Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991018659) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR MECHANISCHEN ABSCHEIDUNG VON FESTSTOFFEN AUS EINEM FLUID
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/018659 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/000975
Veröffentlichungsdatum: 12.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 27.05.1991
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 09.12.1991
IPC:
B01D 33/073 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
33
Filter mit während des Filtrationsvorganges sich bewegenden Filterelementen
06
mit rotierenden zylindrischen Filterflächen, z.B. Hohltrommeln
073
angeordnet für einwärts gerichtete Strömung der Filtration
Anmelder:
VON NORDENSKJÖLD, Reinhart [DE/DE]; DE
Erfinder:
VON NORDENSKJÖLD, Reinhart; DE
Vertreter:
SCHUSTER, Thomas ; Grünecker, Kinkeldey, Stockmair & Partner Maximilianstr. 58 D-8000 München 22, DE
GRÜNECKER, KINKELDEY, STOCKMAIR & PARTNER; Maximilianstr. 58 D-8000 München 22, DE
Prioritätsdaten:
P 40 16 915.425.05.1990DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR MECHANISCHEN ABSCHEIDUNG VON FESTSTOFFEN AUS EINEM FLUID
(EN) PROCESS AND DEVICE FOR MECHANICAL REMOVAL OF SOLIDS FROM A FLUID
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE SEPARATION MECANIQUE DE SOLIDES CONTENUS DANS UN FLUIDE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum mechanischen Abscheiden von Feststoffen aus einem Fluid, insbesondere zur Reinigung von Abwasser. Dabei wird das Abwasser durch ein walzenförmiges Drehsieb geführt, wobei Feststoffteilchen auf dem Außenmantel des Drehsiebs zurückgehalten werden. Erfindungsgemäß wird der Wasserstand in einem Zulaufbecken durch Veränderung der Drehgeschwindigkeit des Drehsiebs zwischen einem Maximum und einem Minimum geregelt, wobei das Minimum des Wasserstands so hoch eingestellt wird, daß die Haftwirkung der Feststoffe auf dem Mantel des Drehsiebs ausreicht, um die Feststoffe auf dem Mantel mitzunehmen, ohne daß sich auf dem Mantel eine ständig zurückrollende Schlammrolle bildet. Das Maximum wird auf einen solchen Wert geregelt, daß kein Überschwappen stattfindet.
(EN) The invention relates to a process and a device for mechanical removal of solids from a fluid, in particular for purifying waste water. The waste water is passed through a cylindrical rotary screen and solid particles are retained on the casing of the rotary screen. According to the invention, the water level in a supply tank is adjusted by varying the rotational speed of the rotary screen between a maximum and a minimum. The minimum water level is set at a height such that the adhesion of the solids on the casing of the rotary sieve is sufficient to entrain the solids on the casing without a constantly back-rolling sludge roll being formed on the casing. The maximum is set to a value such that no splash over occurs.
(FR) Un procédé et un dispositif permettent de séparer mécaniquement les solides contenus dans un fluide, notamment lors de l'épuration d'eaux d'égouts. A cet effet, les eaux d'égoûts s'écoulent à travers un crible rotatif cylindrique, les particules solides étant retenues sur l'enveloppe extérieure du crible rotatif. Le niveau de l'eau dans un bassin d'arrivée est ajusté, en modifiant la vitesse de rotation du crible rotatif, entre un maximum et un minimum. Le niveau minimum de l'eau est tel que l'adhérence des solides sur l'enveloppe du crible rotatif soit suffisante pour entraîner les solides sur l'enveloppe sans former un rouleau de boue qui serait constamment refoulé en arrière. Le niveau maximum est ajusté de manière à éviter tout débordement.
Designierte Staaten: AU, CA, FI, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AU1991078984