composés précieux pour la synthèse d'antigestagènes et ayant les formules générales (Ia) ou (Ib).
Designierte Staaten: CA, FI, HU, JP, NO, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
FI925445NO19924617ES2065039EP0532562US5405979JP2999258
JPH05507271CA2084313DK0532562