Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990007248) VERFAHREN ZUM ABSPEICHERN VON FARBFERNSEHSIGNALEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/007248 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP1989/001554
Veröffentlichungsdatum: 28.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 16.12.1989
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 14.07.1990
IPC:
H04N 9/64 (2006.01)
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
N
Bildübertragung, z.B. Fernsehen
9
Einzelheiten von Farbfernsehsystemen
64
Schaltungen zur Aufbereitung von Farbsignalen
Anmelder:
DEUTSCHE-THOMSON-BRANDT GMBH [DE/DE]; Hermann-Schwer-Strasse 3 D-7730 Villingen-Schwenningen, DE (AllExceptUS)
SEEGERT, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
SWIETEK, Ralf [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SEEGERT, Bernhard; DE
SWIETEK, Ralf; DE
Vertreter:
EINSEL, Robert; Deutsche Thomson-Brandt GmbH Patent- und Lizenzabteilung Göttinger Chaussee 76 D-3000 Hannover 91, DE
Prioritätsdaten:
P 38 42 927.621.12.1988DE
P 39 35 330.324.10.1989DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM ABSPEICHERN VON FARBFERNSEHSIGNALEN
(EN) PROCESS FOR STORING COLOUR TELEVISION SIGNALS
(FR) PROCEDE D'ENREGISTREMENT DE SIGNAUX DE TELEVISION EN COULEURS
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zum Abspeichern von Farbfernsehsignalen in einen digitalen Speicher. Bei den bekannten Anordnungen wird das Farbsignal vor dem Abspeichern in einem Speicher zunächst demoduliert und nach dem Auslesen aus diesem wieder moduliert. Dies bedeutet einen großen Schaltungsaufwand. Es wird gemäß Erfindung der Farbvektor zusammen mit dem Burst abgespeichert. Dieser dient für eine nach dem Speicher angeordnete Phasenregelschaltung als Referenzfrequenz, die mit dem Burst des Farbsignals des Hauptbildes verglichen wird. Bild-im-Bild-Wiedergabe bei Farbfernsehempfängern.
(EN) A process is disclosed for storing colour television signals in a digital memory. In known devices, the colour signal is first demodulated before being stored in a memory, then modulated again when it is read out of the memory, at great expense in circuitry. According to the invention, the colour vector is stored together with the burst, which serves as a reference frequency for a phase regulating circuit arranged after the memory. The reference frequency is compared with the burst of the colour signal of the main image. The invention is useful for reproducing images within images in coulour television receiver sets.
(FR) Ce procédé permet d'enregistrer des signaux de télévision en couleurs dans une mémoire numérique. Dans les dispositifs connus, les signaux de couleur sont d'abord démodulés, avant d'être enregistrés dans une mémoire, puis modulés à nouveau lorsqu'ils ont été lus dans la mémoire, ce qui requiert une grande quantité de circuits. Selon l'invention, le vecteur couleurs est enregistré avec la giclée de signaux de couleur, qui sert de fréquence de référence pour un circuit de réglage des phases agencé en aval de la mémoire. Cette fréquence de référence est comparée avec la giclée des signaux de couleur de l'image principale. Ce procédé est utile pour la reproduction d'images dans des images dans des postes récepteurs de télévision en couleurs.
Designierte Staaten: AU, BB, BG, BR, DK, FI, HU, JP, KP, KR, LK, MC, MG, MW, NO, RO, SD, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, ES, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CM, GA, ML, MR, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
FI912916EP0449916JPH04502390DE000003930257DE000003935330KR1019910700591
AU1990048206DK85091