Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1991018537) BAUSATZ FÜR EIN REGAL-MODULSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1991/018537 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1991/000970
Veröffentlichungsdatum: 12.12.1991 Internationales Anmeldedatum: 25.05.1991
IPC:
A47B 47/02 (2006.01) ,A47B 57/30 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
B
Tische; Pulte; Büromöbel; Schränke; Kommoden; allgemeine Einzelheiten von Möbeln
47
Schränke, Gestelle oder Regale, gekennzeichnet durch Merkmale in Bezug auf Zerlegbarkeit oder das Zusammensetzen derselben aus Einzelteilen
02
ganz aus Metall
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
B
Tische; Pulte; Büromöbel; Schränke; Kommoden; allgemeine Einzelheiten von Möbeln
57
Schränke, Gestelle oder Regale, gekennzeichnet durch Merkmale zum Verstellen der Fachböden oder Einteilungen
30
mit Vorrichtungen zum Einstellen der Höhe von lösbaren Fachbodenträgern
Anmelder:
THOMKINS, Gustav, Nicolas [DE/DE]; DE
Erfinder:
THOMKINS, Gustav, Nicolas; DE
Vertreter:
ZENZ, Joachim, K. ; Zenz . Helber . Hosbach Am Ruhrstein 1 D-4300 Essen 1, DE
Prioritätsdaten:
40 17 540.531.05.1990DE
Titel (DE) BAUSATZ FÜR EIN REGAL-MODULSYSTEM
(EN) CONSTRUCTION KIT FOR A MODULAR SHELVING SYSTEM
(FR) JEU D'ELEMENTS DE MONTAGE POUR UN SYSTEME D'ETAGERES MODULAIRE
Zusammenfassung:
(DE) Jeder Modul (1) des Modulsystems weist zwei mit Lochleisten (4) versehene tragende Seitenwände (3), zwei obere und zwei untere Verbindungsstreben (5), die die beiden Seitenwände unter Übertragung axialer Zugkräfte zusammenhalten, wenigstens eine Etage mit zwei lösbaren Sprossen (7) zur Abstützung eines Bodens (8) oder einer Glasplatte (35) und eine Kupplungsanordnung aus zwei Ankerplatten (10, 11) auf. Jede Sprosse (7) ist mit axialen Tragzapfen versehen, die jeweils in ein Loch (4) der Lochleiste axial einsteckbar sind. Ein Tragzapfen ist als axial verschiebbare, federbelastete Raste ausgebildet und weist einen Tauchkolben auf. Jede Seitenwand (3) hat ein C-förmiges Querschnittsprofil und läuft aus in zwei Falzstreifen (22). Jede Ankerplatte (10, 11) hat an zwei gegenüberliegenden Enden angeordnete Schlitze (26) und übergreift in der Einbaulage zwei Seitenwandprofile an deren zusammengefügten Falzstreifen.
(EN) Each module (1) of the modular system has two load-bearing side walls (3) with perforated strips (4), two upper and two lower connecting struts (5) which hold the two side walls together by transmission of axial tensile forces, at least one shelf with two detachable rungs (7) for supporting a base (8) or a glass plate (35) and a coupling arrangement consisting of two anchor plates (10, 11). Each rung (7) has axial supporting pegs, each of which can be inserted in a hole (4) in the perforated strip. One supporting peg is designed as an axially mobile, spring-loaded catch and has a plunger piston. Each side wall (3) has a C-shaped cross-sectional profile and terminates in two rabbet strips (22). Each anchor plate (10, 11) has slots (26) on two opposite ends and in the assembled position covers two side wall profiles at their joined rabbet strips.
(FR) Chaque module (1) du système modulaire comprend deux parois latérales porteuses (3) pourvues de barres perforées (4), deux entretoises supérieures et deux entretoises inférieures (5) de jonction qui relient les deux parois latérales en transmettant des forces axiales de traction, au moins un étage avec deux barreaux amovibles (7) de soutien d'un fond (8) ou d'une plaque en verre (35) et un agencement d'accouplement formé de deux plaques d'ancrage (10, 11). Chaque barreau (7) est pourvu de tenons axiaux porteurs axialement insérables dans un orifice (4) de la barre perforée. Un tenon porteur forme un cliquet axialement mobile, sollicité par un ressort, et comprend un piston plongeur. Chaque paroi latérale (3) a une section transversale à profil en C qui se termine par deux plis (22). Chaque plaque d'ancrage (10, 11) comprend des fentes (26) ménagées à deux extrémités opposées et recouvre dans la position de montage, deux profils des parois latérales, au niveau de leurs plis assemblés.
Designierte Staaten: CA, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)